Frage Babysitter welches Alter?

12 Jahre 1 Monat her #97549 von ein Gast

Hallo,

mal eine Frage: Bei uns in der Nachbarschaft wohnt ein 13-jähriges Mädl, das gerne bei uns babysitten will.

Ich frage mich nun, ob eine 13-Jährige sowas schon machen kann. Die Studentin, die wir bisher haben, bleibt bis ca. 22 Uhr, putzt den Kindern die Zähne, liest vor, spielt noch ein bißchen und bringt die beiden (4 und 7) dann ins Bett. Sie ist dann insgesamt 3-4 Stunden da.

Was meint ihr wie alt ein Babysitter sein sollte?

VG
billabo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 1 Monat her #97552 von Bigs

Hallo billabo,

generell finde ich 13 Jahre in Ordnung. Es sei denn, sie macht Dir einen negativen Eindruck was das Kinderbetreuen angeht.

Meine Freundin hat eine 12 jährige Tochter. Der würde ich es auf jeden Fall zutrauen, auf unsere Kinder (5 und 1) aufzupassen.

viele Grüße
Bigs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 1 Monat her #97559 von elgrecos

ich denke auch das kommt sehr auf das mädchen an. meine kleine schwester ist 10 jahre jünger und da meine eltern mit gastronomie selbstständig sind, habe ich mich ab abends immer um meine schwester gekümmert und sie ins bett gebracht. an wochenende, wenn viel arbeit war auch den ganzen tag. ob das nun von meinen eltern eine altersgerecht richtige entscheidung war ist ja ein anderes thema, jedoch war es schaffbar und ich hatte in den ersten jahren auch spass daran mich um die kleine schwester zu kümmern. im laufe der jahre wollte ich halt mehr freiheit...im bekanntenkreis haben wir eine 12 jährige, die kümmert sich unheimlich süss um ihren kleinen bruder (4), während die 14 jährige schwester keine ambitionen hat. also ich denke das ist typsache! wenn wir bei ihnen sind dann nimmt sie gleich immer unser baby und wiegt sie geduldig singend hin und her, schwerzt mit ihr das die kleine nur so brummelt und quietscht. also sie würde ich jederzeit als babysitter nehmen. mit babysittern ab 17/18 hatten wir eher probleme das die städnig smsen, am spielplatz am handy hängen, ne freundin im sclepptau haben und unzuverlässig die abgemachten termine einhalten weil ihnen eine party dazwischen kommt. babysitter lass ich mir eh nur zur unterstützung kommen und bin dann mit anwesend oder nur kurz in der nähe weg, bzw. schicke sie mit einem der kids ins kino, etc. wenn ich wirklich 2 oder gar alle 3 kids unterbringen muss dann würde ich es keinem babysitter zu muten, denke das ist eine zu große verantwortung für jugendliche.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 1 Monat her #97572 von jojo

Ich habe in etwa in dem Alter angefangen Baby zu sitten, damals, als ich noch jung war ;) Die Kinder waren noch recht klein und der Altersabstand gering (1 und 2 oder so). Die Mutter bliebt am Anfang immer mit im Haus und hat dort in Ruhe Sachen erledigt. Später dann fuhr sie auch mal einkaufen oder so, aber da war ich dann ja auch schon etwas älter...

So ähnlich würde ich es mit einer dreizehnjährigen, die mir fit erscheint, wohl auch machen. Einen ganzen Abend inkl. ins Bett bringen fände ich zu viel, egal was für einen Eindruck das Mädel macht. Bei mir ist da die Grenze bei 16.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Jahre 1 Monat her #97575 von Simba

Hallo,

unsere Babysitterin ist auch 14 Jahre alt und ist seit einem halben Jahr bei uns, damals noch 13 Jahre alt. Unser Sohn war damals 2,5 Jahre alt.
Vorteil ist, sie wohnt im Haus nebenan und ist dadurch sehr flexibel und wenn doch ein Notfalls wäre sind ihre Eltern nicht weit.
Haben auch so angefangen, dass ich erst mal dabei war (in der Whg) und bin dann mal für 30 Min zum joggen, das andere mal 1 Std zum einkaufen, dann 2 Std, etc. Sie kommt ca. 2-3 Mal im Monat.
Mittlerweile war sie auch des öfteren abends ab ca. 17-23 Uhr (am Wochenende) hier. Hat also mit unserem Sohn zu Abend gegessen und ihn ins Bett gebracht.
Es funktioniert alles einwandfrei, aber kommt sicher immer auf die Reife des Babysitters und auch auf die Einstellung/Natur des Kindes an.

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.