Frage Nachts trocken werden - Tip gesucht!?

4 Jahre 7 Monate her #114997 von Julie78

Hallo zusammen,
vielleicht hat jemand von Euch einen Tip, wie ich meinen Sohn unterstützen könnte, nachts trocken zu werden?

Er ist aktuell 5 ½ Jahre alt und tagsüber komplett trocken seit er 2J und 10Monate alt ist. Da sind fast 3 Jahre dazwischen.

Tagsüber ging das von heute auf morgen und bereitet ihm gar keine Probleme. Aber nachts trägt er umständehalber noch eine Windel, die auch meistens voll ist am Morgen. Da jetzt auch die ersten Übernachtungen bei Freunden und Kindergarten anstehen, möchte ich nicht, dass er ausgelacht oder gehänselt wird. Er scheint – auf Nachfragen bei anderen Eltern – hier doch der Einzige zu sein. Auch der Kinderarzt, den ich gefragt habe, sieht Handlungsbedarf und bittet mich mit meinem Sohn zusammen in eine Art „psychologische Sprechstunde“, da organisch alles in Ordnung ist. Den Besuch scheue ich jedoch etwas. Ich befürchte, dass er die spezielle Sprechstunde dort so auffassen wird, dass etwas mit ihm nicht stimmt oder nicht richtig ist und ihn erst recht unter Druck setzt. Er ist sehr sensibel.

Lieber hätte ich vorher einige Tipps oder Erfahrungen von „Gleichgesinnten“.

Er trinkt abends nicht überdurchschnittlich viel. ½ Glas Wasser zum Abendbrot gg. 18:30. Um 19:45 vor dem Schlafengehen, geht er nochmal zur Toilette. Was anderes fällt mir nicht ein :(

Ich möchte ihn nicht nachts wecken. (das kann doch auch keine Dauerlösung sein, oder?). Ich bin mir 100%ig sicher, dass er nicht absichtlich einpieselt. Er ist selbst traurig drüber. Er sagt : Ich habe es nicht gemerkt, ich habe so fest geschlafen. Es kommt auch durchaus mal vor, dass er um 5 Uhr morgens ruft, dass er auf Toilette muß und noch total müde ist und sich dann zur Toilette schleppt.

Was meint Ihr?

LG, Julie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 7 Monate her #114998 von carla012005

Guten Morgen,
habt ihr es denn schon mal ohne Windeln probiert?
Ich hab meiner Tochter relativ lange in der Nacht eine Windeln angezogen, weil sie in der Früh nass war. Das war dann aber nicht von der Nacht, sondern sie hat anscheinend morgens, wenn sie wach wurde, reingemacht. Auf alle Fälle habe ich die Windel dann mal weggelassen und damit sie war auch in der Nacht trocken.
Gruß
carla012005

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 7 Monate her #114999 von 3305

unser Kinderarzt ist der Ansicht, dass Jungen teilweise Zeit brauchen bis sie 7 Jahre alt sind.
( und wenn alles gut geht, dann ist es eben früher ....)

wenn das Kind nachts von sich aus aufsteht ( Durst, Elternbett,.... ) auf die Toilette schicken

und viel, viel Geduld und wenig thematisieren

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 7 Monate her #115000 von Roseline

Hallo Julie,

ich würde mir da jetzt keinen Druck machen und versuchen das "Nachts trocken werden" zu beschleunigen. Es kommt von ganz allein, bei manchen Jungs eben später, und wenn er zum Übernachten im Kiga eine Windel braucht, dann ist das halt so und mit ihm darüber sprechen, dass das eben so ok ist. Ich hab meinen Kindern immer eine Schlupfwindel angezogen, dann konnten sie selbst in der Nacht die Windel auf der Toilette aus und wieder anziehen, falls sie es im Schlaf bemerkt haben, dass sie Pipi machen müssen. Der Weg zur Toilette war mit einem Nachtlicht beleuchtet. Was ich aber festgestellt habe war, dass häufig kurz vor dem Aufstehen die Windel nass wurde und vor allem noch warm war. Nachts wecken würde ich jetzt nicht machen, er soll es ja selbst merken..., es kommt wie´s kommt. ;)

liebe Grüße
Roseline

Folgende Benutzer bedankten sich: Julie78

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 7 Monate her #115001 von Nicolee

Hallo Julie,

Bei meinem Sohn ist es ähnlich, nur das er jetzt 6 1/2 ist. Wir haben vom Kinderarzt eine Klingelhose verschrieben bekommen und haben innerhalb von 2 Wochen schon die ersten trocknen Nächte zu verbuchen.
www.stero-med.de/shop.html

Vielleicht wäre das ja auch was für euch?

