Frage Babykopfverformung

9 Jahre 7 Monate her #81018 von Susu76

Hallo zusammen,

hab mal wieder ne Frage an die Mamis mit Erfahrung.

Hatte ne Diskussion mit meiner Mutter. Mein Bruder ist seit 3 Monaten stolzer Papa eines Sohnes. Ich hatte leider noch keine Möglichkeit meinen Neffen persönlich kennenzulernen, aufgrund der Entfernung von 650 km.....
Jedenfalls sagt meine Mutter der Kopf des Kleinen hätte sich einseitig verformt, da sie ihn im Bett nicht richtig lagern. Er liegt immer auf dem Rücken und hat seinen Kopf meist in eine Richtung gedreht.
Sie meint, sie hätte uns bzw unseren Kopf damals alle 4 Std umgelagert, damit der Kopf ne gleichmäßige Form bekommt und die Ohren schön anliegen.
Das macht man doch nicht mehr oder doch?
Wie habt ihr das gemacht?

LG Susu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #81020 von 4fachMami

Also ganz ehrlich. Alle 4 Stunden halte ich für ein wenig übertrieben. Fakt ist das man die Position schon wechseln sollte. Da steht dann in klugen Zeitschriften jedes Jahr, welche position man nicht wählen sollte. Wir haben unsere Kids eigentlich auf jeder Seite mal schlafen lassen. Was bei unserer letzten auch ganz gut war, das Seitenlagerungskissen

Einseitige Lage führt tatsächlich auf Dauer zur Kopfverformung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #81023 von ibilile

Hallo,

eine Freundin hatte das 'Problem' mit ihrem Sohn. Sie hat ihn nicht alle 4 Stunden umgedreht, sondern sie hat -auf Anraten des Kinderarztes- einen Blickfang wie ein Mobile auf der anderen Seite des Bettes gehängt, damit das Kind von sich aus den Blick und die Lage wechselt.

Vielleicht geht es so. Wenn es so extrem ist, würde ich einfach den Kinderarzt fragen.

Alles Gute.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #81025 von krimifrosch

Hallo,

mein Sohn hatte auch eine Verformung und ich habe ihn tagsüber auch öfters unterschiedlich hingelegt, teilweise auch mit einem Handtuch im Rücken, so dass er nicht immer in seine bevorzugte Haltung zurückgeht. Auch auf den Bauch habe ich ihn tagsüber regelmäßig gelegt. Nachts lag er aber schon auf dem Rücken und der Kopf da wo er ihn am liebsten hatte, auch wg de. Thema plötzlicher Kindstod. Dazu war ich 2x beim Osteopathen, und mit 6 Monaten, bei der U5, war alles in Ordnung.

Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #81026 von julchen

beim Großen haben wir uns da überhaupt keinen Kopf drum gemacht, da bei ihm alles gleichmäßig verteilt war.

Der Kleine kam schon mit einer Schädelasymmetrie auf die Welt, da er schon im Mutterleib meist auf einer Seite lag.
Das Seitenlagerungskissen war echt spitze! Zusätzlich mussten wir noch zur Physiotherapie, denn man hat nur im 1. Lebensjahr Zeit, den Schädel "normal" zu formen, da die Fontanellen noch nicht zugewachsen sind.

Dein Bruder sollte vielleicht mal beim nächsten Kinderarzttermin, den Kinderarzt darauf ansprechen.


lebe jeden Tag so, als ob er der letzte wäre...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #81075 von Susu76

Vielen Dank, Mädls!

Das werde ich meinem Bruder alles mal mitteilen, er glaubt meiner Mutter leider nicht alles, will sein eigenes Ding durchziehen....
Aber manchmal haben auch die Mütter aus der "älteren Generation" recht.

