Frage Brauche euren Rat

7 Jahre 8 Monate her #61686 von sabrina23

Ich moechte mich von meinem Mann trennen und wollte mal fragen wo ich mir Hilfe besorgen kann >
- eine Wohnung
-Unterstuetzung
usw.

wer hat das schon hinter sich und waas habt ihr alles gemacht oder besser was habt ihr alles beantragt?

:dry:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her #61692 von Angelina

Hier kannst Du Dich beraten lassen:

www.tusch.info/

lg Angelina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her #61698 von isabell

hallo,

deine gründe für die trennung wirst du sicher haben. die will ich auch nicht hinterfragen.....

ich bin damals zu allererst zum sozialamt gegangen, die haben mir einen "laufplan" erstellt, was ich wo und wann beantragen muß. dann auch noch zur caritas.

aber schau doch auch mal bei uns vorbei: www.allein-erziehend.net da gibt´s viele tipps und ratschläge von betroffenen auch aus der region münchen. dort kannst du dir gute hilfe holen.


lg
isabell

unterstelle nie bösartigkeit, wo dummheit als erklärung reicht ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her #61703 von twoboys

hallo
wenn du verheiratest bist würd ich mir auch gleich mal nen anwalt suchen, der dir dann zur seite steht.der regelt das dann mit dem unterhalt klärt dich über die wohnung, die möbel eld aufteilen usw

hab dann sofort das im kiga geklärt, daß der papa die kinder nicht abholen darf (nicht weil er ihnen was täte sondern weil er total verzweifelt war über die trennung auch von seinen kindern) ich bin dann zu meiner gemeinde und hab mir da die formulare geholt.

ganz wichtig ist, daß du sofort ein eigenes konto eröffnest wenn du es noch nicht hast, denn ohne konto keine unterstützung.

je besser du dich noch mit deinem mann verstehst um so leichter sind die ganzen sachen dann, denn auch er muß gehaltsnachweise abgeben usw.

ich bin ganz gut damit gefahren mir einen anwalt zu nehmen, der mir bei den fragen dann half

alles gute


allen noch eine schönen tag.
schaut doch mal hier:

www.eltern-flohmarkt.de/index.php?ref=7386

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her #61714 von matz05

wend dich an dein sozialbürgerhaus , je nach stadtteil unetrschiedlich

da ist vom jugendamt bis zum unterhalt alles dabei und dir wird auf einmal geholfen

du hast anspruch auf unterhalt, wenn die kinder bei dir leben
wenn ihr verheiratet war und die kinder unter 3 (?) dann hast auch du unterhaltsanspruch
regelt es unter euch oder über anwalt, je wie zerstritten ihr seid
erst wenn das mti dem unterhalt feststeht, kannst du wohngeld, auch im sozialbrgerhaus oder arbeitslosengeld I/II (arge auch im sozialbürgerhaus) beantragen, je nachdem wie viel du auch selbst verdienst

wohnungsantrag kannste beim wohnungsamt stellen
können auch die im sbh dir helfen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 4 Monate her #69362 von sabrina23

Hallo, danke schon mal für eure anworten und noch eine frage habe ich gibt es ein Buch mit den ganzen paragrafen oder so ???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 4 Monate her #69368 von 3305

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 4 Monate her #69398 von squirrel

Zitat von: twoboys

hab dann sofort das im kiga geklärt, daß der papa die kinder nicht abholen darf (nicht weil er ihnen was täte sondern weil er total verzweifelt war über die trennung auch von seinen kindern) ich bin dann zu meiner gemeinde und hab mir da die formulare geholt.


Welcher Kindergarten hat das gemacht? Wenn ihr verheiratet ward, dann haben beide Eltern das Sorgerecht und sind daher absolut gleichberechtigt. D.h. keiner darf dem anderen irgendwas verbieten. Lediglich nach einer Gerichtsentscheidung über das Aufenthaltsbestimmungsrecht oder über das Thema Kinderabholung aus dem Kindergarten kann sowas bestimmt werden. Aber wie gesagt, nur durchs Gericht, nicht durch Mutter, Vater oder Kindergarten. Wo kämen wir hin, wenn die Mutter im Kindergarten Bescheid sagt, der Vater darf das Kind nicht mehr holen und der Vater im Kindergarten Bescheid sagt, die Mutter darf das Kind nicht mehr holen. Sollte dann der Kindergarten entscheiden, was mit dem Kind nach der Trennung passiert???

Wenn dein Mann das mitgemacht macht, dann kann ich nur immer wieder staunen, was Männer sich so alles gefallen lassen.

@Sabrina23: Dir viel Glück für die kommende schwere Zeit. Lasse dich wirklich so schnell wie möglich in deinem zuständigen Sozialbürgerhaus beraten. Die kennen sich aus und können auch noch andere geeignete Stellen nennen.
Ich rate auf jeden Fall soweit es irgendwie machbar ist von einem Anwalt ab. Anwälte tragen ganz ganz schnell zur Konfliktverschärfung bei und darunter leiden am meisten die Kinder und der Geldbeutel.

Alles Gute, squirrel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.