Frage Achtet auf Regenjacken mit "abreißenden" Kapuzen

8 Jahre 10 Monate her #38977 von AngieH.

Hallo

weil ich letztes Jahr leider zu spät dran gedacht habe, wollte ich Euch nur "warnen" : achtet bei Regenjacken auf Kapuzen die im Notfall abreißen; d.h. mit Klett oder Druckköpfen befestigt sind.

Leider hat sich letztes Jahr wieder ein Kind mit einer Kapuze erhängt und hat sich binnen Sekunden erwürgt. Und es ist mit der Kapuze hängen geblieben und nicht mit Bändern oder so.
Besonders auf Holzspielgeräten ( wie in vielen Kindergärten üblich ) ist es möglich, daß die Kapuze zwischen den Streben oder an einem Pfeiler hängen bleibt.

Bei uns im Kiga ist auch ein Kind mal oben an der Rutsche hängen geblieben, und die Kapuze ist zum Glück gerissen. Die Würgemale waren nicht ohne .....

Nach dem Todesfall letztes Jahr habe ich den Kaffehersteller mit der Kleidung angeschrieben, ob es ihnen nicht möglich ist Regenjacken herzustellen, wo die Kapuzen im Notfall abreißen. Die waren recht nett, und meinten sie nehmen immer neue Sicherheitsaspekte mit rein. Ich dachte mich trifft der Schlag als ich gesehen habe, daß wieder feste Kapuzen dran sind.

Die anderen günstigen Kleiderläden in den Städten haben übrigends nur Kapuzen die entweder im Notfall abreißen oder mit Knöpfen, wo jede Mutter es selbst entscheiden kann.

Wer meine Bedenken für übertrieben hält verstehe ich, aber da ich im Kindergarten arbeite habe ich leider schon einges gesehen.

Regenjacken, überhaupt Jacken mit festen Kapuzen tragen wir nur noch, wenn ich dabei bin und kein Spielplatzbesuch eingeplant ist

Grüße Angie


Angie mit 3 Kindern

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 10 Monate her #38978 von jojo

Hallo Angie, danke für diesen Gedankenanstoß, ich habe bisher immer nur auf Kordeln geachtet.

Viele Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 10 Monate her #39023 von nurselin

hallo danke ich habe alleine aus instinkt die kapuze abgenommen und kordeln weg, sicher ist sicher war meine devise....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 10 Monate her #39103 von diri5

hallo angie,
jetzt muß ich aber noch mal nachfragen: wenn kapuzen ein problem bei regenjacken sind, wie sieht es denn dann bei anoraks und winterjacken aus??? sind denn regenjacken nicht eigentlich sowieso recht instabil?? der stoff von meiner sieht recht windig aus, so als würde er im fall auch zerreißen. aber so ein anorak ist doch viel robuster! sind denn dann nicht eigentlich anoraks das wahre problem? bitte kläre mich auf!
vielen dank,
diri

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 10 Monate her #39104 von AngieH.

Hallo,

natürlich jede fest angenähte Kapuze ist ein Problem. Deswegen haben sich die meisten Kinderbekleidungshersteller darauf geeinigt nur "abreißbare" Kapuzen anzubringen.
Da es gerade überall Regenjacken gibt, eben auch die, die ich bisher gekauft habe, wollte ich nur mal den Gedanken "laut" ausschreiben. Denn ich habe letztes Jahr kräftig beim Kaffeehersteller eingekauft, sogar eine Nummer größer für das kommende Jahr :whistle: - und kurz danach ist der Unfall mit Todesfolge passiert.
Da ich selbst eben schon was ähnliches erledigt habe, sind für mich sämtliche Jacken und Bekleidung mit festen Kapuzen tabu - vor allem im Kindergartenbereich wo es um spielen und toben geht.

Wobei an den meisten Kinderjacken/Winterjacken auch die Kapuzen mit Druckknöpfen dran sind.

Aber ich will dich nicht beunruhigen, ich glaube nicht daß die Regenjacken-Kapuzen so schnell abreißen.

