Frage Antwort vom MVG - Probleme mit MVV

5 Jahre 8 Monate her #95593 von Tiffi

Hallo Zusammen!

Ist Euch das auch schon mal passiert?

Am Freitag bin ich mit unserem Zwerg Bus gefahren. Als wir aussteigen wollten, haben wir gedrückt und die Tür öffnete sich. Ich hatte unseren Schatz auf dem Arm und wollte aussteigen.

Unvermittelt ging die Tür zu. Unser Zwerg draußen, ich drinnen und an den Armen in der Tür eingeklemmt. Der Busfahrer hat auf meine verzweifelten Ruf nicht reagiert. Dank eines aufmerksamen Passanten, der von Außen die Tür geöffent hat, wurden wir aus dieser ausweglosen Situation befreit.

Eine ähnliche Sitaution hatte ich bereits vor einigen Wochen. Da waren wir mit dem Kinderwagen unterwegs. Ich hatte mich dann beim MVV per Email beschwert. Auf die Entschuldigung warte ich allerdings noch heute.

Gruß
Tiffi<br><br>Post geändert von: Tiffi, am: 16.11.2011 16:35

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #95596 von Milchschnitte

mir ist letzte woche dienstag fast das gleiche passiert. mein zwerg und ich sind zum bus gelaufen (NR 54 Richtung Lorettoplatz) ich hatte ihn an der hand gehalten und wir sind zum bus gelaufen. wir wollten einsteigen und mein kleiner hatte schon ein bein in der tür und da hat der busfahrer die türen zu gemacht. gott sei dank war ein fahrgast der die türen versucht hat mit der hand zu öffnen und ein anderer fahrgast hat den busfahrer aufmerksam gemacht.
war total in einem schockmoment.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #95616 von mausmama

Hallo,

vor ein paar Wochen wollte ich mit dem Kleinen im Kinderwagen und dem Großen (5) Bus fahren. Der Busfahrer hat erstmal schon so gehalten, dass ich mit dem Wagen alleine nicht einsteigen konnte, dann hat er den Bus auch nicht abgesenkt, was mir schon geholfen hätte und dann hat er auch noch die Tür vor meiner Nase zugemacht und wollte losfahren. Dumm nur, dass das Große schon im Bus war. Ich habe dann wie verrückt an die Scheiben gehämmert. Und eine Passantin hat mir in den Bus geholfen, als der wieder hielt. (Ein Mann der direkt bei der Tür im Bus standt, konnte nur doof gaffen.) Meine Beschwerde bei der MVV-Hotline wurde mit einem labidaren:"Ich gebs weiter" völlig desinteressiertwahrscheinlich sofort wieder vergessen und die Mail nie beantwortet.
Ich habe dem Großen jetzt gesagt, dass nächste Mal soll er so laut schreien wie er nur kann.

LG mausmama

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #95620 von muedekruemel

Bei uns wars ähnlich. Wir waren mit Kinderwagen im Bus unterwegs.
An der Haltestelle an der wir aussteigen wollten, hat der Busfahrer mit sehr großem Abstand zum Gehweg gehalten, so daß ich nicht ohne Probleme mit dem Kinderwagen aussteigen konnte. Der Abstand zur Fahrbahn war zu hoch, zum Geheweg zu weit. Auf die Bitte, er möge den Bus seitlich absenken - das geht bei einigen Bussen, die "rollstuhfahrer-gerecht" sind, hat der Busfahrer nur lapidar gemeint, daß das mein Problem ist. Leider durfte ich den Kinderwagen auch nicht alleine heben, da meine OP Narbe erst 3 Tage alt war.

Eine ältere Dame ist dann beim Aussteigen auch umgeknickt, weil es eine schlecht einzuschätzende Höhe vom Bus aus war.

Ich bin echt vom MVV entäuscht, speziell von den Busfahrern. Es gibt bestimmt auch Nette, aufmerksame Fahrer. - Leider in der Minderzahl.

muedekruemel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #95622 von Majulu

ich erlebe das auch fast regelmäßig das der bus so weit vom bordstein hält das ich nur mit müh und not mit dem kinderwagen aussteigen kann. ich finde es eine unverschämtheit eltern mit kinderwagen das leben noch schwerer zu machen und die meisten (glücklicherweise gibt es auch aufmerksame und sehr freundliche!) busfahrer interessiert es herzlich wenig!

sich bei der mvv über busfahrer zu beschweren glaub ich bringt nichts da ich nicht denke nicht das die sich den aufwand machen und das an eine andere gesellschaft weiterleiten...
MVV ist die S-bahnverbindung und bus, u-bahn und tram gehören zur MVG. vielleicht einfach mal direkt dort beschweren.

liebe grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #95625 von lanana

hallo zusammen,

auch ich hatte schon das ein oder andere erlebnis, insbesondere mit den busfahrern. als mein kind und ich vor kurzem inkl. wagen in der tür eingeklemmt waren und ich nach befreiung von dem busfahrer beschimpft wurde, hat es mir gereicht.

ich habe mich damals telefonisch unter angabe der bus-nummer (nicht das kennzeichen), der uhrzeit und natürlich der linie und richtung (von wo nach wo der bus unterwegs war) bei der mvg beschwert und den fahrer sehr genau beschrieben. mir wurde gesagt, dass sie auf beschwerden dieser art sehr sensibel reagieren, sie haben sich bedankt für den anruf und mir versichert, dass sie das gespräch mit dem fahrer suchen werden. diesen habe ich auf unserer linie übrigens nie wieder gesehen...

