Frage Doktorspiele - wie geht Ihr damit um?

7 Jahre 7 Monate her #112091 von neram_struppi

Bitte schreibt mal, wie Ihr mit folgender Situation umgehen bzw. An wen Ihr Euch wenden würdet...

Unsere Freunde haben eine 5 jährige Tochter.
Leider ist es nun schon einige Male dazu gekommen, dass unser Sohn (7 1/2 Jahre alt) dieses Mädchen in einer ruhigen Ecke (meist Gebüsch) untersucht hat.

Wir wissen nicht, wie wir richtig damit umgehen sollten. Uns ist klar, dass er sich immer mehr für das andere Geschlecht interessiert und wissen möchte, wie ein Mädchen ausschaut. Andererseits machen wir uns Gedanken darüber, dass er sich dafür dieses doch deutlich jüngere Mädchen "aussucht".

Mit den Eltern sind wir befreundet. Wir haben sie gebeten, auch mit der Tochter zu sprechen. Bisher hat sie sich nicht gegen diese Untersuchungen gewährt bzw. gesagt, dass sie das nicht möchte.

Unserem Sohn haben wir gesagt, dass er uns jederzeit fragen kann, wenn er etwas wissen möchte. Wir haben ihm auch gesagt, dass es dem jüngeren Mädchen u.U. Noch schwer fällt, Nein zu sagen und das er seine Erfahrungen lieber mit gleichaltrigen machen sollte. Inwiefern suchen Jungs denn den Kontakt zu den Eltern? Stellen Jungs ihren Mamas oder Papas intime Fragen?

Grundsätzlich sind wir eigentlich offen für alles. Uns macht nur der Aspekt Sorgen, dass er sich dieses deutlich jüngere Mädchen "ausgesucht" hat.

Was würdet Ihr tun? Inwiefern ist hier überhaupt Handlungsbedarf nötig?

Danke
Neram_ struppi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 7 Monate her #112095 von ibilile

Hallo,

unser Junge (6) stellt uns schon intime Fragen und diese werden ausnahmslos beantwortet. Er hat auch eine CD von Willi will s wissen, wie Baby gemacht werden. Es gibt auch Bücher. Das muss er sich nicht zwangsläufig bei anderen anschauen.

VG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 7 Monate her #112096 von füamama

Hallo Neram_struppi,

wir hatten dazu einen Infoabend für Kindergarteneltern. Uns wurde gesagt, dass Doktorspiele in dem beschriebenen Alter total normal sind, aber das weißt du ja eh. Wichtig erschien uns, dass die Kinder, das betrifft Mädchen wie Jungs gleichermaßen, lernen, STOPP zu sagen. Dafür müssen sie aber erst einmal begreifen lernen, dass ihr Körper allein ihnen gehört und nur sie allein darüber bestimmen dürfen. Denn nur dann können sie überhaupt spüren, ob jetzt jemand eine Grenze überschreitet und sie sagen müssen: "Nein, das möchte ich nicht."
Ich denke, eine Fünfjährige kann das prinzipiell schon, aber von alleine kommt es nicht. Aber wenn ihre Eltern mit ihr im Gespräch sind, ist das doch gut.
Der Altersunterschied ist nicht das eigentliche Problem. Für Kinder in dem Alter ist das ja sowieso noch relativ. An sich ist es also nicht verwerflich, dass ein größerer Junge mit einem kleineren Mädchen den eigenen und den fremden Körper erkundet. Solange beiden bewusst ist, dass sie die Grenze selbst setzen. Und dann müssen natürlich solche Dinge besprochen werden, die grundsätzlich berücksichtigen müssen, wie z. B. keinerlei Gegenstände einzuführen. "Werkzeuge" sind also nur Augen und Finger.

Gruß, füamama

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 7 Monate her #112099 von 3305

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 9 Monate her #118151 von Claudimaus00

Also ich würde das Ganze nicht überbewerten. Aus Erfahrung ist das reine Neugierde und in dem Alter steckt da ja keine sexuelle Fantasie dahinter. Mit den Kindern reden ist gut, aber man sollte sie auch lassen. Den Altersunterschied finde ich keineswegs bedenklich, das ist wie oben schon genannt für Kinder eher relativ.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 9 Monate her #118156 von demmi

hallo,

wir hatten dazu auch einen elternabend im kiga. und genau so wie füamama sehe ich das auch. ihr solltet sogar den kindern einen geschützten raum dafür geben, so das sie nicht in ein gebüsch oder evtl. unter beobachtung sein müssen. beim alter sollte man schon vorsichtig sein, da es hier wichtig ist das die kinder gleichaltrig sind, aber da die mädels eh meistens schneller entwickelt sind und das mädchen scheinbar gerne mitmacht sehe ich auch da kein problem.
was uns die Referentin in diesem zusammenhang noch mit auf den weg gegeben hat war, dass man die kinder VOR schuleintritt aufklären sollte, da dies dort auf jeden fall thema unter den kindern ist (was ich aus erfahrung mit meiner tochter nur bestätigen kann!). hierfür gibt es tolle bücher die man mit den kindern zusammen lesen kann, ihnen aber auch, zum alleine rümstöbern, zur verfügung stellen sollte.

lg
demmi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 9 Monate her #118157 von neram_struppi

Vielen Dank für Eure Antworten.
Zwischenzeitlich hat sich alles beruhigt. Mein Thread ist ja nicht mehr der jüngste ;-)

Viele Grüße
Neram_struppi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 9 Monate her #118161 von demmi

oh, des hab i gar ned gesehen :ohmy:

liebe claudiamaus00: hol doch bitte so olle posts ned wieder hoch!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.