Schönen Abend!
Susu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #81076 von Hellokitty3

hi,

jetzt geb ich einfach auch meinen senf dazu...;)
also wir haben unsere mädls auch immer abwechselend auf die seite gelegt..nämlich um genau diese kopfverformung zu vermeiden...bei kindchen nr. 2 hatte ich eine riesen auseinandersetzung mit unserem kinderarzt, als er mich fragte, wie denn meine kleine im bett/kinderwagen liegt...ich sagte ihm, das ich sie abwechselend auf die jeweilige seite lege...dann fing er an und meinte um gottes willen, wollen sie ihr kind umbringen:woohoo: , denn genau hier liegt das problem für den plötzlichen kindstod etc..ich sagte ihm, das ich dies für total blödsinnig halte, denn schließlich leben wir alle auch noch...und wenn der plötzliche kindstod kommt, dann sicher nicht deswegen...

ich hab schon köpfe von baby´s gesehen, mei das sah so schlimm aus..da konnte ich nur den kopf schütteln...:( ich kenne ein kind, das hatte als baby, ich nenne es mal "einen total verzogenen kopf",die mama meinte immer, ja mei des wird schon wieder...er ist jetzt 8 jahre alt und das sieht man heute noch...das gesicht dermaßen verschoben...und da es ein junge ist und dementsprechend kurze haare hat, sieht man natürlich auch am kopf die verformung...
die mama macht sich heute dermaßen vorwürfe...


Liebe Grüße Nicky mit Ihren 3 super süßen Zicken :-)

Ich habe doch noch so viel Wichtiges zu erledigen....ACH EGAL!!!
Wann verdammt bekommt man auch ne Bonuskarte bei H & M ?!?
Ich bin gar nicht ebay-süchtig - es ist nur.... MEINS!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #81077 von Tato

Hallo,

Mein Sohn hat das leider auch.

Dein Bruder sollte das unbedingt bei einem Osteopathen anschauen lassen, weil es eine beginnende Fehlhaltung sein kann, bei der das Baby bevorzugt seinen Kopf auf einer Seite ablegt.

Der Schädel ja noch genz weich am Anfang und verformt sich erstaunlich schnell.

Sowie die Kinder ihren Kopf selber heben und ablegen können, nehmen sie ihre Schokoladenseite.
Wir haben öfter ein zusammengerolltes Handtuch hinter den Rücken gelegt, dass des er sich nicht so einfach auf die andere Seite legen konnte.

Bei meinem kam die Fehlhaltung vermutlich durch der Geburt.

Bei uns hat auch geholfen, das Baby auf der anderen Hüfte zu tragen, dass es seinen Kopf zur ungewohnten Seite drehen musste, wenn er etwas sehen wollte. Das sollte aber ein Fachmann entscheiden...

Alles Gute für den kleinen Neffen,

Tato

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #81106 von bixi

hallo,

im krankenhaus erklaeren sie einem schon, dass man sein kind ab und an umlagern soll, aber ob nun alle 4 stunden oder alle 8 stunden ist wohl egal.

als mama, die viele gut gemeinte ratschlaege von omas, opas und tanten erhalten hat, wuerde ich dir raten: so lange du deinen neffen nicht gesehen hat, sag lieber gar nichts. deine mutter hat sicher schon genug gesagt. wenn der kopf deines neffen verformt ist, dann wird es sicher der mama und dem papa auffallen. ausserdem haben sie sicher eine nette nachsorgehebamme und einen faehigen kinderarzt. sie werden sich sicher schon genug sorgen machen und brauchen eher eine tante, die sie unterstuetzt und ihnen sagt, dass sie alles richtig machen.

du wirst ihnen danken, wenn dein kind da ist und die guten ratschlaege der omas und opas kommen.

du wirst bei der rueckbildungsgymnastik und bei freundinnen feststellen, dass viele babies heute einen platten hinterkopf haben, weil den mamas eingeblaeut wird, dass die kinder auf dem ruecken zu liegen haben. da liegen sie dann in ihren betten, im stubenwagen oder kinderwagen und liegen sich die koepfe platt. runde koepfe sind eher eine seltenheit.

alles gute deinem neffen und der familie,
bixi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #81107 von Mati73

Hi,

hab gerade mal die Beiträge so überflogen.

