Frage @ Hilfe was soll ich nur tun@

8 Jahre 1 Monat her #59466 von deinemeineunsere

Ich habe nun eine Weile diese Thema verfolgt und ich möchte mir hier auch mal einiges von der Seele reden.

Ich habe auch 2 Kinder, allerdings schon größer. Mein Mann durfte nach unserer Trennung die Kinder JEDES Wochenende und auch in den Ferien haben. So lange er wollte. Ich dachte wenn ich ihm die Kinder so oft gebe wie er möchte, leiden die Kinder nicht unter der Trennung. Mein Ex hat dann wieder eine Frau mit Kind im selben Alter meiner Tochter kennengelernt. Diese Frau hat meinen Ex von heute auf morgen um 180 Grad verändert. Er wollte plötzlich nur noch meine Tochter haben. Meinen Sohn hat er immer mit irgenwelchen anderen Geschichten abgespeisst. :( Es wurde immer schlimmer, ich konnte nicht mal mehr mit meinem Ex reden. ER DURFTE NICHT MEHR!! Ansonsten hatte er die HÖlle auf ERDEN zuhause. Es kam sogar soweit dass er mir plötzlich meine Tochter nicht mehr nach Hause gebracht hat..:angry: :( :( :( Ich bekam einen Anruf vom Jugendamt, die sagten mir dann, dass sie jemanden mit meiner Tochter zu mir schicken um ihre persönlichen Sachen abzuholen, da meine Tochter nicht mehr zu mir zurück möchte..:ohmy: Ich dachte ich würde nicht richtig hören. Bei mir ist eine Welt zusammengebrochen. Ich habe Tagelang geweint und gehofft dass meine Tochter doch wieder nach Hause kommt. Aber nein, mein Mann und seine NEUE haben meine Tocher so lange bearbeitet bis sie gesagt haben muss sie geht nicht mehr zur Mama nach Hause. Mama ist nicht gut für mich.. Sie war damals auch erst 8 jahre alt und hat natürlich alles geglaubt was man ihr erzählt hat.. Ich dachte eigentlich dass mir dass Jugendamt hilft, aber genau dass Gegenteil ist eingetreten. Ich ging bis zur letzten Instanz vor Gericht. Es gab einige Verhandlungen. Aber meine Tochter habe ich bis heute noch nicht. GRUND: Sie hatte ausgesagt dass sie nicht mehr zu mir wolle!!!!!!!!:( :( :( Sie musste gar keinen Grund angeben.. (DEN GAB ES AUCH NICHT) Wir waren auch ohne Papa eine glückliche Familie.. Dass Jugendamt hat sogar in der Schule die Lehrer befragt und auch Nachbarn die alle bestätigt haben dass die kleine glücklich und zufrieden ist.. Allein diese Aussage ICH MÖCHTE NICHt, reicht dem Gericht und dem Jugendamt!!!!!! Deshalb kann ich nur jedem raten nicht zum Jugendamt zu gehen. Die arbeiten alle gegen die Eltern nicht mit den Eltern. Ich habe mein Sorgerecht und darf meine Tochter von meinem Exmann aus, seit fast 4 Jahren nicht sehen!!!!!!Auch dass Jugendamt hat sie mir nicht gebraucht obwohl ich ein Gerichtsurteil habe, dass ich sie alle 14 Tage am WE holen darf. Mir laufen die Tränen selbst jetzt wenn ich diese Sätze schreibe. Mir geht es echt scheisse damit, dass ich ein Kind verloren habe, und eines zuhause habe dass sehr, sehr traurig ist sein Vater durch diese Frau verloren zu haben.. Kann sich jemand vorstellen wie dass ist, wenn man auf der Strasse ist und nicht weiss ob sein eigenes Kind an einem vorbeiläuft ohne dass man es erkennt??? Ich weiss nicht mehr wie meine Tochter aussieht, da sie jetzt schon ein Tenager ist und kein kleines 8 jähriges Mädchen mehr. Ich bin soooooooooooooo traurig und auch gleichzeitig so sauer auf die Richter und die Damen und Herren im Jugendamt..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59468 von kala2006

Oh mei, lass dich drücken!!!

