Frage Berlin

10 Jahre 11 Monate her #7331 von Nana

Hallo Ihr Lieben,

bei uns steht für Ende des Jahres ein Umzug nach Berlin an.

Neu in Berlin mit zwei kleinen Zwergen (24 und 6 Monate) und das auch noch im Winter, wo die Tage eh so kurz sind und man nicht richtig raus kann - ein bißchen mulmig ist mir da schon. Die ganze "Kinderinfrastruktur" muss man sich ja wieder neu schaffen!

Zwar wollen wir nach Prenzlauer Berg ziehen, wo sowieso viele Familien mit Kindern sind, trotzdem wäre ich froh, wenn evtl. hier im Forum vorhandene Ex-Berliner mich mit ein paar Tips versorgen könnten:

Gibt es denn für Berlin so eine tolle Webseite wie die hier? Und wie läuft das mit den Krippenplätzen? Gibt es auch sowas wie die Häberlstraße/Cafe Netzwerk? Hat jemand Empfehlungen für Kinderärzte (Prenzlberg), oder Tipps zur Wohnungssuche für eine Wohnung in einem kinderfreundlichen Haus mit grünem Innenhof(!), usw usw...... Tausend Fragen!

Würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet!

Danke für Eure Hilfe,
Nana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #7344 von momnewinmunich

also auch wenn es da viele junge Familien und Krippen gibt, ist PrenzlauerBerg nicht unbedingt Familienfreundlich

Glasscherben im Sandkastenund auch oft auf den Gehwegen (von den Biergärten), Besoffene auf dem Helmi die den gesamten Spielplatz/Sportplatz okupieren, Hundescheisse wo man geht und steht...
Dummerweise ist der PrenzlauerBerg nicht nur sehr ""Kinderfreundlich"" sonder noch mehr Hundefreundlich (bevorzugt die grosse Sorte ohne Leine)
Durch die vielen Kneipen ist es nachts nicht unbedingt leise, Pech wer im Vorderhaus wohnt und die Gehsteige sind überseht mit Müll und Glasschwerben (vom nachts von Kneipe zu Kneipe ziehen, oder die die dann vor der Kneipe ihr Bier trinken)

Ausserdem Verkehr Verkehr Verkehr und keine richtigen Gärten. Für die Eltern weggehmaessig evt toll, auch das legt sich, da eh alles der gleiche Kaffee ist, wenn die Kinder älter werden ist das nur sch.. für sie.
Ein Ex-Kollege ist von der Ecke Brunnenstr (Pzbg/Wedding) weggezogen, als seine 10jährige Tochter im Hausflur angefallen wurde. Wenn nicht ein Nachbar reingekommen wäre, wäre das viel schlimmer ausgegangen.
Da ist er dann Richtung Buko gezogen.


Wenn ich wieder nach Berlin ziehen würde, jetzt mit Kind , würde ich eine Gegend wählen mit mehr Einfamilienhäusern und Grün: Heiligensee, Staaken, hinten Richung Spandau (obwohl ich Spandau immer öde fand), Dahlem, Marienfelde etc...

Als Elter kann man sich ja zum weggehen ins Auto sezten, von Tempelhof sinds dann 20 min in den Przbg, aber für kleine Kinder ist meiner Meinung nach der Prenzbg wenn die dann auch mal auf den Spielplatz wollen oder über eine Wiese im Park laufen, absolut ungeeignet...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #7611 von maendee

Hallo Nana,

also ich bin Ex-Berlinerin und hab in mehreren Bezirken in Berlin gewohnt.
Mein persönlicher Lieblingsbezirk ist ehrlich gesagt tatsächlich der Prenzlauer Berg. Da dort ein bunter Mix an Persönlichkeiten lebt. Der ganze Bezirk lebt, dort ist halt immer was los, die Leute sind lieber auf der Straße, als zurückgezogen und jeder für sich, deswegen ziehen sie dort hin. Ist aber nicht jedermans Sache. Gleich nebenan liegt der Bezirk Pankow, den kann ich empfehlen. Dort ist es weniger wild und es gibt viel grün, großzügige Altbauwohnungen auch Einfamilienhäuser und Villen. Die Anbindung an die Stadt ist auch prima, bist mit der U-Bahn 1 fix 3 im Zentrum. Obwohl es in Berlin mehrere Zentren gibt!! Die Randbezirke kann ich weniger empfehlen, dann braucht ihr auch nicht nach Berlin. Dort sind mir zuviel Rechte oder Randgruppen.

