Frage Afrika

6 Jahre 1 Tag her #91668 von Irmgard

Hallo!


eine Frag am Abend: spendet Ihr für Afrika? Mich würden die Meinungen dazu interessieren.

Grüße
Irmgard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Tag her #91671 von juhu

Hallo Irmgard!

Ja, ich habe gerade heute abend für Ostafrika gespendet. - Normalerweise spende ich ja eher für langfristig angelegte Entwicklungsprojekte. Aber das Ausmaß der dortigen Katastrophe hat mich so entsetzt...

Einen schönen Abend!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 23 Stunden her #91674 von Bigs

Hallo Irmgard,

nein, ich spende nicht für Afrika. Wenn ich was spende, dann für die "Ronald McDonald's Häuser" in Deutschland. Die können das Geld auch sehr gut gebrauchen, und evtl. werde ich auch mal Nutznießer dieser Häuser. Wenn nicht, dann haben andere Familien etwas davon, deren Kinder im Krankenhaus sind.

Ich finde, daß es auf der Welt leider überall Schicksale gibt. Spenden könnte man deshalb überall.
Zudem erinnere ich mich noch sehr gut an Berichte aus Äthiopien, als ich ca. 10 Jahre alt war. Da wurden auch die ausgehungerten Kinder im Fernsehen gezeigt. Wieviel Spendengelder sind damals nach Afrika gegangen. Und was wurde daraus gemacht?

Ich finde, daß es in Deutschland genügend Möglichkeiten gibt, sein Geld auch sinnvoll unterzubringen.

Ist aber meine persönliche Meinung.

Viele Grüße
Bigs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 15 Stunden her #91675 von twoboys

hallo
wir spenden viel sachspenden an die kinderhäuser in unserer gegend und geldspenden gehen an die sternstunden........

wie big´s schon schreibt auch direkt vor unserer türe wird geld benötigt, man könnte überall sprenden, da es überall leid gibt, aber eben auch direkt bei uns wird dringend hilfe benötigt......

jetzt muß nicht der satz kommen, ja wir haben doch das nötigste und uns geht es im vergleich doch gut...man müsse über den tellerrand hinaus sehen!....das hat damit nichts zu tun, hier gibt es genug not, wo geholfen werden muß..........


wenn es den "gefällt mir" button geben würde, würde ich ihn bei bigs klicken......<br><br>Post geändert von: twoboys, am: 23.07.2011 07:14


allen noch eine schönen tag.
schaut doch mal hier:

www.eltern-flohmarkt.de/index.php?ref=7386

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 15 Stunden her #91676 von larissa

Ja, ich habe diese Woche 200 Euro für Ostafrika gespendet.
Uns gehts ja sooo gut!
Larissa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 13 Stunden her #91681 von LisasMama2009

Hallo!

Ich habe auch für Ostafrika gespendet.
Auch bei anderen Katastrophen spende ich eigentlich immer (meistens an das DRK).

Ich unterstütze aber auch regelmäßig regionale Projekte (Caritas, Nachbarschaftshilfe, usw.).
Aber wenn das Kinderheim in der Nachbarschaft Spenden sammelt, damit die Kinder mal in Urlaub fahren können (war zum Beispiel letztes Jahr so), ist das doch eine andere Qualität als Hungersnot.

Viele Grüße
LisasMama2009<br><br>Post geändert von: LisasMama2009, am: 23.07.2011 08:44

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 13 Stunden her #91682 von Bigs

Zitat von: twoboys

wenn es den "gefällt mir" button geben würde, würde ich ihn bei bigs klicken......<br><br>Post geändert von: twoboys, am: 23.07.2011 07:14


:) Der Samstag ist gerettet!

Liebe Grüße
Bigs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 11 Stunden her #91685 von Natter32

Hallo,

nein ich habe nicht für Ost-Afrika gespendet. Da sehe ich es genau wie Bigs. Es gibt genügend Einrichtungen/Kinder die in Deutschland dringend Hilfe benötigen. Ich gebe regelmäßig Kleiderspenden oder Spenden an die Münchner Tafel. Vom Kindergarten meines Sohnes wird jedes Jahr zu Weihnachten eine Geschenkespende entgegen genommen (mit Altersangaben der Kinder),damit jedes Kind ein altersgerechtes Geschenk zu Weihnachten bekommt. Es macht mich schon traurig, das es in Deutschland so viele Hilfsbedürftige gibt- in so einem reichen Land!