Was du tun sollst, kann ich dir nicht sagen. Wenn deine Tochter glücklich ist, wo sie ist, musst du zwar nicht um ihr Wohlergehen weinen - dass du um den Verlust deines Mädchens trauerst, verstehe ich vollkommen! Du bist ihre Mutter, warst die Trennung hindurch für sie da und nun wird sie dir vorenthalten.
Was ich nicht verstehe ist, dass dein Mann dir dein Umgangsrecht nicht einräumt. Zudem habe ich es so verstanden, dass ihr ein gemeinsames Sorgerecht für sie habt. Heißt, bei schulischen Fragen, OPs, Umzügen usw. muss er dein Einverständnis einholen. Zum beispiel auch beim Wechsel von Grundschule auf eine weiterführende...
Ich würd mir an deiner Stelle evtl. Unterstützung bei einer Familienberatungsstelle holen, dem Jugendamt nochmal aufs Dach steigen!

Kenne einen Fall, wos Kind bei der Mutter lebt, der Vater lässt sich eher selten Blicken und die Mutter würd ihm das Kind am liebsten gar nicht mitgeben zu Umgangsbesuchen. Aber sie würde nie auf die Idee kommen, den Umgang nicht einzuräumen, allein schon, weil das gegen das Gesetz verstößt und weil ein Kind auch seinen Vater kennen und sehen sollte.

Was ich auch sofort machen würde, wär einen Brief an deine Tochter zu schreiben und den dem Testament anzufügen. Sollte dir was zustoßen, würde ihr per Testamentsvollstreckung der Brief ausgehändigt werden und sie würde erfahren, wie es dir all die Jahre ohne dich gegangen ist.
Das ist mehr so eine Sache, die in der Zukunft irgendwann evtl. etwas bewirkt. Nämlich, dass sie weiß, wie das alles gelaufen ist, und dass ihr Vater ihr die Mama vorenthalten hat.

Das wär jetzt so eine Bauchentscheidung, so einen Brief zu schreiben, aber ich würd mir wahrscheinlich die ganze Zeit das Hirn zermartern, wie ich sie erreichen kann - über kurz oder eben lang!

Mir ist grad beim Lesen deiner Geschichte ganz bang und traurig geworden.

Du solltest dir auf alle Fälle Hilfe holen und dich beraten lassen. Was rät dir dein Anwalt dazu? Wenn du einen guten Anwalt für Familienrecht noch nicht hast, dann meld dich per PN!

Alles Liebe und einen Riesen-Trösteknuddel!

kala



Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59469 von sonne1010

Oh Du Arme, fühl Dich mal ganz doll gedrückt.

Aber schau mal, da haben wir es wieder. Und bitte nicht falsch verstehen. Gestern habe ich mich mit einer Freundin genau über dieses Thema unterhalten. Wie schrecklich wir es finden, wenn Trennungskriege immer über die Kinder ausgeführt werden, bzw auf Kosten der Kinder.

Nur weil man sich als Partner nicht mehr versteht gibts doch absolut keinen trifftigen Grund, warum der andere sein Kind nicht sehen darf. Ausser natürlich es kommt zur Gewalt ( anderes Thema )

Ich hoffe und bete echt, dass, sollten meine Mann und ich uns mal trennen, wir das vernünftig lösen werden und keiner von uns beiden so blöd ist

Ich wünsche Dir alles alles Liebe und viel Kraft:)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59471 von isabell

hallo,

deine geschichte bzw. tatsachenschilderung ist sehr traurig.

was ich allerdings nicht verstehe: wenn du schon per gerichtsbeschluß ein umgangsrecht alle 14tage am wochenende hast, warum hast du es nicht genutzt und durchgesetzt? zumal du ja auch hälftiges sorgerecht hast?

