Frage brauch scho wieder Tipps bzw. Hilfe...

6 Jahre 9 Monate her #81643 von julchen

Hi zusammen...
langsam werd ich noch irre!:blink:

Hatte schon mal eine Frage zum Thema Elternzeit gepostet. Es ging darum, wie ich die Elternzeit für mein zweites Kind nehmen kann, da ich für den Erstgeborenen 2 Jahre beantragt habe und das 2. Jahr durch die Geburt vom zweiten Kind erlischt....so.....wenn ich jetzt die Chance habe, dass beide nächsten September in den KiGa kommen und noch ein halbes Jahr übrig bleibt - fällt das dann weg? Also kann ich es auch nicht irgendwann später (z.B. für die Einschulung) nehmen?

Und noch eine Frage: Mein Chef war so "nett" und wir haben auf den zweiten Antrag "rückwirkend" geschrieben. Habe also noch 2 Jahre vom ersten Kind übrig.
Hätte ich bei dem Antrag auch gleich schreiben müssen, dass ich die anderen 2 Jahre für eine andere Zeit nutzen werde?????? (eben z.B. für die Einschulungen?)

Kann man es einfach schriftlich machen, oder gibt es extra Antragsformulare?????

Bitte helft mir - ich komm grad gar nicht mehr klar...:(<br><br>Post geändert von: julchen, am: 29.11.2010 20:39


lebe jeden Tag so, als ob er der letzte wäre...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81647 von tina7

Hallo! Man kann für weitere Kinder die Elternzeit ab dem 1. Geburtstag beginnen und die ersten 12 Monate hinten dranhängen. D.h., wenn du für dein zweites Kind drei Jahre Elternzeit nehmen möchtest, würde sie am 1. Geburtstag beginnen und am 4. Geburtstag enden. Alles klar? Habe ich bei meinem zweiten und dritten Kind auch so gemacht und so anstatt einem vollen Jahr nur einige wenige Monate verloren.

Elterngeld bekommt man trotzdem...

Wenn du nur zwei Jahre Elternzeit nehmen willst, kannst du dir diese 12 Monate auch aufheben und zu einem späteren Zeitpunkt nehmen. Bis wann das geht, müßtest du aber bei der Elterngeldstelle nachfragen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81655 von julchen

Hallo Tina,
danke für die schnelle Antwort :)

Elterngeld bekomm ich gar nimmer - is scho vorbei;)
Der Große wird im Frühjahr 3 und der Kleine 2.

Also im ersten selbstgeschriebenen Antrag steht, dass ich im Anschluß nach dem Mutterschutz (vom ersten Kind) Elternzeit für 2 Jahre beantrage.
Ein Jahr später kam der Kleine und in dem zweiten Antrag (den ich ein halbes Jahr nach der Geburt vom zweiten Kind geschrieben habe) steht, dass mein Chef damit einverstanden ist, dass ich rückwirkend 3 Jahre Elternzeit nehme. (da ich den Antrag eigentlich gleich hätte schreiben müssen, es aber nicht wusste und das zweite Jahr vom ersten Kind mit der Geburt des zweiten Kindes erlischt) Ich weiß, ist etwas kompliziert ausgedrückt, aber ich hoffe, ihr könnt mich trotzdem verstehen.....

Hätte ich nun die übriggebliebenen 2 Jahre auf den Antrag mit drauf schreiben müssen? Also, dass ich sie zu einem späteren Zeitpunkt nehme?...

verwirrende Grüße...
:S


lebe jeden Tag so, als ob er der letzte wäre...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81662 von tina7

Also, wenn die Geburt von Nr. 2 in das erste Jahr der Elternzeit von Nr. 1 fällt, dann hätte man es so formulieren können:

Elternzeit von Kind 1: Geburt bis 2. Geburtstag
Elternzeit von Kind 2: Vom 1. Geburtstag bis 3. Geburtstag, die ersten 12 Monate möchtest du vom 3. Geburtstag bis 4. Geburtstag nehmen.

