Frage Brauche Tipps zu Aquarium

9 Jahre 4 Wochen her #38869 von Liese68

Hallo Ihr Lieben hier,
hoffe, Ihr haltet mich nicht für spießig, aber ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, mir (und für meinen kleinen Sohn natürlich) ein Aquarium anzuschaffen. Ist wirklich kein Scherz!!! Ich finde es unheimlich beruhigend, den Fischen zuzuschauen und meinem Sohn gefällt es auch.
Hat jemand von Euch zufällig auch ein Aquarium und kann mir sagen, wieviel Arbeit das ist? Wie oft muss man das reinigen, muss man es öfter komplett entleeren usw.
Ich stelle mir eher ein kleines Aquarium vor.
Kann man die Fische auch mal ein paar Tage allein lassen? Da gibt es doch so automatische "Fütteranlagen", oder? :whistle:
Freu mich auf Tipps.
Danke!
Liese

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Wochen her #38875 von hannahsmami

huhu liese:-)
also spiessig find ich es nicht... also die fütterautomaten sollen ganz okay sein-hatte ich aber nie.
wegen der pflege: wichtig ist das du nie zuviele fische im wasser hast!!!! wenns zu klein ist und dann auch noch viele fische drin sind dann ist es echt garnichts.
also liter becken um 80-100liter müssten es schon sein. echt-ich habe mal eines gehabt klein-war nichts mehr als 15 neons bekommste da nicht rein.
also empfehle dir ne gute pumpe-meiner meinung nach eheim(hab auch ne günstige anfangs gehabt-schrott)
investiere lieber einmal gut-sonst hast du nur kurz freude- schau mal es gibt eine menge bücher-sonst schau das du in einem !gutem! laden gehst und dort gute beratung bekommst...
so ein auqarium braucht eigentlich bei den genannten bedingungen nicht allzu viel pflege-manchmal ist weniger mehr. ich habe die planzen alle paar tage kontrolliert,wenn es oben zuviele wurde gekürzt...wasser 1/4 ca alle 10-14 glaub teilgewechselt... also die grundsachen wie nicht zu kleines becken-wasser neutraliesieren bevor fische rein-fische zuvor langsam ans neue wasser gewöhnen(im sack lassen-temperatur schwankungen), nicht zu grossen fischbesatz.
ich hatte mal eines das war zu klein(wusste ich nicht-falsche beratung) da hab ich immer weitere fische gekauft und gekauft-bis ich bei zwei kleinen Goldfischen gelandet bin:lol: die waren pflegeleicht und die grösse des beckens passte-bis es soweit kam hatte ich aber in dem ersten laden ne ganz schöne summe da gelassen...:evil: naja selbst schuld-der andere laden bot eine gute beratung und ich war mit dem mini becken und den goldfischen glücklich.
hab grad kein becken mehr-träum aber immer davon:P muss nur noch meinen freund davon überzeugen...
viele freude und eine hoffentlich gute beratung wünsce ich dir!! lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 4 Wochen her #38881 von eisbaer

Hallo,

ein Aquarium ist auch für Kinder etwas Schönes und ein ganz guter Einstieg in die Pflege von Tieren. Etwas Arbeit macht es natürlich schon, aber ein paar Tage allein lassen geht meistens auch, mit Futterautomaten und evtl. einem netten Nachbarn, der mal schaut, ob alles okay ist. Ich rate Dir, ein Buch zu kaufen und Dich in einem Zoofachgeschäft beraten zu lassen. Lass Dir keine komplizierten/teuren Expertensachen aufschwatzen, für ein Einsteigeraquarium genügen ein paar einfache Fische und Pflanzen, vielleicht 2 Apfelschnecken (Kinder finden die toll) und etwas Einrichtung im Becken selbst wie Wurzel, Steine, eine Höhle (da tut es auch eine Kokosnusshälfte).

Du musst regelmäßig den Filter reinigen, Algen entfernen, einen Teil des Wassers austauschen, Pflanzen abschneiden. Sonst lässt Du es besser in Ruhe, Fische mögen es nicht so shr, wenn man drin herumfummelt.

Grundsätzlich kann ich Dir auch Aquarianerbörsen sehr empfehlen, da bekommst Du viele Sachen billiger als im Geschäft und die Leute sind meistens so begeistert von ihrem Hobby, die haben dann auch Tipps auf Lager.

Überleg Dir aber vorher, wo Du es hinstellen willst, denn es darf nicht in Fensternähe stehen (die dunkelste Ecke vom Zimmer ist die beste), wegen der Algen, und außerdem sollte Dein Kind gut drankommen können. Da ein Aquarium ziemlich schwer ist, wenn das ganze Zeug und das Wasser drin sind, solltest Du auch eine stabile Unterkonstruktion haben (für ein kleines Becken genügen da aber Kommoden oder so).


Viel Spaß mit den neuen Mitbewohnern wünscht
Eisbär

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.