so einfach hättest du es deinem ex nicht machen dürfen, vor allem hat das kind ein recht auf umgang! weißt du denn irgendwas von deiner tochter? das ist teil des sorgerechts, du solltest über alles bescheid wissen und auch sämtliche entscheidungen über schulbesuch etc. mittragen. hast du dich darum gekümmert?

es gibt immer zwei seiten der medaille. du bist/ warst in der holschuld, denn einem 8jährigen mädel kann man keine bring-schuld zutrauen. warum hast du dich denn nicht auf die hinterbeine gestellt und den umgang gefördert? hast du angst vor deinem ex?


lg
isabell

unterstelle nie bösartigkeit, wo dummheit als erklärung reicht ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59475 von Silvija

Hallo deinemeineunsere,

ich denke das problem an sich ist das wir Mütter immer Rücksicht auf unsere Kinder nehmen.... und zu lange WARTEN und ALARMSIGNALE ignorieren.....
Stell dir vor du wärst zuerst zum Jugendamt gegangen, hättest dort mit denen geredet und ihnen erzählt das er deinen Sohn zum Beispiel unterschiedlich behandelt....meinst du nicht das deine heutige Siuation anders wäre?
Ich finde es falsch einen abzuraten sich Hilfe zu holen und zu warten und auf das gute in Menschen zu glauben.
Anscheinend haben dein ExundSeine Liebste es erkannt das wer zuerst hilfe sucht glaubhafter wirkt.

Für dich tut es mir leid weil es für mich das schlimmste wäre ohne meine Große leben zu müßen...
Aber ich denke das man bei einer Trennung Klare Regelungen braucht, und vor allen die Kinder eine Gewisse Regelmäßigkeit, schon allein deswegen würde ich mit den Jugendamt eine Besuchzeitsregelung aushandeln, und sobald der erste Verstoß/erste Verstoße (In deinen Fall: das er nur deine tochter sehen wollte) einen neuen Termin ausmachen und über die vereinbarten Beuchzeiten reden, vielleivht hättest dufrühererkannt das da eine Manipulation statt findet.

Kopf hoch kann ich nur schreiben, und irgendwann ist deine Tochter alt genug um sich einen EIGENE meinung bilden.

grüße Silvija

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59480 von deinemeineunsere

Sorry, ich hab so einiges vergessen zu schreiben, da ich gerade wieder sehr traurig war.

Ich habe natürlich mein Umgangsrecht gefordert.. Deshalb gab es nicht nur 1 Gerichtsverhandlung. Meinem Ex musste immer und immer wieder vom Richter klar gemacht werden dass das so nicht geht wie der dass macht. Er muss auf die kleine einwirken dass sie zu mir geht.
Als ich aber meine Tochter holen wollte, hat er mir trotzdem wieder verboten sie mitzunehmen, Sogar dass Haus bzw die Türschwelle durfte ich nicht betreten. Als ich ihm dann gesagt hatte dass er mir die kleine geben soll/muss hat er nur darauf geantwortet das sie nicht möchte.. Er hat auch jedesmal die Polizei geholt. Die mich dann an den Pranger gestellt hatte. Was ich denn für eine Mutter wäre und so einen aufstand machen würde. Ich soll dass Kind doch einfach in Ruhe lassen wenn es nicht möchte. Egal ob ich besuchsrecht habe oder nicht.. Irgendwann hab ich es dann aufgegeben. Was glaubt ihr wie ich mich jedesmal gefühlt hatte wenn die Polizei da dann noch mit da stand.
Dass Jugendamt wollte die kleine dann holen, aber dort sagte mein Mann immer wieder dass meine Kleine krank wäre oder Termine ect. hätte. Als dann einer vom Jugendamt meine Tochter abholen wollte, hat sie ihm gesagt dass sie nicht mitkommt weil sie nicht möchte. Und genau dass ist dass was ich schon geschrieben hatte. Die Masche "Ich möchte nicht" zieht!!!!!!! Die können und dürfen dann angeblich nichts machen wenn sie nicht möchte.
Ich war natürlich in der Schule, da mein Mann die kleine einfach ohne mein Einverständnis aus unserer Schule getan hatte. Die hatten sich rausgeredet dass sie nicht gewusst hatten dass die neue Frau nicht die Mutter von meiner Tochter ist. Da sie sich als Frau... ausgegeben hatte und auch sich alleine ohne meinem Mann gekümmert hatte. Was meint ihr was ich alles mitmachen musste. Ich musste mich ausweisen und alle möglichen Papiere bringen damit die mir in der neuen schule geglaubt hatten dass ich die leibliche Mutter bin. Ich wurde komplett aus den Akten gestrichen.. Ja genau ihr habt richtig gehört!!!!!! So was gibt es noch.. So eine schlamperei ist mir sonst auch noch nicht vorgekommen. Ich habe meiner Tochter zum Geburtstag ect. Geschenke zukommen lassen. Die kamen Postwendend wieder zurück. Ich habe nächtelang Briefe geschrieben, ihr versucht alles zu erklären und dass sie jederzeit zu mir kommen kann wenn es ihr schlecht geht ect.. Es kam alles wieder zurück.. Sie schrieb auch einmal ich bin nicht mehr ihre Mama sie hat eine Neue.:( und PS hat sie noch geschrieben, dass ihr dass keiner eingeredet oder diktiert hat.. Und so etwas schreibt man mit 8 Jahren?? Kann ich mir nicht vorstellen..

