Frage Erfahrungen Montessori Schule Olympiapark

13 Jahre 11 Monate her #72654 von ehelena

Hallo!

Hat jemand von Euch sein Kind in der Montessori-Schule/Grundschule im Olympiapark? Gerne wuerden wir unsere Tochter dort unterbringen - allerdings kennen wir bislang niemanden, dessen Kind dort auch hingeht.
Seid Ihr zufrieden? Wuerdet Ihr die Schul-Entscheidung nochmals so treffen?
Gerne auch per PN an mich. Ebenso ueber Erfahrungen mit der Aktion Sonnenschein-Montessorischule in Grosshadern waere ich auch sehr dankbar!

Helena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 11 Monate her #72794 von ehelena

Hallo,
hat denn niemand von Euch sein Kind auf den genannten Schulen?
Viele Gruesse,
Helena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 11 Monate her #72797 von Jeansmama

Hallo ehelena,
ich kann Dir auch nix zu Eurer Montessori Schule berichten.
Wir haben uns Balanstraße und EMile angesehen und uns gegen die entschieden. Mittlerweile kennen wir Eltern, die ihre Kinder dort eingeschult haben und welche, die außerhalb Münchens sind. Es hat sich herausgestellt, dass das Wichtigste bei Reformpädagogik ist, dass sie Erfahrung haben.
In der Balanschule war letztes Jahr viel Chaos, ob bei der Anmeldung, bei den Infoveranstaltungen, etc. Die ist einfach zu neu. Es ist so schwer so etwas auf die Beine zu stellen. Elterninitiative! Alle Eltern reden mit, wieviele arbeiten mit?
Das hätte uns nicht abgeschreckt, (wenn auch viel Arbeit gekostet). Unser Thema war wirklich das "Freispielgelände", das einfach nicht da ist. Montessori war es dagegen schon wichtig, dass Kinder draußen in der Natur entdecken und lernen.
Emile dagegen besteht schon länger und das merkt man auch im Umgang mit den Eltern und letztlich auch im Umgang mit den Kindern.
Es gibt weniger Fluktuation der Lehrer, da es eben nicht neu und voller Euphorie ist, sondern erprobt.

Schu Dir an welche Lehrer drin sind, waren die schon auf Montessori-Schulen oder sind es neu ausgebildete? Bevorzuge welche, die wirklich praktische Erfahrung haben. Bei Montessori ist es noch wichtiger wie der Lehrer umgeht mit den Kindern als in der Regelschule.

Das fiel mir so spontan ein als ich Deine Anfrage gelesen habe, ehelena. Viel gutes Bauchgefühl für Eure Entscheidung!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 11 Monate her #72803 von Sevi

Hallo,
die Monte im Olypiazentrum nimmt nur Schüler aus dem Sprengel auf, der Sprengelgebiet ist zwar grosszügig abgesteckt, aber gilt wohl nur bis zu den angrenzenden Stadtteilen. Die Schule liegt herrlich im Grünen, hat nen guten Ruf und Erfahrung. Die übliche Elternarbeit.
Die Monte-Balan hat kaum grün, ist mit Anmeldungen völlig überlastet, junge Schule mit noch deutlichen Organisationsmängeln und man muss viel,sehr viel Aufbauarbeit neben der Elternarbeit leisten und soviel wie ich weiss aktuell neben den ganzen Kosten noch für ein Darlehen bürgen. Nimmt Integrationskinder grundsätzlich auf, ist da aber sehr ausgebucht. Die Schule ist noch in der Dauerrenovierung, lst eher was für Pioniere.
Die EmiLe wir derzeit zur weiterführenden Schule erweitert, ein Umzug steht in den nächsten Monaten an. Das Personal und die dortigen Eltern scheinen mittlerweilen zu wissen wie es laufen soll, hatten wohl auch ganz am Anfang ihre Schwierigkeiten mit Konzept und Personal, hat sich aber ausgewachsen, natürlich auch die übliche Elternarbeit erforderlich. Haben auch ein Stück Grünfläche am Bahndamm als Spiell, Tobe- und Experimtierbreich direkt hinter dem Haus dazugenommen, auch nach dem Umzug wird Wert auf einen ausreichend grossen Grünbereich gelegt werden, ggfs, wird dieser extra angelegt werden. Betreuung bis 15 Uhr (ausser freitags), Schulbuss Transfer in das nahe Umland und die angrenzenden Stadtteile möglich. Anmeldung für 2010 1. Klasse abgeschlossen. Nimmt keine Integrationskinder auf, kleinere Entwicklungsschwächen sind kein Hinderniss wird im Probeunterricht ausreichend ausgelotet.
Kenne auch noch die Monte in Hohenbrunn hinter Unterhaching, hat aber nur Betreuung bis Mittag soviel ich weiss, gibts aberschon ewig lang und ist Vorbild für viele Monteschulen in und um München.
Die Monte Grosshardern ist vorwiegend auf Kinder mit Lernschwierigkeiten u.ä. ausgelegt, Konzept ist auch nur bis Mittag, kenne Kinder die eben keine Schwächen hatten und sich unterfordert fühlten und wechselten, für Kids mit Problemchen aber recht gut was man so hört.
Haben uns für die EmiLe entschieden.
(Olypiazentrum wären wir nicht im Einzugsgebiet, Balanmonte zu chaotisch in der Organisation, Grosshadern jenseits unserer Vorstellungen, der Rest einfach zu weit weg.
Elternarbeit sind wir gewöht, das Konzept nicht unbekannt von div. Kindergärten her.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 11 Monate her #72816 von ehelena