Ps: Brunnenstr. liegt am Rand von Wedding, da will doch keiner wohnen!!! Dort und in Neuköln ist die sozial schwächste Gegend!! Klar, dass es dort krass ist. Also dort auf keinen Fall hin.

Zum Thema Babyseite, kann ich dir erstmal nur die Kidsgo-Seite empfehlen.
Und Café und Treffs gibts speziell in Prenzlauer Berg, jede Menge.
Etwas ähnliches wie in der Häberlstr. ist in der Schönfließerstr. 17 oder 7.
Das ist der Verein für natürliche Geburt e.V. Berlin oder so ähnlich. Da gibt es Kurse, Treffs, Infos und soweiter für Kinder in dem Alter deiner 2.

Wenn du möchtest, können wir gern mal telefonieren und ich helf dir gern weiter. Bin erst seit Februar hier.

Schick mir einfach ne Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Grüße
Mandy;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #7619 von momnewinmunich

@maendee
Du vergiss die Oderberger die an der Brunnenstr liegt und da will eigendlich fast jeder wohnen:laugh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #7634 von maendee

Entschuldige, aber die Oderberger geht nicht von der Brunnenstr. ab!
Schau bitte auf die Karte.
In die Oderberger wohnen auch eher Kinderlose, das ist richtig. Aber Prenzlauer Berg besteht nicht nur aus der Ausgehmeile...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #7663 von krimifrosch

Hallo,

mein Mann kommt zwar aus Berlin (ist ganz im Süden in Lichtenrade aufgewachsen, super schön mit vielen Einfamilienhäusern, alter Baumbestand, aber doch weiter weg von den Zentren), doch ich kann Dir nur eine website empfehlen www.ben-netz.de/ eine Bekannte hat sich da Infos zu Spielgruppen gesucht, vielleicht hast Du Verwendung.

L Ute

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #7665 von Isabella

Hallo Nana,
viel Spass in Berlin, meiner Ansicht nach hast Du mit dem Prenzlauer Berg durchaus die richtige Wahl getroffen, ich war mehrfach einige Wochen dort zu Besuch und habe immer sehr schnell Anschluß gefunden (auf Spielplätzen, usw.). Ich denke, man kann dort mit Kindern sehr gut leben, vor allem wenn man nicht so auf Eigenheim-mit-Garten-Idylle steht, sondern gerne in einem Viertel wohnt, wo auch für Erwachsene was los ist. Übrigens, laut Presse hat der Prenzl´berg die höchste Geburtenrate Berlins, das spricht m.E. schon für "Kinderfreundlichkeit", je nachdem, was man persönlich darunter versteht....
Alles Gute!
Isabella;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #7689 von Sue

@momnewinmunich
wow, na da kennt sich ja jemand mal richtig gut aus... :sick: Das ist als ob ich behaupten würde in allen Sandkästen in Giesing oder Neuperlach liegen nur Drogenspritzen und Hundesch...

Ich bin in Berlin geboren und im alten wie auch im "neuen" Prenzlauer Berg aufgewachsen, habe auch im Wedding gelebt, kurz vor meinem Umzug nach München in Schöneweide. Meine Eltern wohnen noch in Berlin und haben ihren Garten in Treptow, sehr schön alles.

Es gibt tatsächlich im PrenzlBerg ein total schönes Café, mei jetzt fällt mir der Name von dem Platz nicht mehr ein, ist sehr auf Kinder ausgerichtet und auch so gedacht, davor ist eine große Wiese und drinnen kann man sich Getränke holen und auch Essen, Wickeltisch und sowas ist vorhanden. Helmholtzplatz jetzt fällt es mir wieder ein, kann aber auch sein dass das schon Mitte oder Friedrichshain ist. Liegt zwischen Prenzlauer und Schönhauser Allee, schau mal auf stadtplandienst.de

Auch gibts einen netten Indoorspielplatz, kann man mal ausprobieren, befindet sich Nähe U-Bahn Senefelderplatz und heißt Limpopo. Gibt natürlich noch weitere, kannst ja mal online schauen.