Ich habe wirklich alles was in meiner Macht steht versucht.. Ich habe aber momentan aufgegeben, da mich die Kraft verlassen hat. Mir tut es so sehr weh nicht an meine Tochter ran zu kommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59483 von twoboys

es ist schon sehr traurig was da passiert ist, man kennt nur deine version und kann es deswegen nicht beurteilen was deinen mann dazu getrieben hat. vll eskalierte ja die situation, evtl durch die neue frau (nicht durch die person, sondern weil du evtl aus liebe das nicht verkraftet hast), daß sich wirklich dramen auch vor den augen der kinder abspielten wo der vater sagte, so geht das nicht. wie gesagt, keiner von uns war dabei und meist neigen wir ja dazu den müttern den rücken frei zu halten..........................

was aber nicht stimmt ist, daß das jugendamt nach lust und laune entscheidet und gegen die eltern ist wie du geschrieben hast, der vater ist ja wohl auch ein elternteil oder nicht? und somit haben sie auch für die eltern (papa) gearbeitet
es ist nicht sooo einfach einer mutter das kind zu nehmen, ich seh es gerade bei einer freundin, die hat das jugendamt total auf ihre seite, aber auch nur, weil sie fakten hat, offen und ehrlich ist, alles belegen kann, nicht die eifersucht aus ihr spricht sondern tatsachen.

hoffe doch du findest kraft weiter um deine tochter zu kämpfen, auch wenn sie nicht mehr bei dir leben möchte, vll könnt ihr dennoch eure beziehung neu aufbauen und festigen.


allen noch eine schönen tag.
schaut doch mal hier:

www.eltern-flohmarkt.de/index.php?ref=7386

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59487 von deinemeineunsere

twoboys...

dass ist richtig das man nur meine Version hört. Aber ich kann leider trotzdem nichts gutes vom Jugendamt berichten.

Ich die blöde Alleinerziehende, die womöglich von Hartz 4 leben muss.
Ist doch besser wenn man dass Kind (wenn es eh ned zur mama möchte) bei dem Vater lässt, der Selbstständig und verheiratet ist.

Für mich war da klar, es geht nicht ums Kind selbst, er geht um die Kohle!! Wenn ich Hartz 4 beziehen würde, dann bekäme ich auch Zuschüsse vom Jugendamt und dass wollen die vermeiden. Also, dann besser dass Kind beim Vater lassen..

Aber egal.. Ich möchte nicht weiter übers Jugendamt schreiben. Da es da noch einiges gibt was die mir angetan haben..