Vielen lieben Dank fuer Eure Antworten.
Falls noch jemand Anregungen und Erfahrungen teilen kann - nur her damit :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 11 Monate her #72824 von ein Gast

Hallo, warum möchtest du dein Kind auf eine Montessori-Schule schicken ? Hast du schlechte Erfahrungen mit einer Regelschule gemacht ? Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung (ich bin Grundschullehrerin an einer Münchner Grundschule) sagen, dass die Regelschule heutzutage auch sehr viele Elemente aus der Reformpädagogik verwendet. Zu Montessori kann ich dir sagen, dass dein Kind (nach Erfahrungen in der eigenen Familie) schon recht selbstständig sein sollte, da ja "offen" gearbeitet wird. Also Ordnungs- und Organisationssinn sollte es schon besitzen. Vielleicht schreibst du kurz deine Beweggründe für Montessori und gegen eine Regelschule. Eventuell kann ich dir dazu mehr sagen. LIebe Grüße<br><br>Post geändert von: AY1, am: 21.06.2010 14:01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 10 Monate her #74268 von Nicholas

Hallo,
aus dem Kindergarten unseres Sohnes geht ein Freund auf die Montessori Schule im Olympiapark. Ich habe schon öfters im laufe des Jahres mal die Mutter gefragt wie es dem Jungen dort gefällt und ihm gefällt es dort sehr gut, auch die Eltern sind zufrieden.
Es ist halt was ganz anderes, eine andere Art zu lernen als das was auf einer Regelgrundschule stattfindet. Die Eltern werden sehr stark dort in das Geschehen eingebunden, müssen sich beteiligen. Der Junge hat auch keine Hausaufgaben auf am Nachmittag, gelernt wird locker. Ich habe da nur meine Bedenken wenn die Kinder mal auf eine Regelschule wie Gymnasium oder Realschule später kommen, mit dem Lerndruck und Tempo fertig zu werden. Eine Freundin von mir hat mir erzählt daß ihre Cousine auf einer Montessori Schule war und dann die Schule gewechselt hat, sie hat sich wahnsinnig schwer getan. Günstig ist die Montessori Schule auch nicht gerade

Gruß

Post geändert von: Nicholas, am: 23.01.2011 12:31<br><br>Post geändert von: Nicholas, am: 23.01.2011 12:32

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 5 Monate her #81800 von Montemutter

Hallo,

Wahrscheinlich ist das Thema für dich ja längst erledigt, aber da sich bisher noch keine Monte-im-Olympiapark-Eltern gemeldet haben schreib ich doch was.

Meine Tochter ist jetzt in der 4. Klasse und es geht ihr sehr gut dort. Sie hat viel gelernt und kann was. Darüber hinaus arbeitet sie selbstständig und eigenverantwortlich und hat Spaß am Lernen.