Bei schönem Wetter kannst in Berlin so viel machen mit Kind, z.B. Treptower Park ist wunderschön zum laufen und spielen, das Badeschiff (gut eher was für Erwachsene), es finden immer irgendwelche Feste statt.

Sollte ich jemals wieder nach Berlin zurück gehen, was ich nicht glaube, es würde mir schwer fallen MIT Kind einen geeigneten Bezirk zu finden. Ich habe lange mitten in der Innenstadt gelebt und wohne hier in München in Trudering, also doch etwas mehr außerhalb. Wenn ich alleine wäre würde ich wieder in den PrenzlBerg ziehen oder auch nach Mitte, Potsdamer Platz, die Ecken finde ich sehr reizvoll. Ich bin ein "Ossi" und kann mit den westlichen Stadtteilen gar nichts anfangen, außer vielleicht mit Spandau.

Klar würde ich auch nicht freiwillig nach Hellersdorf ziehen oder Marzahn. Finde aber auch Kreuzberg sehr reizvoll. Aber ob das nun alles mit Kind so der Bringer ist weiß ich nicht. Ich würde mir einen Bezirk mit viel Grün suchen, mit guter Verkehrsanbindung und Geschäften des täglichen Bedarfs in der Nähe. Schöneweide war zwar supergrün, die KÖnigsheide auch gleich nebenan, aber es gab EINEN Kaisers und das wars. Ein Kino sonst nichts. Wirklich schwer.

Ich wünsche Dir einen schönen Start in Berlin und dass Du schnell Leute kennenlernst.

LG Sue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #7711 von Nana

Vielen Dank an alle die sich gemeldet haben für die guten Tipps und Wünsche...bin schon etwas zuversichtlicher!

Wir suchen nun in Prenzlauer Berg und eventuell Pankow eine Wohnung. PrenzlBerg war uns beim letzten Besuch einfach am sympathischsten, nette Läden, nette Leute, und auf dem Spielplatz (war tatsächlich Helmholtzplatz) haben wir auch gleich jemanden kennengelernt der uns seine Sandschaufel ausgeliehen hat. Uns geht es garnicht so sehr ums ausgehen, einfach darum dass auch andere Eltern bzw. Familien dort leben und man schnell Kontakt zu anderen findet. Mein Alptraum ist das Einfamilienhaus mit Garten im Grünen - wie soll man da jemanden kennenlernen? Habe zwar die Geschichten von im Hausflur abhängenden Jugendlichen, Wohnungseinbrüchen und Spritzen auf dem Spielplatz auch schon gehört, aber was soll man da machen? Das Drogenproblem gibt es sicher mehr oder weniger in allen Stadtteilen, vielleicht hat man in einem Stadtteil mit vielen Familien mit kleinen Kindern eher eine Lobby dagegen.... und rausziehen kann man ja immernoch, wenn es zu heftig sein sollte.

Leider ist die Wohnungssuche von München aus doch etwas schwieriger als gedacht, und die Mieten sind auch nicht mehr ganz so günstig wie noch vor ein paar Jahren - immerhin aber noch besser als in München! ;)
(Und vielleicht lassen mich die zusätzlichen Quadratmeter in der Berliner Riesen-Altbauwohnung dann auch den Verlust von Isar, Seen und Alpen verschmerzen...:( )

LG Nana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 11 Monate her #7805 von Sue

Das ist tatsächlich ein Thema, die niedrigen Mieten in Berlin. Da könnte ich auch jedesmal heulen, wenn ich am WE den Kurier aufschlage... Und Berlin hat auch nicht so eine Wohnungsnot wie München. Köpenick wäre vielleicht auch noch was für Euch, auch sehr grün und Wasser *g* allerdings auch nicht wirklich zentral.

Ich habe noch einige Freundinnen und Bekannte in Berlin, auch alle mit Kind, ich kann die ja mal fragen ob Richtung Helmholtzplatz was frei ist, das sind auch alles Altbauten aber wunderwunderschön! Und unten viele Cafés und Bars, da kann man auch mal mit dem Babyphone bewaffnet schnell einen cocktail nehmen. Die Kontakte entstehen locker über das Kind oder die Kinder, die Erfahrung hast ja selbst schon gemacht. Das geht fix.

LG Sue

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vertbaudet