Ich wollte nur mal meine Traurigkeit aufschreiben.

kala2006

vielen, lieben Dank für deine schönen Worte..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59489 von twoboys

Zitat von: deinemeineunsere

twoboys...

Ist doch besser wenn man dass Kind (wenn es eh ned zur mama möchte) bei dem Vater lässt, der Selbstständig und verheiratet ist.


Ich wollte nur mal meine Traurigkeit aufschreiben.



leider muß ich sagen ja, es ist besser wenn man das kind, wenn es nicht zur mama will da auch nicht hingibt......................sorry wenn ich das so sehe

ich persönlich kenne einen schlimmen fall, was ich nicht sagen will so läuft/lief es bei dir sondern es soll zeigen, daß kinder schon sehr gut selber sagen können wenn sie wo nicht sein wollen und wir reden hier nicht davon wenn sie bocken weil sie nen lolli nicht bekommen haben
die kleine zb will auch nicht zu ihren eltern zurück und steht zu ihrer meinung auch schon, seitdem sie 7 jahre alt ist. sie blüht in ihrer pflegefamilie auf und die eltern wollen sie wieder zurück, nun soll das kind mit hilfe des jugentamtes und gerichtes dazu gezwungen werden zu den eltern zurückzugehen, soviel dazu, das amt hilft den eltern nicht. die folge die kleine nimmt immer mehr ab und sagt auch offen wenn sie zurück muß haut sie ab
wie gesagt, kinder können schon früher alleine sachen wahrnehmen und auch entscheiden zwischen gut und böse als uns lieb ist, da nehm ich mich selber bei der fehleinschätzung nicht aus


allen noch eine schönen tag.
schaut doch mal hier:

www.eltern-flohmarkt.de/index.php?ref=7386

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59490 von daniwer

...ich bin total entsetzt...dass es so was gibt! es tut mir sooooo leid für dich...ich kriege Gänsehaut,wenn ich so was lese...
hast du alles probiert? weisst du nicht,wo sie wohnen? es ist ja sehr verdächtig,dass sie dich auf ein mal nicht mehr sehen möchte und du nie mit ihr alleine reden könntest...sie leidet bestimmt auch darunter...oh mann,es tut mir echt leid! was ist mit fernsehen oder so was? ich würde ausrasten,wenn mein ex mir mein Kind wegnehmen würde...verliere nicht die Höffnung,tue was!!! ich werde mich schlau machen...

dani

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Vertbaudet
8 Jahre 1 Monat her #59493 von MumS

hallo,
also, was ich nicht verstehe -
du schreibst, dass du deine tochter seit 4 jahren nicht mehr gesehen hast. wie geht das denn? sind sie umgezogen?
hast du vll mal vor der schule auf sie gewartet? ist es wirklich so unmöglich? du hast doch kein verbot sie zu sehen o. kontaktieren, oder?

du schreibst, du musstest dich in der neuen schule ausweisen, dass du die leibliche mutter bist (was ich absolut ok finde, von seite der schule!) . wenn du das sorgerecht hast, dann hast du doch sicher auch das recht zu wissen, wie sie die schule meistert, wie es ihr geht, oder nicht? ich weiss es nicht, kenne mich nicht aus...

ich will nur damit sagen: selbst wenn mein sohn keinen kontakt mehr haben möchte, würde ich persönlich jede möglichkeit nutzen, ihn wenigsten von weiten zu sehen.

lg.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59497 von deinemeineunsere

twoboys..

Es ist weder irgendetwas zuhause vorgefallen noch gab es anzeichen dass meine Tochter beim Vater bleiben möchte.. Wir haben mal darüber geredet da ich auch ein Scheidungskind bin, dass ich ihr es nicht verbieten würde beim Vater zu wohnen. Allerdings war dass für sie eigentlich nie das Thema..
Erst als mein Ex wieder geheiratet hatte und die Frau auf meine Tochter eingeredet hatte. Und ich weiss auch nicht was Sie meiner Tochter erzählt hat.
Meiner Tochter ist es bei mir gut gegangen. Ich habe sie allerdings vor ca. 1,5 Jahren mal kurz laufen sehen, und musste feststellen dass sie total abgemagert aussieht. Dass Jugendamt sagt sie wäre normal, da sie so groß ist. Dass sehe ich anders.

daniwer..