Der Gedanke, dass sie nächstes Jahr nicht mehr in ihre Klassen gehen "darf" stimmt sie sehr traurig und sie meinte, die 4 Jahre wären viel zu schnell vergangen.

Natürlich hängt das alles auch immer von den jeweiligen Lehrern ab, aber "unsere" zwei Lehrerinnen sind absolute Spitzenklasse.

Natürlich ist, wie an jeder Elterninitiative Elternmitarbeit gefragt und die Eltern sind auch miteingebunden, was aber auch sehr schön ist. Großer Nachteil ist, dass man, wenn man nicht auf dem Monte-Weg bleiben will, den Probeunterricht für Gynasium oder Realschule machen muss.

Trotzdem war es für uns die absolut richtige Entscheidung und meine Tochter hat sich dort toll entwickelt.

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 4 Monate her #83796 von sabs

hallo montemutter,

warum darf eure tochter nicht einfach weiter die monte besuchen? was spricht dagegen? danke für deine antwort im voraus!

lg,
sabine


herzliche grüße!
sabine
(www.diekleinenraben.org)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 4 Monate her #83805 von Jani

Hallo Sevi und Montemutter,

wir haben vor, an den Informationsabenden für die Montessorischule Olympiapark teilzunehmen; nun las ich von dem "Sprengel". Wisst Ihr zufällig, ob Kinder aus Nymphenburg/Gern aufgenommen werden? Und an Montemutter: Hast Du auch Erfahrungen mit dem Kinderhaus und/oder Hort?

Lg und danke, Jani

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 4 Monate her #83810 von bixi

hallo sabine,

ich antworte mal statt montemutter. die montessorischule ist eine grund- und hauptschule. wenn man moechte, dass das kind einen anderen abschluss macht, empfiehlt es sich die schule nach der 4. zu wechseln.

bixi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 4 Monate her #83819 von ein Gast

Hallo Jani,

da die Montessori-Schulen Privatschulen sind, kommt meines Wissens nach die Sprengel-Regel dort nicht zur Anwendung (zur Sicherheit einfach dort anrufen oder E-Mail schicken).

ABER: Kinder von Außerhalb, das heißt hier Kinder, die nicht im Kinderhaus waren, haben schlechte Chancen auf einen Platz, da die Kinder aus dem Kinderhaus natürlich den Vorzug bekommen.

Auch halte ich es für seeehr empfehlenswert, durch den Besuch eines Montessori-Kinderhauses ersteinmal zu schauen, ob dem Kind die Montesori-Pädagogik auch taugt (und es wenn ja damit vertraut zu machen, mit Montessori-Material zu arbeiten). Ich kenne mehrere Fälle, da war dies trotz positiver Einstellung der Eltern nicht der Fall, die Kinder gehen jetzt auf einen "normalen" Kin dergarten, sind dort endlich super glücklich und gehen nach dieser EWrfahrung auch nicht auf die Montessori-Grundschule.

Wenn noch Fragen da sind, nur zu!
billabo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 4 Monate her #83820 von marimo

Hallo,

- die Montessori-Schule im Olympiapark hat offiziell einen Schulsprengel, der aber relativ weit reicht. Nymphenburg / Gern gehört glaube ich dazu. Beim Infoabend hing in der Vergangenheit eine Karte aus, in den dieser Sprengel eingezeichnet war. M. W. werden aber gelegentlich auch Ausnahmen gemacht, z. B. wenn sonst die Plätze nicht besetzt werden können.

- im letzten Jahr war es offenbar nicht so schwer, einen Platz für die 1. Klasse zu bekommen. Auf der Internetseite waren jedenfalls noch bis nach den Herbstferien freie Plätze angegeben.

- schwieriger ist es, einen Platz im Hort zu bekommen. Allerdings gibt es seit letztem Jahr zusätzlich auch eine Mittagsbetreuung.

