Frage Kissen / Bett für Kleinkind

14 Jahre 6 Monate her #111 von zwergwaehner

Hallo,

ab wann sollte man ein Kissen für ein Kleinkind nehmen? Unsere Tochter ist jetzt 2 1/2 Jahre, sollte sie in diesem Alter mit oder ohne Kissen schlafen? Was für Kissen sind am besten geeignet? Ab wann sollte man auf ein großes Bett (schläft noch im Kinderbett) umsteigen?

Danke für Eure Tipps

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jahre 6 Monate her #112 von Jul

Hallo zwergwaehner,

ich weiß zwar nicht ab wann man ein Kissen bzw. eine Decke statt Schlafsack nehmen -sollte-, aber ich kann Dir kurz von unserer Erfahrung berichten:

Unser Sohn (2 Jahre) liebt sein Kissen, das war vorher seine Babydecke und ist relativ dünn und leicht. Jetzt legt er sich immer komplett drauf und wälzt sich damit herum!
Seit er den Schlafsack ausziehen kann, verweigert er ihn auch und will eine Decke! Deshalb hat er seit einigen Wochen eine Decke! Leider deckt er sich damit nicht zu und wir fürchten jede Nacht Unterkühlung ;-)

Gruß,
Julia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jahre 6 Monate her #113 von Andra

Hallo zwergwaehner,

auch von mir nur eine Schilderung, wie es bei uns ist, da ich, ehrlich gesagt, noch nie irgendwas zu dem Thema gelesen bzw. gehört habe. Außer natürlich, daß die Kleinen im ersten Lebensjahr möglichst gar kein Kissen haben sollten.

Wir haben so ein ganz flaches Kopfkissen für unseren Kleinen (jetzt 3), das ist normale Kleinkinderbettzeuggröße, also ca. 30 x 50 cm. Allerdings hat er auch immer noch einen Schlafsack, und damit dreht und wendet er sich zig mal pro Nacht, so daß er eigentlich kaum auf dem Kissen liegt. Also eigentlich bräuchte er gar keins. Er schläft immer noch im Gitterbett, und daran werden wir auch erst was ändern, wenn er selbst das unbedingt will.

Unser Großer (wird bald 7) hat das flache kleine Kopfkissen benutzt, bis er etwas über 4 war, danach hat er dann die kleine Babyzudecke (80 x 80) vom Kleinen als Kopfkissen bekommen. Ein großes Bett hat er mit 4 bekommen, etwa ein halbes Jahr, bevor der Kleine sein kleines Bett "erben" sollte - damit ihm der kleine Bruder nicht sein Bett wegnimmt ...

Vorher hatte er noch das zu einem "Jugendbett" umgebaute Gitterbett, und das war total bescheuert, da auch er als Schlafsack-Kind immer im Bett rumturnte und wir deshalb das Bett an der (kalten) Wand stehen hatten und auf der anderen Seite so ein Reise-Bettgitter befestigt hatten. Aus heutiger Sicht hätten wir uns den Umbau auch schenken und ihm gleich ein großes Bett kaufen können (auch wenn er von der Fläche des Betts (100 x 200 cm) nach wie vor maximal ein Drittel, und zwar das Kopfende, nutzt).

Also mach das mit dem Umstieg aufs große Bett doch einfach so, wie Du es selbst am praktischsten findest.

Und jetzt extra noch so ein flaches Kleinkinderkissen kaufen würde ich eigentlich nicht mehr. Warte doch einfach, bis Deine Tochter ein großes Bett bekommt, dann wirst Du eh auf Bettgarnituren in Normalgröße umsteigen und kannst dann auch ein ganz normales flaches "Erwachsenenkopfkissen" verwenden.

Gruß
Andra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jahre 6 Monate her #115 von Carmen

Hallo,

wir haben etwa mit 3 Jahren ein "normales" Bett (90*200, in unserem Fall ein Etagenbett) gekauft. Der untere Teil des Bettes war anfangs noch mit 2 riesigen Stofftieren "blockiert". Etwas später kam eine normal große Bettdecke (135*200). Das bei dem Set mitgelieferte Kissen habe ich allerdings nie verwendet (außer bei Erkältungen zum Hochlagern). Stattdessen haben wir ein flaches Kissen (eigentlich ist es die Erhöhung für so ein Nackenkissen) das ca. 30*60 cm misst und ca. 2 cm hoch ist. Ich würde kein normales dickes 80*80 Kissen nehmen. Wir selber schlafen auch auf diesen orthopadischen Nackenkissen (die für ein Kind aber auch noch zu hoch sind). Die normalen Kissen sind aus meiner Sicht viel zu dick und zu hoch für ein Kind und die Rückenschäden sind damit vorprogrammiert. Gelesen habe ich zu diesem Thema auch noch nichts, aber ich denke, dass inzwischen das flache Schlafen bei den Erwachsenen in Mode gekommen ist aus gesundheitlichen Gründen und warum sollte ich da beim Kind mit den alten großen Kissen wieder anfangen. Ach ja, die Bettdecke bleibt auch bei uns selten da, wo sie sein sollte. Seit kurzem ist die neueste Marotte meiner Tochter, den Bademantel anzuziehen und ihren kleinen Bären vorne in den Ausschnitt zu stopfen :P ! Tja, so friert sie wenigstens nicht, wenn die Bettdecke mal wieder völlig daneben liegt.

Gruß

Carmen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jahre 6 Monate her #118 von sandrasimone

Hi,
das hängt sicher auch davon ab, wie die Kinder schlafen: unser Kleiner ist zB ein absoluter Bauchschläfer, dem würde ich auch später kein dickes Kissen geben. Der Große schläft gern auf der Seite oder auf dem Rücken, hat auch schon viel länger ein dickes Kissen.
LG
Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.