Viele Grüße
natter32

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 10 Stunden her #91690 von visilo

Nein, weil ich einfach nicht glaube das das Geld wirklich bei den Hilfsbedürftigen ankommt. Die Familie eines Freundes meines Sohnes hat viele Jahre in Flüchtlingslagern in Ostafrika gelebt und die meinten nur ein winziger Teil der Hilfe kommt an, der Großteil geht ans Militär und an die Hilfskräfte die die Lebensmittel ( oder was auch immer) verteilen sollen, nur was die nicht mehr wollen kommt zu den Flüchtlingen, auch denke ich man sollte erstmal im eigenen Land spenden denn auch hier gibt es viele Menschen die Hilfe brauchen ( wenn auch sicher in einem anderen Ausmaß wie in Afrika).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Stunden her #91692 von Binelli79

Wir haben bisher auch nicht gespendet, ich bin aber auf der Suche nach einer Einrichtung bei der ich mir sicher bin dass es auch dort ankommt. Am liebsten würde ich ja selbst hinfliegen und etwas abgeben. Naja, leider reicht unser Geld dafür momentan auch nicht aus.
Ihr habt sicherlich recht wenn ihr sagt dass es bei uns auch viel Armut und Not gibt um dafür zu spenden und das sollten wir (denen es gut geht) auch tun.
Andererseits muss man ja auch sagen und sehen dass es in Afrika niemanden gibt der für sein eigenes Land spenden wird, oder?! denn das Notstandsverhältnis ist dort einfach um einiges Höher als bei uns. Also wäre es doch extrem Wichtig dass die Hilfe von anderen Ländern kommt. Denke ich wenigstens.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Stunden her #91693 von larissa

Hallo Binelli,
wenn du für "Ärzte ohne Grenzen" spendest machst du nichts falsch.
Oder auch für Unicef.
Die brauchen jeden Euro!
Larissa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Stunden her #91694 von steflis

Ja, es gibt auch vor unserer Tür Not und auch dort ist es ich nenne es einmal menschliche Pflich zu helfen. Trotzdem gibt es unterschiedliche Qualitäten der Not. Afrika ist ein gebeuteltes Land. Der Kolonialismus und danach Ethnien völlig ignorierende Grenzziehungen die logischerweise in Bürgerkriegen enden mussten haben dazu noch beigesteuert. Zu bedenken auch die Gier der Welt nach den afrikanischen Rohstoffen - nicht nur Diamanten. Die Bevölkerung ist explodiert, leider stehen ihr auch kaum Verhütungsmittel zu Verfügung. Es hat lange nicht geregnet, Brunnen sind versiegt. Wir können helfen, also sollten wir uns auch tun. Ein Afrikaner in Not ist mir so nah wie ein Deutscher in Not, ganz einfach von Mensch zu Mensch in christlicher Nächstenliebe. Ich habe daher gespendet (Uno Flüchtlingshilfe und Ärzte ohne Grenzen)und werde auch noch weiterhin spenden.

Allen noch einen schönen Tag

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Stunden her #91696 von juhu

Danke für Deinen Beitrag, Steflis!

Ich denke, jeder sollte Spenden, wie(viel) und wo er mag, und ich gestehe dabei jedem seine Präferenzen zu. Sicherlich gibt es sinnvolle und weniger sinnvolle Projekte, die sich unterstützen lassen.

Aber prinzipiell die Nöte in der einen dort gegen die der anderen hier abzuwägen, finde ich befremdlich... Not ist immer Not. Und ganz so weit weg ist Afrika in unserer globaler Welt nun auch nicht. Immerhin geht es um Menschen, die am Verrecken sind.<br><br>Post geändert von: juhu, am: 23.07.2011 16:00

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 11 Monate her #91750 von Alex

Ja, ich spende für àthiopien.
Ein Bekannter von mir arbeitet mit einem der "àrzte ohne Grenzen" an einem Projekt in Addis Abeba. Er fliegt auch selbst einmal im Jahr dorthin. Ich weiss, dass das Geld dort ankommt und wofür es gebraucht wird. Derzeit wird für die Ausstattung eines Krankenhauses "gespart".
Bei Bedarf schicke ich gerne Infos per email.