Einfach zum Infoabend hingehen - da kann man eigentlich viele Fragen im persönlichen Gespräch loswerden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 4 Monate her #83872 von sabs

hi bixi,

warum sollte das kind nach der vierten klasse wechseln? nach der vierten kann man als eltern doch gar nicht abschätzen, welchen beruf das kind ergreifen will udn welchen abschluß es dazu braucht.

wenn monte, dann solange, bis das kind selbst entscheidet, was es tun möchte. gerade kinder die die möglichkeit haben auf einer monte sich zu entwickeln, schaffen es sich auf den gewünschten schulabschluß vorzubereiten.


herzliche grüße!
sabine
(www.diekleinenraben.org)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 4 Monate her #83886 von zaubermaus089

Hallo Sabs,

dies ist aber ein Wunschdenken von dir. Da wir uns auch mal für Montessorischulen interessiert hatten und auch bei einigen Infoveranstaltungen waren, muss ich mal sagen das die am häufigsten gestellte Fragen von interessierten Eltern immer die folgende war: Wie werden die Kinder/ mein Kind auf den Übertritt zur weiterführenden Schule in der 4. Klasse vorbereitet? Schaffen sie den Übertritt problemlos auf das Gymnasium?

Leider ist Montessori z.Zt. bei einer gewissen Klientel von Eltern sehr gefragt, da man von Sprengelschulen ja oft nicht so gute Sachen hört. Diese Eltern erwarten allerdings wiederrum auch, das ihr Kind Abitur macht. Was zwar auch bei Monte möglich ist, allerdings darf man dann nur an Fachhochschulen studieren.

Dies ist nur meine persönliche Meinung und ich greife hiermit keinen meiner Vorschreiber an und behaupte auch nciht das er/sie zu den gewissen Klientel von Eltern gehört :P .

Es gibt übrigens im aktuellen Focus Schule auch einen interessanten Bericht über den derzeitgen Montessorikult.

Allen viel Glück und Erfolg, die sich den Bewerbungsmarathon antun, das es mit einem Platz in eurer Wunschschule klappt.

Gruß zaubermaus (die mittlerweile ganz froh ist, das ihr Kind nur auf die Sprengelschule geht :) )

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 4 Monate her #83889 von ehelena

Hallo!
Danke an alle die mir bisher geschrieben haben!
Ja und unser Kind geht inzwischen in die Monte in den Olympiapark und hat auch zwei tolle Lehrerinnen und wir sind ganz gluecklich mit unserer Entscheidung.
Sie entwickelt sich prima und hat Spass an der Schule und am Lernen. Das freut uns besonders.
Viele Gruesse,
Helena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 4 Monate her #83990 von sabs

hallo zm,

warum sind meine gedanken wunschdenken? wer sein kind nach der vieren von der monte nimmt, nur damit es abi macht, hat den montessori-gedanken nicht begriffen.

welche "gewisse klientel eltern" meinst du? die, die wollten, daß ihr kind das interesse am lernen nicht verliert und unter dem bestehendem lehrplan und der schulpflicht halbwegs gute lernbedingungen vorfindet?

woher hast du die information, daß schuldabgänger von monteschulen nur an fachhochschulen studieren dürfen? das wäre mir neu, erkläre mir das doch bitte, danke!


herzliche grüße!
sabine
(www.diekleinenraben.org)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Jahre 4 Monate her #84000 von sabs

hallo helena,

es freut mich zuhören, daß ihr einen platz bekommen habt und zufrieden mit der schule seid. ich wünsche euch alles gute weiterhin und würde mich freuen, weiterhin von deinen erfahrungen zu lesen, danke!


herzliche grüße!
sabine
(www.diekleinenraben.org)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 10 Monate her #119588 von Paradiesapfel

Hallo Helena. Es ist nun schon eine ganze Weile her, dass Du Dein Kind an der Monte im Olympiapark angemeldet hast. Unser Eindruck von der Schule war sehr positiv. Wir haben unsere Mädels dort angemeldet, aber sie gehen ja erst nächstes Jahr dort hin. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir von Deinen Erfahrungen berichten könntest. Ist Dein Kind noch an der Monte ?
LG Beate

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #119591 von ehelena

Hallo Beate,

inzwischen ist unser zweites Kind an der Schule und wir sind immer noch sehr zufrieden. Es steht und fällt halt alles mit den Lehrern zusammen. Unser drittes Kind wird ins Kinderhaus gehen.
LG und alles Gute,
Helena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.