also merkt euch die busnummer, wenn ihr wieder sowas erlebt. mit dieser und den anderen eckdaten kann der fahrer sehr leicht ausfindig gemacht werden und mir wurde damals versichert, dass sie diesen beschwerden nachgehen.

lanana<br><br>Post geändert von: lanana, am: 14.11.2011 09:47

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #95626 von DrachenFee

Ja ich denke den Unterschied bei solchen Beschwerden macht aus wo man sich beschwert. Der MVV soll da echt desinteressiert,a ber die vom MVG gehen dem ganzen wirklich nach....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #95642 von Marianne

Hallo,

bei mir ist das ja schon länger her, aber offensichtlich hat sich da überhaupt nichts geändert. Wenn ihr euch beschweren wollt, dann sucht euch erst einmal ein paar Zeugen, die das Ganze bestätigen, denn sonst habt ihr keine Chance, da die Fahrer alles abstreiten werden.

Ich habe mich damals einmal beschwert, weil ich am Goetheplatz nicht in die U-Bahn einsteigen durfte. Die Leute haben sich einfach vorgedrängt, obwohl ich schon lange vor ihnen am Bahnsteig stand und dann forderte mich der Fahrer einfach auf, zurückzutreten, was ich aber nicht tat. Er schloss trotzdem die Tür und ich stand mit meinem Kinderwagen da. Eine Frau, die das gesehen hatte, ärgerte sich auch, aber leider habe ich sie nicht nach ihrer Adresse gefragt. Als ich mich daraufhin beschwerte, bekam ich die Antwort, dass der U-Bahnfahrer nichts gemerkt hatte, was natürlich gelogen war.

Beschwert euch ruhig, aber "sichert vorher die Beweise", sonst werdet ihr nicht weit kommen.

Viele Grüße

Marianne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #95731 von Tiffi

Hallo Zusammen,

erstmal vielen Dank für eure Antworten, die ich sehr interessant finde. Ich habe eure Rat befolgt und mich an die MVG gewandt und folgende Antwort (auszugsweise) erhalten:

"Bei allen Gelenkbussen sowie dreitürigen Normalbussen schließen die hinteren Türen automatisch nach drei Sekunden , wenn der am Fahrzeugboden gelb markierte Lichtschrankenbereich nicht unterbrochen wird. Der Schließvorgang kann also vom Fahrpersonal nicht direkt beeinflusst werden. Die Türen öffnen sich wieder, wenn die Lichtschranke oder die Kontaktleisten an den Türkanten aktiviert werden bzw. wenn eine nochmalige Anforderung über die vorhanden Tasten am und im Fahrzeug gegeben wird. Ist die der Bus endgültig abgefertigt, öffnen sich die Türen nicht mehr auf Knopfdruck. Bevor nicht alle Türen ordnungsgemäß geschlossen sind, wird eine Weiterfahrt für das Fahrpersonal nicht frei gegeben.

Von unserem Fahrpersonal erwarten wir natürlich ein rücksichtsvolles und aufmerksames Verhalten. Ihre Angaben haben wir detailliert erfasst und an unseren zuständigen Fachbereich weitergeleitet. Der Fahrer wird nach diesem Vorfall ermittelt und in einem persönlichen Gespräch von seinem Vorgesetzten auf unsere Erwartungen an einen guten Service unmissverständlich hingewiesen."

Bei mir haben weder die Lichtschranke noch die Kontaktleiste funktioniert. Vielleicht sollte hier eine höhere Stelle, z. B. der TÜV die ordnungsgemäße Funktion mal überprüfen. Ausßerdem finde ich eine Zeitspanne von 3 Sekunden definitiv zu kurz.

Viele Grüße
Tiffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 8 Monate her #95752 von lullaby

haha, das kenn ich auch alles...
ganz schlimm auch die Linie 57 in Pasing: mal knallt der Fahrer einem die Tür vor der Nase zu und braust davon, obwohl ich grad beim Einsteigen mit Kinderwagen war ( es wollten sogar noch Leute raus..), ein andernmal ist es praktisch unmöglich, den Bus mit Kinderwagen zu verlassen, weil die Kluft mitten auf der Strasse unüberwindbar ist, und da wurde mir auch schon oft der Kinderwagen in der Tür eingeklemmt! nur gut, dass ich ein Modell mit robustem Metallgestänge habe, praktisch so ein "Überschlagkäfig" - anders wär meine Maus längst zweigeteilt.

Ihr habt recht - was ich leider nie tu .man kann nicht oft genug offizielle Beschwerde einreichen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vertbaudet
5 Jahre 8 Monate her #95754 von babynews

Hallo lieber Leser,

auf Bitte der Marketingabteilung der MVG möchten wir Euch folgenden Kommentar zukommen lassen:

"Ich sehe bei Ihnen immer mal wieder Beiträge, die sich mit Problemen bei den Fahrten mit Kindern oder Kinderwagen beschäftigen. Es wäre hilfreich, wenn diese Themen dort landen, wo man dafür zuständig ist. Für U-Bahn, Bus und Tram ist die MVG für alles zuständig. Für die S-Bahn ist die DB Regio, S-Bahn München zuständig. Für die Busse im Regionalverkehr eigentlich die Landkreise und Gemeinden, diese haben aber die MVV GmbH beauftragt. Missstände kann man also dorthin melden für den Bus in der Region.
Denn die Verkehrsunternehmen - in meinem Fall die MVG - brauchen auch solches Feedback, um ggf. Maßnahmen umzusetzen. Dass man die Zuständigkeiten kennt und Lob und Ärger richtig adressiert, ist dafür Voraussetzung."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.