Viel Geduld Nicolee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 7 Monate her #115002 von diri5

beim Sohn meiner besten Freundin war es ähnlich. sie bekam vom Kinderarzt eine klingelhose verschrieben. die macht ziemlich lärm, wenn die ersten tropfen kommen. er wurde davon erst mal nicht wach, aber meine freundin, die ihn dann aufs klo brachte (bei ihr ein stockwerk tiefer...)es hat eine weile gedauert, aber irgendwann wachte er dann selber von dem geräusch auf und irgendwann ging es auch selber. doch, du solltest ihn nachts wecken. ich habe meine tochter immer geweckt, wenn ich dann ins bett gegangen bin. die kinder wachen da sowieso nicht so richtig auf, legen sich hin und schlafen sofort weiter! bei jungens scheint das öfter problematischer zu sein, ich kenne einige jungenseltern, die das problem haben! vielleicht geben das in deinem bekanntenkreis auch nur nicht alle zu?
psychologisch ist das wohl eher noch kein problem, er war ja nachts noch nie trocken. übrigens würde ich mir keine sorgen machen, denn wenn die nur einigermaßen professionell sind, dann lassen die die kinder auch nicht spüren, daß "etwas mit ihnen nicht stimmt". du könntest ja um ein vorgespräch bitten, bei dem du fragen stellst, wie das ganze abläuft, wenn dein kind dabei ist. viel erfolg!

Folgende Benutzer bedankten sich: Julie78

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 7 Monate her #115012 von demmi

hallo,

also ich würd mir da auch keine gedanken machen! bei den kindern meiner freundin (junge 4 1/2 und Mädchen 7) klappt das auch nachts noch gar nicht und da meinte der Kinderarzt das das total normal ist und man einfach abwarten soll. allerdings zieht sie ihren kindern nachts windeln an, dass würde ich nicht machen! mein kleiner ist grad 4 geworden und es klappt auch nicht immer (er will aber auf keinen fall mehr windeln anziehen). ich habe ein molton unter dem bettlaken und eines darüber und wenn es daneben geht dann wasche ich das eben und schmeiße es in den trockner und ziehe es am abend wieder drauf. unsere erzieherin im kiga meinte wir sollen ihn nachts wecken, das habe ich zwei mal gemacht und finde es grausam. meiner hat sich dann so aufgeregt, weil er ja gar ned muss - ne das ist mir zu stressig.
für die übernachtungen würde ich auch diese höschenwindeln kaufen, damit kann er ja ganz normal auf klo gehen.
mach dir nur keinen stress und lass dir ned erzählen das da handlungsbedarf besteht!

lg
demmi

Folgende Benutzer bedankten sich: Julie78

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 7 Monate her #115017 von josie

..wir haben unsere Tochter immer dann, wenn wir Eltern ins Bett gegangen sind (so ca 22.30 Uhr) kurz aufgewckt und auf die Toilette gesetzt. Sie ist dann gar nicht richtig wach geworden und es kam auch immer was..;)

Folgende Benutzer bedankten sich: Julie78

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 7 Monate her #115035 von Julie78

Großen Dank an alle für die Erfahrungsberichte, Ratschläge, Denkanstöße, Links, PN.

Werde mir die nächsten Tage alles in Ruhe durchlesen und mir dann überlegen, was zu meinem Sohn passt und welchen Weg wir versuchen wollen...

Babynews ist klasse! :)

Liebe Grüße,
Julie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 7 Monate her #115038 von Karina

jetzt wollte ich hier meinen Beitrag rein setzten. Versehentlich habe ich einen alten aus dem Archiv hervor geschoben. :whistle:
Da erwähnte ich bereits das Bonusprogramm das bei uns Wunder bewirkt hat.

Abgesehen davon. Viele Drogerieketten bieten mittlerweile Windeln für Schulkinder an.
Wenn das Angebot da ist, dann sicherlich die Nachfrage auch.
Was ich damit sagen möchte: es gibt viele andere Kinder mit dem gleichen "Problem" auch.

Take it easy!

Karina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

www.tchibo.de
4 Jahre 7 Monate her - 4 Jahre 7 Monate her #115048 von hasehase

Hallo!