Was für mich viel gravierender ist, bzw. nervt an allen coolen und schönen Sweatjacken, Pullijacken sind auch immer Kapuzen dran. :pinch: -

Grüße und ich hoffe, daß Thema betrifft nie jemanden von uns

Angie<br><br>Post geändert von: AngieH., am: 27/08/2008 23:28


Angie mit 3 Kindern

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 10 Monate her #39110 von Hellokitty3

hallo,

also ich bin der meinung, das dies wieder so ein thema wird, was völlig übertrieben ist...wenn es danach geht, dürften wir gar nicht leben, denn es lauern überall gefahren..unglücke passieren leider immer, egal in welcher situation. früher gab es so ein tam tam darum auch nicht und wir leben auch noch..meiner meinung wird immer alles so dramatisiert..sicherlich muss man obacht geben, aber doch jetzt nicht bitte schon bei den kaputzen an der jacke´oder am pulli...

ich weiß jetzt bekomm ich es von einigen wieder ganz dicke drauf gedrückt, aber das ist nur meine meinung....


Liebe Grüße Nicky mit Ihren 3 super süßen Zicken :-)

Ich habe doch noch so viel Wichtiges zu erledigen....ACH EGAL!!!
Wann verdammt bekommt man auch ne Bonuskarte bei H & M ?!?
Ich bin gar nicht ebay-süchtig - es ist nur.... MEINS!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 10 Monate her #39133 von AngieH.

Hallo,

kann deine Meinung verstehen, aber ich sehe halt noch den Unterschied ob mein Kind im Kindergarten die trägt oder privat.

Privat bin ich in der Nähe meines Kindes und kann evtl. schnell eingreifen.

Im Kindergarten sind häufig mehr als 50 Kinder unterwegs und die Erzieher sind auch mal abgelenkt, helfen einem Kind, binden Schuhe zu, oder reden sogar mal mit Eltern .... da ist es fast unmöglich so etwas schnell zu sehen oder zu bemerken. Zumal das betroffene Kind ja nicht mehr rufen kann :sick:
In dem Kindergarten wo ich arbeite haben wir 125 Kinder die manchmal gleichzeitig im Garten sind.
Im Kindergarten meiner Tochter sind es 150 Kinder.
Beide haben ein riesiges Außengelände mit besagten Holzspielgeräten.

Da bin ich lieber übervorsichtig.

Grüße Angie


Angie mit 3 Kindern

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 10 Monate her #39134 von Schäfchen

Klärt mich bitte einmal auf, ich verstehe noch nicht ganz das Risiko. Wenn ich mich an meinem Kapuzenteil meiner z.B. Sweatjacke aufhänge rutsche ich mit dem Kopf durch die Öffnung hinduch oder bei Schräglage erwischt mein Kinn den Reisverschluß. Wie war das denn genau mit dem Aufhängen? Woran ist das Kind denn hängengeblieben?
(dies ist eine reine Verständnissfrage)
Gruß Schäfchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 10 Monate her #39167 von AngieH.

Hallo,

nach meinen Informationen ist ein Kind mal eine Rutsche runter gerutscht und die Kapuze ist oben hängen geblieben. Bei einer Regenjacke die zu ist rutscht man nicht raus.

Das Kind letztes Jahr - da ist die Kapuze auf einem Holzgerüst hängen geblieben und ich glaube das Kind gefallen oder gerutscht. Durch den Zug, und weil die Kapuze nicht nachgegeben hat, hat es sich definitiv erwürgt.

Als ich bei dem Kaffeehersteller nachgefragt habe, wußten die auch von den Fällen und wollten das überprüfen. Haben meine Bedenken sehr ernst genommen und gesagt, sie überprüfen gerade wie das passieren konnte.

Wen es interessiert einfach ein bißchen bei urbia nachlesen

Grüße Angie


Angie mit 3 Kindern

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 10 Monate her #39211 von Uta

Hallo

dass die die sicheren Kapuzen schon in dieser Saison umsetzen- wenn sie es denn wollen, hätte mich - rein von den Arbeitsabläufen - extrem gewundert.

Ich habe mal in der Textilbranche gearbeitet, und eigentlich haben sie immer mindestens 9 Monate im Voraus gearbeitet - mindestens, also im Herbst für den Sommer und so. Wenn man dann noch wer weiß wo produzieren läßt, verlängern sich die Zeiten nochmal.

Ich denke nicht, dass man vor nächstem Jahr überhaupt damit rechnen könnte...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.