Lb. Grüsse
Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 11 Monate her #91752 von twoboys

Zitat von: juhu


Aber prinzipiell die Nöte in der einen dort gegen die der anderen hier abzuwägen, finde ich befremdlich... Not ist immer Not.

Immerhin geht es um Menschen, die am Verrecken sind.<br><br>Post geändert von: juhu, am: 23.07.2011 16:00



wie du schreibst, not ist not, also laß uns die für daheim spenden es doch auch so machen


und noch was: verrecken tun nur tiere!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! menschen sterben..........<br><br>Post geändert von: twoboys, am: 28.07.2011 10:50


allen noch eine schönen tag.
schaut doch mal hier:

www.eltern-flohmarkt.de/index.php?ref=7386

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 11 Monate her #91754 von larissa

Ja, "Ärzte ohne Grenzen" ist eine sehr gute Adresse, wenn man helfen will. Kenne mehrere Leute, die dort schon gearbeitet haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 11 Monate her #91921 von Irmgard

Hallo!

Wir spenden auch.

Ganz klar, es gibt auch bei uns Menschen in Not und ich finde es auch gut, für Projekte in unserem Land zu spenden.

Nur dort ist anscheinend eine wahrhaftige Katastrophe, es zählt sicher jeder Euro und Geld verstärkt auch die Macht der Hilfsorganisationen, man kann es nur hoffen.

Ich glaube bei UNICEF oder Ärzt ohne Grenzen ist das Geld gut untergebracht.
Wer längerfristig und nachhaltig Gutes tun will, dem kann ich Tierärzte ohne Grenzen eV ans Herz legen. Unter www.togev.de kann man sich informieren und selbstverständlich hat der Verein auch das Gütesiegel vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen, welches bestätigt, dass die Spendengelder bestimmungsgemäß verwendet werden.

Grüße
Irmgard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 11 Monate her #91926 von Natka

ich spende auch regelmäßig und überall da wo hilfe wirklich gebraucht wird ..
ob beim tsunami vor einpaar jahren im indischen ozean oder der tsunami im japan oder immerwieder zwischen durch für unicef oder drk, aktuell wieder afrikas hungersnot ich meine uns geht es hier gott sei dank gut warum nicht etwas davor den bedürtfigen abgeben und ab einer spende von 25 euro kann man dies steuerlich absetzen...

ich spende und werde dies auch weiterhin tun, überall wo ich mit meinem beitrag zur unterstüzung beitragen kann..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

BABY MARKT Online-Shop | Ihr Babyfachmarkt für Babyausstattung | baby-markt.de
5 Jahre 11 Monate her #91938 von diri5

ich finde es etwas zynisch, die not, in der menschen hier in deutschland ganz ohne zweifel stecken, mit der not der menschen in afrika zu vergleichen. hier geht es im vergleich gesehen um luxusprobleme. denn hier sterben nicht tausende menschen an hunger/ unterernährung, in afrika aber eben schon!! es geht um leben oder tod und das ist mit nix vergleichen.
klar gibt es unseriöse spendensammlungen, aber wem es wichtig ist, der informiert sich und spendet nur da, wo er sich sicher sein kann, daß es ankommt, es gibt durchaus möglichkeiten, hier wurden ja schon welche genannt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 11 Monate her #91939 von DrachenFee

Nein wir spenden nicht.
Leider ist es so das viele Hilfsgüter und Gelder nicht ankommen.

Es liegen immernoch tausende von Hilfsgütern in Haiti im Hafen weil sie nicht ins Land gebracht werden dürfen. Millionen von Geldern sind nie dort angekommen.
Und auch in Sachen Afrika verztraue ich nicht darauf das es wirklich ankommt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.