Frage Bienenhaltung

6 Jahre 4 Monate her #89039 von isarvorstadt

Hallo,

weiss jemand von Euch, ob es in München Regelungen über die Bienenhaltung (innerhalb des mittleren Rings) gibt?

Unser Nachbar, der sich schon mehrfach über den Kinderlärm in unserer Wohnanlage beschwert hat, hat sich nämlich ein Bienenvolk zugelegt und den Korb direkt an die Grundstücksgrenze zum Spielplatz in unserer Wohnanlage gestellt - natürlich ohne jeden Hintergedanken...

Würde mich einfach mal interessieren, ob er überhaupt Bienen halten darf.

Danke, Anna.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #89042 von eisbaer

Hallo,

es gibt eine Bienenseuchen-Verordnung, nach der eine Bienenhaltung gemeldet werden muss.
www.gesetze-im-internet.de/bienseuchv/BJNR005940972.html
Siehe dort §1a.


VG
Eisbär

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #89045 von corina

Hallo Anna,
Bienenhaltung in der Stadt ist natürlich nicht verboten.
Wenn der Nachbar eine Imkerausbildung, eine Betriebsnummer und eine Zugehörigkeit in einem Imkerverein hat(somit auch die Haftpflichtversicherung, falls eine "seiner" Bienen Unheil anrichtet....
Normalerweise tun die ja auch nix, ausser sie werden gereizt und bekommen Panik.

In der Regel gibt es auch von den Bienen bevorzugte Standorte (entweder sollte morgends oder Abends ein bisserl Sonne aufs Flugloch scheinen....

Ich denke, wenn er ein "Gewissenhafter" Mensch ist, dann hat er den Standort so gewählt, dass niemand zu Schaden kommt.

Kannst mich aber gerne jederzeit noch mal fragen, habe selber als "Hobby-Imkerin" Bienen bei uns im Garten stehen.
liebe Grüsse
Corina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #89067 von isarvorstadt

Hallo Corina,

danke für deine ausführliche Antwort.

Nach allem, was ich von unserem Nachbarn von der Hausverwaltung so gehört habe, ist er alles andere als ein gewissenhafter Mensch, boshaft und streitsüchtig trifft es wohl eher.

Die Bienen gehören auch nicht ihm, sondern seinem Sohn, der mit seiner Familie im Umland wohnt und dort vermutlich geeignetere Stellplätze für seine Bienen finden würde als in einer Hofanlage mitten in der Stadt.

Grundsätzlich habe ich ja nichts gegen Bienen, aber es spielen nun mal viele Kleinkinder auf diesen 2 direkt angrenzenden Spielplätzen (der Abstand zu den Bienenkästen - seit heute Nachmittag sind es derer nun drei - beträgt gerade mal 5 Meter) und es sind schon etliche Kinder beim Spielen gestochen worden, weil sie aus Unachtsamkeit drauftreten, sich draufsetzen etc. Denn die Bienen sind wirklich überall, im Sand, auf der Erde, am Wasser und natürlich auf der blühenden Wiese...

Gibt es vielleicht einen Geruch, der Bienen stört, damit ich sie zumindest von unserem Planschbecken weghalten kann (am Rand lassen sich so viele Bienen nieder, dass man gar nicht ans Wasser kommt, ohne die Tiere zu reizen...)

Danke, Anna.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #89069 von sunnilein

Erkundige Dich doch mal beim Kreisverwaltungsreferat www.muenchen.de (=Ordnungsamt).
Vielleicht gibt es dort Auflagen und er muß er den Standort wegen der Kinder verlegen?

Generell finde ich private Bienenhaltung sehr gut! Es gibt viel zu wenige, vor ein paar Jahren sind ca. 50% in Deutschland gestorben! Es gibt riesige Probleme mit der Bestäubung, z.B. in Ostdeutschland in Monokulturflächen werden jetzt Imker hinbestellt, um den Naturkreislauf wieder einigermaßen hinzukriegen!
Ich war auch schon am Überlegen, auf dem Balkon ein "Insektenhotel" =Schlupfloch für z.B. Wildbienen zu errichten (hab auch 2 kleine Kinder!).
Es wäre super, wenn so ein Insektenhotel alle Leute mit etwas Garten hätten. Hat soger unser Kindergarten an einer geschützten Stelle von den Kindern selbstgebaut aufgestellt!!!

BIENENSTERBEN IST EIN RIESEN PROBLEM!

Aktuelle Petition hier:
www.avaaz.org/de/save_the_bees?vc
Bitte mitmachen und weitersagen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #89264 von diri5

ist dein nachbar denn mieter oder eigentümer?
wenn er mieter ist: was sagt denn die hausverwaltung dazu? wenn tatsächlich schon mehrere kinder gestochen wurden kann die das doch auch nicht einfach so hinnehmen?
berichte doch mal, wie es weitergeht!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.