D.h., für Kind 1 kannst du halt keine 3 Jahre, nur 2 Jahre Elternzeit nehmen, aber insgesamt wären es ca. 5 Jahre (+/- ein paar Monate/Wochen/Tage (?)) Elternzeit. Somit wärst du noch zuhause, wenn beide mit dem Kindergarten anfangen...

So müßte es gehen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81663 von tina7

...wenn ich mich richtig erinnere, kann man nur diese ersten 12 Monate zu einem späteren Zeitpunkt nehmen. Dann hättest du ein Jahr von der Elternzeit von Kind 2, daß du z.B. zur Einschulung nehmen kannst.

Aber wenn dein Chef so nett ist und dich die "verlorene" Elternzeit von deinem ersten Kind zu einem späteren Zeitpunkt trotzdem nehmen läßt, dann mach das doch! Ich würde es nur auf jeden Fall schriftlich festlegen, damit es später keinen Ärger gibt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81666 von julchen

wenn ich es mir aussuchen könnte, dann würd ich gern nächsten September wieder arbeiten gehen - da wären die Kids 3,5 und 2,5.

Also ich habe EZ genommen:

Kind Nr. 1: 2008 - 2010
(Kind Nr. 2 kam 2009)
Antrag wurde zurückdatiert und ich hab EZ für
Kind Nr. 2: 2009 - 2012

Also hab ich insgesamt für 2 Kinder 4 Jahre beantragt....

Warum kann man nur die ersten 12 Monate nehmen? Ich dachte das letzte Jahr kann man zu einem späteren Zeitpunkt nehmen?
Aber da sich die Elternzeiten bei mir so überschneiden, wusste ich jetzt nicht, was mit den 2 Jahren die mir jeweils noch zustehen? würden ist?

Bei dem Chef halt ich alles schriftlich fest, das kannst Du mir glauben! Das "nett" war nicht so "nett" gemeint:whistle: ;)


lebe jeden Tag so, als ob er der letzte wäre...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81669 von isabell

hallo,

das mit den ersten zwölf monaten verstehe ich auch nicht!

ich habe bei meinem ersten kind 3jahre genommen, nach zwei jahren kam das zweite kind, somit hatte ich ein volles jahr elternzeit vom ersten kind übrig und konnte das hinten an die eingereichten 3jahre für´s zweite kind dranhängen.

du solltest auf jeden fall das "verlorene" jahre vom ersten kind nutzen können. sonst wärst du ja benachteiligt gegenüber den anderen, deren zweites kind wirklich dann nach beendigung der elternzeit auf die welt kommt.

du kannst das eine jahre (ob das nun die ersten zwölf, die zweiten oder gar dritten zwölf monate sind ist total "banane"), das dir durch das zweite kind gestrichen wurde, hinten an die elternzeit ranhängen. oder du sagst deinem AG, daß du das gerne aufsparen möchtest, bis dein kind in die schule kommt.


lg
isabell

unterstelle nie bösartigkeit, wo dummheit als erklärung reicht ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81673 von julchen

Danke Isabell - auf Dich hab ich gewartetB)

Also kann ich die 2 Jahre vom Erstgeborenen mir für die Einschulungen sparen, auch wenn der Kleine 1 Jahr später eingeschult wird?
also z.B. das 2. verlorene Jahr für die Einschulung vom Großen 2014 nehmen und das 3 verlorene Jahr für die Einschulung vom Kleinen 2015 nehmen?

Herzllichst;)


lebe jeden Tag so, als ob er der letzte wäre...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81676 von kddmg

Hallo Julchen,

Du kannst pro Kind maximal einen Anteil der Elternzeit von bis zu zwölf Monaten mit Zustimmung des Arbeitgebers auf die Zeit bis zur Vollendung des achten Lebensjahres übertragen.