Ich weiss wo mein Ex wohnt. Aber ich möchte nicht wieder einen Polizei aufmarsch. Schön dass DU mich verstehen kannst. Ich finde es nämlich auch sehr verdächtig dass sie mich von heut auf morgen nicht mehr sehen möchte. Mein Gefühl als Mama ist, dass sie seelisch auf jedenfall leidet..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59499 von Silvija

Hallo deinemeine unsere,

ich möchte mich ja nicht wiederholen doch ich denke das wenn du zuerst auf das jugendamt zugeangen wärst und klare Regeln ausgehandelt hättest dann wäre die sache anders verlaufen,.....

Das du schlechte erfahrungen mit den Jugendamt gemacht hast tut mir leid ich kann nur positives berichten, und ichhabe trotz meines Vollzeitjobs(damals) den vollen Zuschuss vom Jugendamt bekommen da ich zu wenig verdient habe.

Ausserdem wennich mich in die Situation der Sachbearbeiter setzte dan muss ich gestehen das ich auch so entschieden hätte da kommen 4 Personen zu mir ins Büro, und da sitzt ein besorgets Paar das mir versucht zu erklären das das Kind nicht mehr zurück will, zu seiner Mutter ....

sicherlich ist es auch für aussenstehende leicht zu schreiben hätte würde ect.
aber ich kann nur nochmal den fall meiner schwester schildern, die lebt auch schon länger in trennung, und trotz aller gutmütigkeit(= du kannst die Kinder so oft sehen wie du willst),
hat er ihren älteren Sohn ständig aufgeputscht mit am liebesten würde ich deiner Mutter ins gesicht spucken sie auf den boden schubsen......

trotz alle dem hat sie das gesräch zu ihren ex gesucht und musste feststellen das das nach weitern zwei Monaten es nur noch schlimmer wurde ..........

Sie war gestern beim jugendamt und jetzt hat der Vater Besuchsrecht unter Aufsicht.

liebe Grüße
Silvija

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59504 von isabell

hallo nochmal,

also ich kann dein verhalten nicht wirklich nachvollziehen @deinemeineunsere!

ich habe mich vor knapp 2jahren vom papa meiner beiden söhne getrennt. die trennung war nicht schön, gewalt und verbale beleidigungen waren an der tagesordnung. umgang mit den kids habe ich ihm IMMER ermöglicht, obwohl ich das alleinige sorgerecht habe. sorgerecht heisst aber nicht umgangsrecht!! mal wollte er, mal eben nicht.

allerdings habe ich auf unseren ersten termin beim jugendamt gedrängt. es wurde eine elternvereinbarung aufgesetzt, die er allerdings nach 3wochen vernachlässigte. ich bin in ständigem kontakt mit dem jugendamt, regel seither alles per mail mit cc:amt. zuschüsse habe ich schon immer bekommen, denn es zählt hier nicht, ob du arbeitest. die kids haben recht auf unterhalt und wenn sich der vater weigert, dann gibt´s halt eine beistandschaft beim amt.

das amt weiß über alles und jeden fehltritt von ihm bescheid. langsam fängt er jetzt beim regelmäßigen umgang (alle 14tage we) an, die kids zu manipulieren. so what? ich werfe doch die flinte nicht ins korn, bloß weil mein großer am sonntag abend nach dem papa we nach hause kommt und sagt, beim papa ist alles viel toller, viel mehr bespaßung und keine regeln......er möchte lieber beim papa wohnen....nenene, hier ist die basis, und das merkt und will er auch.

wir alle hier sind eltern, und ich glaube, daß alle mütter und väter hier in diesem forum wie löwen für ihre kids kämpfen würden. eine paarbeziehung existiert nach einer trennung nicht mehr, aber eltern werdet ihr immer bleiben!

