Frage Blöde Frage wegen Badehose ;-)

14 Jahre 6 Monate her #156 von Sandra

Hallo,

ich hab mal eine Frage wegen der Badehosen /-windeln für Babys.
Ende Februar werde ich mit meiner Tochter zum Babyschwimmen gehen, dann wird sie 4 Mon. alt sein. Was ist denn besser, eine normale Badehose (hab gesehen, die gibt es innen mit Frottee oder reinem "Plastik" - sprich Nylon, Polyester etc.), oder die Schwimmwindeln, z.B. die von Pampers für den Einmalgebrauch. Ich frage mich wie das mit dem großen Geschäft ist, halten da sowohl die einen als auch die anderen Hosen dicht?
Wer hat Erfahrung und gibt sie mir weiter?

Vielen Dank.
Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jahre 6 Monate her #159 von Marion

Mein Kleiner hatte eine Wickel-Badehose. Die gibts in Baby-Geschäften oder bei Baby-Walz. Wenn man mit Schwimmen fertig ist, brauch man nur die Schleife aufmachen und die Badehose fällt runter. Ist unter der Dusche praktisch, weil man mit Baby auf dem Arm dann nicht mühsam die nasse Badehose runterpfriemeln muss. Großes Geschäft hat mein Kleiner nie gemacht (bis jetzt nicht, und er wird nächsten Monat 2). Hab auch gehört, dass das so gut wie nie vorkommt. Aber man soll deshalb in den Bädern Badehosen mit gutem Beinabschluss wählen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jahre 6 Monate her #160 von Fresa


Ich war mit meiner Tochter, damals ebenfalls 4 Monate, im Aqua & Soul in Fürstenried. Ich habe ihr eine "normale" Badehose angezogen, die innen ein bisschen gefüttert war.
In der Zeit als wir dorthin gegangen sind, hat nie ein Kind ins Wasser "gesch...". Die Leiterin meinte auch, es wäre ihr bisher nicht vorgekommen. Wahrscheinlich pinkeln sie nur rein. Vermutlich würde man aber auch am Gesichtsausdruck sehen, dass sie drücken - falls dann nicht schon alles zu spät ist.

Aber ehrlich gesagt, da würde ich mir wenig Sorgen machen.

Viel Spass beim Plantschen!

Schöne Grüße
Fresa ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jahre 6 Monate her #163 von Schlummereule

im grunde reicht eine normale badehose, so dass sie im notfall das geschäft auffängt, aber ich habe auch vom schwimmlehrer gehört, dass die babys dies nicht ins wasser machen. habe meine kinder auch nie.
und das pipi halten auch diese ganzen schwimmwindeln, egal ob waschbar und einweg, nicht auf. da sprech ich aus erfahrung ;-).

mary

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jahre 6 Monate her #165 von Carmen

Hallo Sandra,

ich habe auch alles ausprobiert, Wickelbadehose, Babybadehose und Schwimmwindel. Letztere gab es erst kurz bevor meine Tochter trocken wurde. Sie hat einen entscheidenden Vorteil: mir passierte es einmal, dass meine Tochter mit nur Badehose kurz bevor wir ins Wasser sind, ihr Pipi einfach laufen ließ. Die Schwimmwindel hätte diese Peinlichkeit, die natürlich deutlich zu sehen war, verhindert. Wickelbadehose/Babybadehose halten da nicht dicht. Im Wasser saugt sich die Schwimmwindel natürlich mit dem Schwimmwasser voll und hilft auch nicht mehr. Auch bei uns es nie ein großes Geschäft vorgekommen. Kann sein, dass es da einen natürlichen Rückhaltereflex im Zusammenhang mit Wasser gibt :) .

Viel Spaß!

Carmen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jahre 6 Monate her #180 von dasda!

Hallo Sandra
Auch bei uns ist (mittlerweile über 1 Jahr Babyschwimmen) in der Gruppe nie ein großes Geschäft im Wasser passiert. Die Kleinen sind da irgendwie so aufgeregt und angeregt, das sie anscheinend gar nicht können...
Ich persönlich halte ja die Mehrweglösung für die deutlich bessere. Angefangen haben wir mit einer Wickelhose, die wir von Bekannten bekommen haben. Ich wollte auch erst mal ausprobieren, ob es dem Zwerg überhaupt gefällt. Nachdem sich das Trumm dann in seine Bestandteile aufgelöst hatte, (Es hat ihm gefallen;) ), habe ich eine normale Badehose gekauft, die schon ca 8 Monate aktuell ist und nach wie vor gut passt.
Ich hab sie im Segmüller Babyland gekauft, ich glaube so etwa 5€??, weiss es aber nicht mehr genau.
Für den Anfang zum ausprobieren sind vielleicht Wegwerfwindeln praktisch, sobald du vorhast, öfters zum Schwimmen zu gehen, rentiert sich eine Mehrweg"Schwimmwindel". Die Wegwerfwindeln kosten ja auch eine ganze Menge. Meiner Ansicht nach geht das kleine Geschäft sowieso bei beiden Lösungen ins Wasser, große Geschäfte sind ohnehin kein Thema...
(und wenn mal doch, dann muß man sicher auch mit Wegwerfwindeln das Wasser schnellstmöglich verlassen)
Viel Spaß beim Babyschwimmen!!!
Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jahre 6 Monate her #183 von Jul

Hallo Sandra,

ich habe es so gemacht: in den ersten Monaten, wenn das große Geschäft noch häufiger am Tag kommt und auch unregelmässig, habe ich die Schwimmwindeln genommen, weil ich da einfach eher das Gefühl habe, dass sie dichthalten (könnten)!
Seit sich der Stuhlgang eingependelt hat, benutze ich die Badehose, in dem Glauben, das wenn morgens schon das "Puuhhh" da war, später keines mehr kommt!

Gut zu hören, das es auch noch nie vorgekommen ist :-)

Viel Spaß beim Schwimmen!
Julia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jahre 6 Monate her #189 von Milena

Ich war in einigen Babyschwimmkursen und da ist nie ein "großes Geschäft" passiert.
Wir hatten für unseren Sohn ab 5 Monaten die Badehose und die hat auch gut gepaßt- jetzt schon die nächste Grösse, ich glaube, die Marke heißt Fashy Baby.
Einziges Problem war immer, dass Junior mit ziemlicher Sicherheit nach rund 3 Minuten zu pieseln anfing, wenn die normale Windel runter war und die Badehose an war. Das muss wohl die Kälte gewesen sein... Und das kann dann natürlich unangenehm sein, weil du grade mit ihm auf dem Arm noch im Bad unterwegs bist. Wir haben uns immer mit einem alten Handtuch beholfen, dass wir dann gewaschen haben. Und den Rest will ich besser nicht wissen- d. h. was ins Badewasser gepieselt wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.