Frage Brustentzündung

11 Jahre 2 Monate her #6437 von Sonnie

Hallo,
ich hatte bereits seit 2 Wochen komplett abgestillt und jetzt habe ich eine Brustentzündung bekommen. Wem ging es ähnlich und kann mir berichten, wie lange die Entzündung gedauert hat?
Was kann man außer Quarkwickel und Pfefferminztee trinken noch machen?
Vielen Dank!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 2 Monate her #6439 von jungemama

halllo sonnie,
ich hab das zwischendurch bekommen.nicht beim abstillen. ich hatte acuh hohes fieber,das was wirklich half (außer natürlich quarkwickel) war das meist recht schmerzhafte "auspressen" derübrigen milch. mit VIEL öl,damits bisserl leichter geht. ich hatte einen sehr harten "knoten" an der stelle in der brust,du auch? (der prozess dauerte 3-5tage,soweit ich mich erinern kann.) ich hoff dir gehts bald besser.
schlaf gut, lg anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 2 Monate her #6441 von twoboys

hallo sonni,

es geht noch mit kaltem kohl (einfach in den kühlschrank, dann ein paar blätter in den bh, stinkt aber doch ziemlich) oder ruf doch deine hebamme von damals an (falls das aus irgendeinem grund nicht geht frag deinen gyn mit wem er zusammen arbeitet) denn es gibt globolis, die man im wasser auflöst und dann schluckweise über den tag verteilt trinkt. hab ich von meiner bekommen und hilft recht gut. außerdem gibt es ja noch tabletten vom doc wenn wirklich gar nix mehr hilft.
viel glück


allen noch eine schönen tag.
schaut doch mal hier:

www.eltern-flohmarkt.de/index.php?ref=7386

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Jahre 2 Monate her #6471 von Schlummereule

hallo,
probier mal salbeitee -der hat eine noch viel größere abstillende wirkung als pfefferminztee.

dann kannst du noch den bh schön eng tragen, damit die milchbildung nicht unnötig angeregt wird und zum kühlen fantastisch (den tipp hat mir meine schwester gegeben, den sie wiederum von ihrer hebamme hatte): babywindel mit wasser tränken und tiefrieren! diese kann dann passend in form gedrückt werden und dann einfach in den bh stecken. auslaufen tut da nichts - und nach gebraucht einfach wieder tiefgefrieren.

mein mann hat zwar entgeistert geguckt, was denn die windeln im tiefkühlfach machen :blink: ......aber egal. mir hats geholfen!:P

zusätzlich hatte ich nach "phytolacca" globuli von meiner FÄ empfohlen bekommen.

nach 3 tagen war -gott sei dank- der milchstau und die entzündung vorbei. wobei ich festgestellt habe, dass die verhärteten stelle noch einige zeit schmerzten (ich habe die ganze zeit gestillt).

lg,mary

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.