Frage !!!Opa verschenkt Erinnerung

6 Jahre 3 Monate her #92476 von happykids

Tja, wahrscheinlich gibt es jetzt im Forum hundert Fortsetzungs-Kapitel zu diesem Thema…

Meines stammt von gestern. Mein kleinerer Sohn (10 J.) verbrachte die letzte Ferienwoche bei den Großeltern 650 km entfernt von hier. Er sieht sie im Jahr nur 2-3 Mal und freut sich immer. In der letzten Woche hat der Opa mit ihm dort den Dachboden aufgeräumt. Es ist ein großes Haus mit sehr viel Platz im Keller, Dachboden und Garage. Auf dem Dachboden hatte ich aus Platzgründen (mit Erlaubnis!), nachdem die Kids aus dem Alter heraus waren, das neuwertige BMW-Bobbycar gut verpackt deponiert, welches ich zur Geburt von meiner früheren Kollegin und Freundin bekommen hatte. Sie hatte es für ein eigenes Kind geplant, welches dann aber nicht gekommen ist. Ich hing an dem Auto und wollte es, wie einige andere Dinge, verwahren. Gestern dann ein forscher Anruf meines Schwiegervaters: "Ich muß etwas beichten. Nur dass Du Bescheid weißt, wir haben beim Dachboden-Aufräumen das Bobbycar an unsere Mieter für deren 1. Enkelchen gegeben. Die 10 Euro dafür bekommen die beiden Kinder in ihre Spardose. Ich wollte es dir nur vorher (?????) sagen, damit es später keinen Ärger gibt." Das Enkelchen der Mieter kam Ende Januar zur Welt.

Ich habe mich für "Runterschlucken" entschieden, auch wenn es sehr weh tut. Den Kindern bringt hier ein Familienzwist nichts, das Auto ist weg (zurückfordern möchte ich es nicht, da die Mieter immer sehr nett zu meinen Kindern sind). Und bis zum nächsten Treffen in 650 km Entfernung habe ich meinen Zorn und meine Enttäuschung wohl hoffentlich überwunden. Tür an Tür wäre die Situation aber sicher nicht mit "Aussitzen" zu lösen.

Vielen Dank fürs Lesen und gute Nacht Euch allen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #92477 von Bigs

Hallo happykids,

so was Ähnliches ist mir auch schon mit meiner Mutter passiert.
Meine Eltern haben Sachen aus meiner Kindheit im Spitzboden (also nicht einfach zugänglich, und noch in Kisten verstaut).
Letztens habe ich durch Zufall was in der Mülltonne von meinen alten Sachen entdeckt. Ich war auch sauer, daß mich meine Mutter nicht vorher gefragt hat, ob ich es nicht noch haben wolle. Bzw. für meine Söhne aufgehoben hat.

Ich frage mich auch, warum man Sachen entsorgt, die man 30 Jahre aufhebt, und dann, wenn man sie für die Enkelkinder gebrauchen könnte, dann entsorgt.
Ich schiebe es einfach mal aufs Alter. Vielleicht geht da einfach was im Gehirn verloren.

Hast Du noch mehr bei Deinen Schwiegereltern stehen? Dann würde ich auf jeden Fall mit ihnen reden. Nicht, daß Sachen nach und nach "verschwinden".
blöd ist es aber schon, daß es Dir erst hinterher gesagt wurde, als alles schon gelaufen war.

Viele Grüße
Bigs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #92480 von diri5

jetzt mal abgesehen von deinem ärger finde ich, nix ist verloren! gerade wenn diese mieter nett sind, kannst du doch mit ihnen reden! erkläre ihnen den sachverhalt, daß du sehr an dem auto hängst, das enkelchen soll es halt jetzt verwenden und danach möchtest du es aber gerne wieder haben-erinnerung! das wäre doch eine salomonische lösung in diesem verfahrenen fall. und ich würd dem opa schon noch mal meine meinung blasen!! wenn er es dir erlaubt hat, dort zu lagern!
aber auch hier: möglichst nicht vor den kindern!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.