D. h. von Kind Nr. 1 kannst Du 1 Jahr mit Genehmigung des AG übertragen lassen, von Kind Nr. 2 hast Du die vollen 3 Jahre in Anspruch genommen und somit auch keinen Anteil zur Übertragung mehr übrig.

Genau kannst Du das auch in §15 BEEG nachlesen.

Liebe Grüße,
kddmg


kddmg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81677 von julchen

Hi,
wie sieht es denn aus, wenn der Große (von dem ich nur 1 Jahr genutzt habe) bspw. 2014 eingeschult wird und ich die "verlorenen" 2 Jahre nehme? Denn sollte der Kleine bspw. 2015 eingeschult werden könnt ich mit den 2 Jahren hinkommen.....????


lebe jeden Tag so, als ob er der letzte wäre...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

BABY MARKT Online-Shop | Ihr Babyfachmarkt für Babyausstattung | baby-markt.de
6 Jahre 9 Monate her #81679 von kddmg

Hallo Julchen,

Du kannst von Deinem Großen nur eines der beiden nicht genommenen Jahre übertragen lassen - das andere Jahr verfällt. Und auch das eine nicht genutzte Jahr ist von der "Nettigkeit" Deines AG abhängig, da Du eigentlich einen Antrag zur Übertragung der zwölf Monate stellen hättest müssen.

Liebe Grüße
kddmg


kddmg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81680 von julchen

und warum verfällt eines der 2 Jahre?

Ok....auf die Antwort hab ich gewartet, ob ich das in den Antrag hätte stellen müssen....

Ist es dann völlig egal in welchem Monat ich das eine Jahr nehme?


lebe jeden Tag so, als ob er der letzte wäre...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81691 von kddmg

Das eine Jahr verfällt, weil Du pro Kind maximal 12 Monate auf einen beliebigen Zeitraum zwischen dem dritten und achten Lebensjahr verschieben kannst. Für Dein zweites Kind nimmst Du bereits die vollen 3 Jahre in Anspruch und kannst somit nichts mehr verschieben.
Für Dein erstes Kind hingegen kannst Du noch den maximal möglichen Übertragungszeitraum von zwölf Monaten in Anspruch nehmen - der Rest verfällt.

Wann Du das eine Jahr in Anspruch nimmst, ist egal (zwischen dem dritten und achten Lebensjahr Deines großen Kindes) - denk aber daran, dass Du es mindestens sieben Wochen vorher bei Deinem AG anmelden musst und lass Dir am besten sofort noch bescheinigen, dass Du das eine Jahr Elternzeit Deines ersten Kindes übertragen darfst.

Liebe Grüße, kddmg


kddmg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81755 von julchen

also hab jetzt mal bei der Elterngeldstelle angerufen und die Dame meinte auch, dass ich nur noch dieses 1 Jahr inanspruch nehmen kann. Das zweite Jahr vom Großen wäre nicht automatisch erlischt, sondern ich hätte dann nur nach Ende des 2. Jahres vom Großen 2 Jahre vom Kleinen dranhängen sollen, dann hätte ich für jeden noch jeweils 1 Jahr übrig.

Sollte ich Glück haben und beide Kids kommen nächsten September in den KiGa, dann kann ich das halbe Jahr vom Kleinen noch für einen späteren Zeitpunkt (Einschulung) nehmen. Aber auch nur sofern der AG damit einverstanden ist! Gesetzlich ist es anders geregelt, aber wenn der AG seine Zustimmung gibt, ist es in Ordnung.

Danke für eure Antworten Mädels
Schönen Abend :)


lebe jeden Tag so, als ob er der letzte wäre...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 9 Monate her #81760 von kddmg

Schön, dass die Elterngeldstelle unsere Aussagen bestätigt hat...

So wie Du Deine Elternzeitanträge gestellt hast, ist leider das zweite Jahr Elternzeit Deines Großen verfallen - versuch doch mal, ob Du mit Deinem AG reden kannst, dass Du Deine gestellten Anträge rückwirkend noch mal umformulierst.

Viel Glück dabei,
kddmg


kddmg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.