auch kann ich nicht verstehen, daß du bei geteiltem sorgerecht (und nach richterlichem beschluß!!) einfach so aufgibst! und wenn du schon alle nachweise erbringen mußtest, na und? sei froh, daß sie die nachweise verlangen. stell dir mal vor, sie würden das nicht, da könnt doch jeder kommen und meinen "sein" kind abzuholen. lieber so!
jetzt haben sie alle nachweise, jetzt liegt´s an dir zu intervenieren, wenn irgendwas in der schule los ist. ohne deine einwilligung geht halt nix mehr, das soll der vater jetzt auch spüren.

mir kommt dein verhalten ein bisserl sehr resignativ vor! aber nun ist die suppe nunmal gekocht, die du auslöffeln mußt. du warst der koch, jetzt nützt das jammern auch nix mehr. eine pubertierende 14jährige jetzt nach 6jahren umzustimmen ist fast unmöglich. aber nicht immer haben die anderen schuld.

klar versuchst du, das haar in der suppe zu suchen. deine tochter ist abgemagert, schaut schlecht aus, usw.usf. aber lebst du mit ihr 24std am tag zusammen um das beurteilen zu können? kümmere dich doch lieber um deinen umgang, anstatt zu schauen, wenn du sie mal siehst, ob sie zu dünn ist......

und zum glück gibt´s das jugendamt! das nur noch als abschluß!<br><br>Post geändert von: isabell, am: 28.10.2009 16:53


lg
isabell

unterstelle nie bösartigkeit, wo dummheit als erklärung reicht ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59505 von Schulzeit2

Mhhh ich will nicht krass klingen,

aber ganz erlich glaube ich das ganze nicht wirklich,

ja zum glück darf man seine Meinung frei äußern auch wenn ihr mich jetzt alle steinigen wollt.

doch sowas kann ich aus meinen gesunden menschenverstand nicht glauben und nachvollziehen

WENN ES STIMMEN SOLLTE HÄTTE ICH ALLES GETAN UM MEIN KIND ZU SEINEN SCHLIMMSTENSFALL WÄRE ICH UNTER GETAUCHT

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59507 von Schulzeit2

UND HÄTTE SIE MITGENOMMEN

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59512 von isabell

@schulzeit

genauso sehe ich das auch!!! kampflos das feld räumen und sich dann -6jahre später- drüber aufregen und traurig sein.....:blink:


lg
isabell

unterstelle nie bösartigkeit, wo dummheit als erklärung reicht ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59515 von deinemeineunsere

Haaaaaaaaaaaaaaaaalloooooooooooooo?????????

Was geht denn hier jetzt ab?????????????????

Warum sollte ich mir so etwas einfallen lassen...

Ausserdem Isabell wie kommst du auf 6 Jahre??

Jetzt sag ich euch mal was.. Nur weil ich jetzt mal wieder eine schlechte Phase habe und darüber nachdenke was ich die ganzen Jahre durchmachen musste, bin ich noch lange keine schlechte Mutter. Mein damaliger Freund ist kurz nachdem meine Tochter zu meinem Exmann gezogen ist, verstorben und ich habe weiss Gott alles versucht um allem und jedem Gerecht zu werden. Auch wenn ich dabei fast den Mut zum Leben aufgegeben hätte..

Hiermit möchte ich nun meinem Posting mit einem weinendem Auge ein Ende machen.

Vielen Dank nochmal an die die mich verstanden haben und mir glauben dass ich die Wahrheit geschrieben habe..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

www.betreut.de
8 Jahre 1 Monat her #59516 von Schulzeit2

Ich wäre untergetaucht hätte niemals aufgegeben,
es wäre mir egal wenn die polizei auftaucht ich bin die mutter,

deswegen kann ich deine geschichte nicht glauben

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #59517 von bigfamilie

Hallo deinemeineunsere..

Hast ne PN..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.