Frage Betreuung Risikoschwangerschaft

5 Jahre 6 Monate her #115435 von Dejah

Hallo zusammen,

meine Familie und ich werden demnächst nach München umziehen. Ich werde dann hoffentlich (*Daumen drück*) wieder schwanger sein und mache mir nun Gedanken um eine lückenlose Bereuung während der Schwangerschaft. Meine letzte Schwangerschaft war leider nicht problemlos, ich habe erst Bluthochdruck bekommen und dann gegen Ende HELLP-Syndrom. Nun sind nach der Schwangerschaft noch Schilddrüsenprobleme dazu gekommen (Hashimoto).

Weil sich das alles ja ungut auf das ungeborene Kind auswirken kann, würde ich möglichst schnell halt gerne weiter von einem Facharzt betreut werden. Ich habe jetzt ein bisschen gegoogelt und habe gesehen, dass das Klinikum Rechts der Isar auf HELLP-Syndrom spezialisiert zu sein scheint. Wisst Ihr, ob ich da auch vom Ende des 1. Trimesters an schon zur Betreuung hingehen kann? Oder muss mich da ein Frauenarzt hin überweisen? Kann mir vielleicht jemand einen Frauenarzt empfehlen, der mit solchen Risikoschwangerschaften Erfahrung hat?

Vielen Dank!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 6 Monate her #115437 von borromaus

Hallo,
ich habe drei Kinder unter ähnlichen Umständen bekommen und eine Freundin von mir auch.
Meine Freundin war bei Frau Dr. Susanne Eidenschink am Harras in Betreuung (sie gilt als sehr kompetent bei Gestose) und außerdem bei der Spezialsprechstunde der Unifrauenklinik in der Maistr. - entbunden hat sie ihr Kind dann in der Taxisstr.

Ich selbst war bei meiner normalen Frauenärztin und bei einer Internistin (1. und 2. Kind) und beim dritten Kind bei meiner Frauenärztin und der Spezialsprechstunde im Klinikum Rechts der Isar. Ich wurde im Rechts der Isar von 3 Abteilungen betreut. Sehr kompetent, aber auch sehr zeitaufwendig, da ich teilweise 3x pro Woche dorthin musste. Ich bin dort schon im ersten Trimester gewesen - ich glaube mit Überweisung durch den Hausarzt.

Meine ersten beiden Schwangerschaften waren gut betreut und ich bin vor allem bei meiner 2. Schwangerschaft gut durchgekommen. Bei meiner dritten wollte ich aber auf Nummer Sicher gehen und muss im Ergebnis sagen, dass dann natürlich auch viiiiel mehr untersucht und gefunden wird und ich im Ergebnis nicht beruhigter sondern eher besorgter wurde.

Folgende Benutzer bedankten sich: Dejah

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 10 Monate her #118650 von als427

Hallo Dejah,
ich hoffe bei dir hat alles geklappt und du hast jetzt gesunden Nachwuchs bekommen. Mir ging es ähnlich mit Zwillingen :woohoo: Bin jetzt aber auch seit gut 2 Jahren stolze Mama von einem süssen Pärchen
Betreut wurde ich in der Schwangerschaft bestens von Frau Dr. Kunstein und vertretungsweise von Frau Dr. Euler in München Schwabing - www.gynschwabing.de
Kann ich auch weiterhin nur wärmstens empfehlen!

LG

Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.