Frage Bizarres Ereignis

7 Jahre 3 Monate her #68687 von rapuntzel

*<br><br>Post geändert von: rapuntzel, am: 31.03.2010 13:50

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #68689 von Heese

Hm,

das erinnert mich an ein Ereignis vor ein paar Wochen, auch hier in München, in einem spätrömisch-dekadenten Arbeitslosenviertel.

Mitten auf dem Radweg kommen mir zwei bullige Typen entgegen, echt humorlose Visagen mit Tarnjacken und einem Gang der Marke "extrabreit". In der Mitte zwischen den beiden: eine muskelbepackte Kampftöle vom Allergrimmigsten.

Drei Mörder – ein Radler, Auge in Auge, die Meter schmelzen dahin ...

Dann seh ich, wie sich die Augen verengen, die Muskeln spannen, die Töle die Leine strafft! Doch plötzlich ...

... springen sie zur Seite und sagen ganz höflich: ENTSCHULDIGUNG!!!

Ich wär fast vom Rad gefallen. Killer mit Herz – auch so was gibt es! :woohoo:

Was habe ich gelernt? Man soll nicht immer nach dem Äußeren gehen.

Vielleicht hat Dein junger Fragesteller nix anderes gewollt als eben das: eine Frage stellen!

lg

Heese

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #68690 von pauline

Hallo,

Heese, dankeschön....:lol: ...

Die besten Kinostoffe entstehen doch meist ganz klein im eigenen phantasievollen Oberstübchen...

Herzlichste Grüße...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #68694 von Bea_2

Hallo,

ich hätte auch ein bizarres Erlebnis beizusteuern, über das ich heute noch nachdenke. Ich war zu Fuß unterwegs, und an einer sehr befahrenen Straße fuhr ein Auto plötzlich langsamer, ein Mann winkte mich aus dem Auto heran, und weil ich dachte, er wollte mich nach dem Weg irgendwohin fragen, bin ich zu ihm und habe durchs Fenster geschaut.

Er erzählte mir eine Geschichte von irgendwelchen nagelneuen hochwertigen Kochtöpfen, die er aus irgendwelchen Gründen zuviel hätte, und ich könnte die haben. Ich müßte nur ins Auto einsteigen, weil er die nicht dabei hätte, und es wäre ein kleines Stück zu fahren.

Was mich bis heute so verwundert - so eigenartig ich das alles im nachhinein fand, so normal kam mir das in dem Moment damals vor. Der Mann wirkte absolut vernünftig, seine Geschichte klang überaus glaubwürdig (?!), und ich fand die Situation eigentlich nur lustig. Ganz abgesehen davon, dass ich mich frage, wie hausfraulich ich wirke, wenn man mich versucht, mit einem Satz Kochtöpfe ins Auto zu locken ;-).

Wie auch immer, ich bin natürlich nicht eingestiegen, aber als er dann weg war, habe ich mich schon gefragt, was dieser Mann eigentlich vor hatte und fand alles höchst seltsam.

Schöne Grüße,
Bea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #68877 von Ja2008

Hallo!

Ich hatte sowas ähnliches letztens mit einem Ring!Ich nahm wie immer meine Abkürzung nachdem einkaufen, als mir plötzlich ein Mann entgegenkam und sich plötzlich auf den Boden kniete und etwas aufhob.Ich sah ihn nur etwas an und dachte mir nichts dabei, er zeigte mir was er da gefunden hat.Es war ein dicker fetter Goldring...es war auch eine Zahl eingrafiert aber leider zu klein für mich um es lesen zu können.Jedenfalls meinte er ja das ist ein 800 Karat Ring...gibt es sowas eigentlich:dry: ?!

Naja er meinte dann er schenkt ihn mir aber er möchte doch bitte fünf Euro Finderlohn dafür haben:ohmy: um sich Zigaretten kaufen zu können.!Ich hab dann nur gesagt, er soll entweder Zettel aufhängen ,das er einen Ring gefunden hat oder ihn gleich in ein Schmuckgeschäft bringen und wenn es wirklich das ist was er denkt könnte er sich dann sicherlich mehr als eine Packung dafür kaufen....dann ging er weiter!Das war vielleicht ein komischer Typ:blink:

Ich frag mich nun auch was wäre gewesen wenn..........?!?!?!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #68881 von maus2006

....dann hättest du jetzt nen billigen, wertlosen 50 Cent Ring zu Hause.