Das Stichwort Kiss-Syndrom ist noch nicht gefallen.
Zu dieser Symmetriestörung gehören allerdings noch einige andere Symptome, z.B. starkes Überstrecken, Schokoladenseite, extremes Durchbiegen beim Tragen, kleines und größere Auge/Ohr usw.

Bei Interesse einfach mal googeln oder klick:

www.kiss-kids.de

Bitte keine Diskussion jetzt über das Kiss-Syndrom hier anfangen.

Viele Grüße

Mati

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Auf Grund der aktuellen Coronavirus-Situation wurden einige Flohmärkte abgesagt. Im Zweifelsfall bitte beim Anbieter nachfragen.
9 Jahre 7 Monate her #81109 von Megan

Ich finde bixis thread sehr gut.

Ich denke auch,dass sie das selber merken und auch der Kinderarzt,den man ja im 1.Jahr oft besucht,sollte das Thema ansprechen,wenn es denn so drastisch ist.

Meine Kleine war von Anfang an ne Bauchschläferin.Sie brauchte das förmlich.Sie hat die Rückenlage gehasst und ich hatte keinerlei Angst wg Kindstod.
Sie hat eine wunderschöne Kopfform bist heute noch.
Ich finde es schlimm,wenn immer nur die Rückenlage empfohlen wird.
Unsere Kleine brauchte die Bauchlage,um auch für sich zu.

Eure Mutter hat ja schon deinen Bruder ihre Meinung gesagt,ich denke auch,hab ein offenes Ohr für ihn,aber es tut viell auch weh,wenn jeder etwas über die Verformung sagt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #81149 von Susu76

na in spätestens 2 Wochen lerne ich den kleinen "Kerl" endlich kennen und schau ihn mir mal an. Die Hebamme war wohl die jenige, die die jungen Eltern darauf aufmerksam gemacht hat.
Ich denke, ich besitze genügend Feingefühl meinen Bruder nicht zu verletzen, aber mit ihm behutsam über sein Baby und vielleicht auch die Kopfverformung zu sprechen. Mal sehen wie es sich ergibt. Habe nicht vor mit neunmalklugen Sprüchen zu kommen, sondern freu mich in erster Linie meinen Neffen endlich kennenzulernen und meinen Bruder wiederzusehen.
Meine Mutter mischt da schon genug mit, weil sie in der Nähe wohnt, dass werd ich auf keinen Fall tun. Aber natürlich mach ich mir auch meine Gedanken........v.a. weil ich ja nun selber bald Mama werde und mit ähnlichen Problemen konfrontiert werden könnte. Finde es toll mich mit anderen, wie zB hier mit euch, auszutauschen und auch Bewährtes weiterzugeben.

Schönen Abend noch!
Susu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #81156 von nili82

Hallo Susu, also mein kleiner hatte auch im Babyalter einen bevorzugten Kopfhaltung und ich habe mir einen Babydorm Kissen besorgt der Kissen hat eine Mulde in der Mitte wo sich das Baby in beide seiten den Kopf ohne Probleme drehen kann der super super geholfen hat er ist jetzt 2 und einen super schönen Kopfform es gab sogar Leute die mich angesprochen haben was ich gemacht habe das er so einen gut gefomten Kopf hat. Der Kissen ist zwar teuer gewesen aber Wert dafür. Bei meinem 2. Kind benutze ich es von Anfang an damit sie keine Kopfvorzugshaltung entwickelt. Hier der Link wo du dich informieren kannst. Viel Spaß bei deinem Neffen und alles Gute für dich. www.simonatal.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 7 Monate her #81157 von Sumatrabarbin

Achtung, das geht nicht mehr weg, mein Sohn hat das mit 5 immer noch. Das Kissen habe ich mir zu spät gekauft, sobald sie sich selber drehen, ist es zu spät. Ich war zigmal beim Ostheopathen. Kissen hätte ich nur ein unbenutztes, wenn du es magst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 3 Monate her #100101 von tatimadi