Unser Sohn war fast 7, bis er nachts trocken war, obwohl es tagsüber auch schon vor 3 wunderbar geklappt hatte. Irgendwann war es dann vorbei, fast von einem Tag auf den anderen. Wir haben versucht, keinen Druck aufzubauen, und ich fand die nächtliche Windel weniger schlimm als vollgebieselte Betten mitten in der Nacht, die für alle Beteiligten stressig sind. Aufwecken halte ich persönlich nicht für sinnvoll und ob er dann gerade in dem Moment gemusst hätte...?

Es gibt die Theorie, dass Kinder erst dann nachts trocken sind, wenn die Nieren genug gereift sind, um den Urin in der Nacht so zu konzentrieren, dass man eben nicht andauernd muss (Babys bieseln ja sozusagen rund um die Uhr). Es ist also nicht unbedingt ein Blasenkontrollproblem, und solange die Nieren das noch nicht schaffen, muss das Kind einfach in der Nacht noch öfter als andere. Seit mein Sohn keine Windeln mehr braucht, geht er z.B. auch extrem selten überhaupt nachts zur Toilette. D.h. das Problem war nicht, dass er nicht aufgewacht ist, das Problem war offensichtlich, dass er nachts überhaupt so oft musste. Und das ist etwas, was man weder mit Klingelhose noch mit Belohnungen ändern kann!

Psychologische Hilfe braucht er sicher nicht, an ein psychologisches Problem denkt man eigentlich nur, wenn das Kind schon trocken war, und dann wieder beginnt einzunässen. Ich denke, das würde nur dazu führen, dass er glaubt, mit ihm stimme was nicht!

Die Dunkelziffer ist übrigens extrem hoch und es gibt viel mehr "Spättrockene" als man denkt. Nachdem wir versucht haben, so offen wie möglich damit umzugehen, haben sich noch drei andere Kindergarteneltern "geoutet"! Die meisten reden nur nicht drüber!

Also, kein Stress, wenn er soweit ist, wird es klappen!

Alles Gute

hasehase

P.S. Weiß jemand, wie man diese bescheuerte automatische Rechtschreibkorrektur ausschalten kann. Mir passiert andauert, dass im Text nachher ein anderes Wort steht, als ich eigentlich geschrieben hatte.... (Aus "meisten" machte er z.B. gerade "moisten", wie passend...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 7 Monate her #115053 von eisbaer

Hallo,

falls Du den Link noch nicht bekommen hast: Hier findest Du evtl. noch ein paar Anregungen:
www.initiative-trockene-nacht.de/

VG
Eisbär

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 7 Monate her #115055 von Spoingspoing

Mein Sohn ist Nachts trocken seit er 6,5 Jahre alt ist. Davor ging nichts. Dann wollte er es selbst versuchen. Er schlief 7 Tage auf Handtüchern, die er dann selbst in einen Eimer warf und neue hinlegte. Er brauchte weitere 5 Wochen einen Eimer neben dem Bett, weil er den Weg zum Klo nicht geschafft hätte... Dann war er trocken.
Mit 5,5, ist er mit dem KIGA weggefahren. Mit Windel und er stand dazu - keiner hat ihn dafür ausgelacht, weil er selbstbewusst genug war , es offen zu tun. Jetzt ist er fast 9 und wir haben keine Unfälle in der Nacht. Und auch das ist nicht bei jedem Jungen so, den ich kenne! Geduld, meist wird es. Unser Arzt meinte: Schlimm ist nur, wenn er trocken war und dann aufeinmal Probleme hat. Sonst darf es auch bis 7 dauern bei Jungs.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Monate 5 Tage her #119670 von DanisS

Hallo Leute,

ich finde als interessante Frage und weil ich neuer Mitglied bin, werde ich auch was schreiben.
Beim Windeln Einkauf schaue ich nicht immer auf den Preis. Früher war der Fall,aber sehr oft hat mein Kind Hautausschlag. Im Internet habe ich nach einige Windeln gesucht, mehr habe ich auf Qualität geachtet und weniger auf den Preis. Viele Tipps habe ich gesammelt wie und wo alles für Baby zu kaufen. Was ich im Internet gefunden habe,kann immer jemandem viel helfen. Eine Seite wo sich viele Tipps befinden und passende Sachen die für Kinder geeignet sind. Für neue Mutter finde ich das als die beste Seite die jemand gemacht hat.

Einfach auf Homepage klicken und nachschauen!

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.