Mir ist das gleiche auch schon passiert, bzw mit meinen Eltern zusammen und mein Papa hat dem Typen 2 Euro in die Hand gedrückt. (er war zieml perplex). Der Typ ist so schnell verschwunden wie er aufgetaucht war. Wir haben dann auch gleich gesagt , hm, wenn der Ring so viel wert ist warum geht er dann nicht in ein Schmuckgeschäft......aber wie gesagt, mein Papa war mit der Situation überfordert ;-)

Wir haben uns dann informiert und rausgefunden dass das wohl momentan die grosse Masche ist. Die Ringe werden zu 10.000den in Osteuropa hergestellt, dann kommen die Banden hierher und ziehen genau das was du erlebt hast durch. Und wenn nur jeder im Schnitt nen Euro hergiebt verdienen sie sich ne goldenen Nase dabei.

Hast du schon gut gemacht, den abblitzen zu lassen!

Grüsse, Maus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #68885 von sunnilein

Schade, daß der Anfangstext nicht mehr da ist!
Aber so was mit dem dicken "Gold"ring ist mir im Dezember in Paris passiert. Am Seine-Ufer, wo viele Touris unterwegs sind, hat so eine jüngere Frau mit der selben "Gefunden"-Masche uns auf Englisch angesprochen "it's yours?". Wir waren erst verdattert und wollten wie ein normaler Mensch erst drauf eingehen, aber ich war dann sehr schnell skeptisch und hab meine Freundinnen weiter gezogen... Die war dann auch ganz schnell weg.
Am nächsten Tag, ein paar 100m weiter, diesselbe Frau, die ein paar andere Leute aus meiner Gruppe genauso angesprochen hat! Eine immer hilfsbereite Freundin wollte sich auf das Gespräch einlassen, aber ich hab sie schnell gewarnt. Jetzt war es offensichtlich, daß die gute "ehrliche" Frau wohl was eher nicht so koscheres vorhatte.
Könnte mir auch vorstellen, daß wenn man einmal den Geldbeutel aufhat, um ein paar Euro zu geben, daß dann schnell auch mehr daraus fehlt. Vor den Kathedralen in Spanien stehen immer "nette" Frauen, die den Touris rote Nelken schenken wollen, dann aber doch penetrant ein paar Euro wollen und wenn erstmal der Geldbeute auf ist, blitzschnell sind! Bekannte Masche.... das kommt mir hier nun auch so vor! Bin ein bißchen schockiert, weil so was kannte ich bisher nur aus südlichen Ländern, in München war man gut verschont von aufdringlichen, organisierten Straßenbetrügerein! Und die netten, gutmütigen Leute fallen drauf rein. Paßt auf, v.a. wenn man eigentlich ein hilfsbereiter Mensch ist.
vg sunnilein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #68886 von Heese

Zitat von: sunnilein

Schade, daß der Anfangstext nicht mehr da ist!


Da ging's darum, dass ein junger Mann die Thread-Erstellerin gefragt hatte, wo sie ihren Kinderwagen gekauft habe. Das kam ihr komisch vor. Mehr ist nicht passiert. Warum das jetzt gelöscht wurde, keine Ahnung.

War vor Kurzem schon mal, dass erst eine große Diskussion in Gang gebracht und dann alle Einträge nachträglich gelöscht wurden (die Sache mit der "Lungenentzündung").

Grüße

Heese

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #68890 von Ja2008

:ohmy: ...also ist es euch auch schon so ergangen!Wahnsinn!Eigentlich bin ich auch immer sehr hilfsbereit aber gerade da weil er eben Geld haben wollte, kam mir die Sache dann etwas komisch vor.Und mein Bauchgefühl meinte dann nur schnell weg.......!

Naja am Ende stehen noch irgendwelche Leute um die Ecke und halten dich fest und sagen am Ende du hättest ihn diesen Ring geklaut oder sonst was!

Mir haben sie einmal mal am helllichten Tage an einer gut besuchten Straße, die scheibe meines Autos eingeschlagen und alle meine Sachen raus geklaut!Die Leute werden immer schlimmer sie machen echt vor nichts mehr halt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.