Darüber habe ich mir noch gar keinen Kopf gemacht. Vielen Dank für diesen Thread. Jetzt hab ich wieder was gelernt. Ich wusste gar nicht, dass man den Kopf noch im ersten Lebensjahr "richten" kann. Kennt denn jemand eine gute Seite auf der man sich schon mal vorab über Ostheopaten informieren kann?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 3 Monate her #100209 von Steffi1980

Schau mal hier unter der Forum Suche unter "Schiefhals". Mein Sohn hatte das nämlich auch. Sein Kopf ist heute zum Glück normal (er wird 4). Aber, ein langer Weg! Also auf keinen Fall zuwarten!!!!!! Unbedingt handeln und ruhih deinen Bruder ansprechen. Wir hatten keinerlei Hilfe von Hebammen, Kinderarzt.. etc.. sind nur zum Osteopath geschickt worden und mit "verwächst sich" getröstet worden. Es verwächst sich nicht!!!

Steffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 3 Monate her #100211 von honigbiene09

Hi,
Doch, macht man noch.
Meinetochter hatte zur geburt auch einen einseitig schiefen hinterkopf, so dass mir vom arzt geraten wurde,sie so oft wie moeglich auf diese kopfseite zu legen, damit sich das reguliert.
Sie wollte nicht, also hab ich monate auf dem sofa mit stillkissen und kind verbrach, um sie auf diese seite zu kriegen.
Hat auch geholfen und die verformung ist weg. Geht halt nur am anfang, wenn der schaedel noch formbar ist. Andere moeglichkeit gibts net. Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 3 Monate her #100221 von Sumatrabarbin

Ich hatte damals keine Ahnung von sowas, der Kinderarzt hat auch erzählt, dass man interessante Sachen auf der Nicht-Schokoladenseite aufhängen sollte. Totaler Quatsch, hat nichts gebracht.

Mein Sohn hat heute noch einen verformten Hinterkopf.

Rate deinem Bruder dringend, dass sie das Kind unterschiedlich lagern sollen.

Es gibt übrigens ein spezielles Kissen, es nennt sich Babydorm, aber es ist Eile geboten.

Ist die Verformung zu schlimm, geht sie nicht mehr weg!!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Auf Grund der aktuellen Coronavirus-Situation wurden einige Flohmärkte abgesagt. Im Zweifelsfall bitte beim Anbieter nachfragen.
8 Jahre 3 Monate her #100224 von demmi

hallo,

meine 1. hatte das auch sehr extrem. mir haben die im krankenhaus gesagt ich dürfte mein kind nie auf die seite oder den bauch legen wegen des plötzlichen kindstodes. daran hällt man sich als erst mami natürlich auch. mei es sah sooo schlimm aus, sie hatte einen total flachen hinterkopf. die kinderärztin meinte nur das sich das schon von alleine wieder gibt. aber ich hatte angst das es so bleibt!
so habe ich selbst recherchiert und wir haben eine cranio sakral therapie mit ihr gemacht und zusätzlich das babydorn kissen bestellt.
heute ist alles gut und sie hat einen wunderschönen runden kopf.
mein zweiter hat immer auf dem bauch geschlafen und da ist das problem nie aufgetreten.

ich hoffe du kriegst das hin, es deinem bruder irgendwie verständlich zu erklären! ...meiner wär total zickig und würd sagen ich soll mich da raushalten:(
lg
angie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 3 Monate her #100327 von tatimadi

Gibt es denn auch spezielle Stillkissen für solche Fälle, oder reichen da solche hier ?

Mit Babydorm meint ihr das Kissen? -> http://www.simonatal.de/themes/topnavi/index.php?id=3 oder? Ich will schon jetzt alles für mein kleines Wurschtl vorbereiten. Sind zwar noch einige Monate hin, aber ich plane lieber immer früher. Man weiß ja nie, was noch kommen kann

Toi, toi, toi, dass das mit dem Kopf wieder gut wird @Susu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.