Frage Kinder Gastrologisches Zentrum

6 Jahre 11 Monate her #109141 von elgrecos

Unser 7 jähriger hat seit geraumer Zeit Bauchschmerzen, nun täglich und ständig. Die Kinderärztin hat uns in die Ambulanz geschickt, dort wurde er nicht als lebensbedrohlich erkrankt eingeschätzt und wir sollen zu weitern Untersuchungen in eine Kinder Gastrologisches Zentrum. Nun hab ich sie durch telefoniert, soweit Freitags noch erreichbar, und die Termine sind fühestens Mitte März (weit ausserhalb Münchens) oder erst an Mai (in München) zu bekommen! Hat jemand Erfahrung mit der ganzen Symptomatik und Problematik?
Um Vorweg zu nehmen, eine psychische Ursache ist aus zu schließen, Druck wie ihn Schulkinder oft haben, hat er absolut nicht. Ausserdem spricht sowohl das Blutbild als auch eine Osteopathische Untersuchung für eine Problematik im Bereich Leber, Pankreas und Dünn-/Dickdarm.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 11 Monate her #109142 von Moni31

Hallo
wir waren in Starnberg im Krankenhaus da haben wir relativ schnell einen Termin bekommen, die sind auch spzeialisiert auf Bauchweh sage ich mal
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 11 Monate her #109143 von Moni31

in der Kinderstation waren wir natürlich
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 11 Monate her #109146 von rosakatzentiger

Dr. Kellner in graefelfing ist kinderarzt und Kinder gastroenterologe. Da bekommst du bestimmt schneller einen Termin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 11 Monate her #109147 von caracol

Bitte doch mal die Helferin Deines Kinderarztes bei Eurem Wunschgastroenterologen anzurufen. Dann gehts meistens schneller...

LG und alles Gute

caracol

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 11 Monate her #109149 von Ja2008

Hallo !!

Also ich kann nur aus meiner Erfahrung selbst sprechen.Ich hatte als Kind immer wieder über viele Jahre Bauchschmerzen meistens Nachts aber ab und zu auch nachdem Essen .Ich habe auch alles mögliche bekommen Magenspieglungen,CT alle möglichen Untersuchungen nichts hat etwas gebracht.Eines nachts ging es wieder los und da gingen meine Eltern mit mir ,weil es so schlimm war in die Kinderklinik die machten einen Ultraschall nahmen Blut ab...wie immer alles in Ordnung. Behielten mich aber zur Beobachtung da.Auf Station gingen die Bauchschmerzen nach ein paar Tagen weg alle dachten ja die kleene spinnt und schickten mir eine Psychologin meine Eltern waren entsetzt!!!Zwei Tage später ging es mir wieder schlecht heftige Bauchschmerzen.Es war Samstag und der Arzt der Dienst hatte meinte da muss was sein!Ich operiere das Kind jetzt.Und siehe da der Dickdarm wird bei einer Bauch-Op immer vorsorglich ein paar Meter mit rausgeholt.Am Dickdarm befand sich ein ca.5 cm langes Geschwür ganz dick und enzündet es hätte jeder zeit platzen können.Man nennt es auch Meckel-Divertikel.Es war so versteckt das man es nicht sehen konnte weder mit Ulraschall oder Röntgen was ja die ganze Zeit gemacht wurde!!Nach der Op ging es mir bald besser und was soll ich sagen ich hatte nie wieder diese Bauchschmerzen.

Gute Besserung für dein Sohn

Ps:Wurde er mal auf Nahrungsmittelunverträglichkeit getestet?Lactose etc??

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.