Frage Anderer Leute Eigentum

9 Jahre 2 Monate her #36861 von Bigs

Hallo,

ich muß mir mal den Frust runterschreiben.
Ich war gerade mit meinem Sohn auf dem Spielplatz bei uns in Heimstetten im REZ. Der Spielplatz ist sehr schön und es gibt auch einen Becher, der an einer Kette hängt, die über einen Flaschenzug zu ziehen ist.

Als ich schon auf den Spieplatz kam, habe ich gesehen, daß der Becher an einem Haken am Baum nebenan hing. Auf der Kette saß ein ca. 5 jähriges Mädchen, daß schaukelte. Der Becher ist zwar aus Vollgummi, doch er bog sich recht durch. Ich dachte mir, daß der Becher ja nicht kaputt gehen muß und habe dem Kind erklärt, daß der Becher das Schaukeln nicht aushalte und nahm den Becher vom Haken. Da kam die Mutter an und hing den Becher wieder über den Haken. Ich erklärte auch ihr, daß der Becher so kaputt gehe.

Die Mutter war empört, daß ich ihrem Kind das Spielzeug wegnehme, erzählte mir, daß das Kinder auf den Haken getan haben. Ich meinte: "Ja, es sind Kinder, aber wir sind intelligenter und nehmen somit den Becher runter, da er nicht kaputt gehen soll." Das Kind fing zu winseln an, worauf die Mutter mir sagte: "Nun weinen mein Kind. Warum nun muß sein?"
Ich sagte der Mutter, daß sie es bestimmt nicht bezahlen würde, wenn der Becher kaputt sei. Die Mutter war uneinsichtig. Steckte den Becher wieder auf den Haken, damit sie ihre Ruhe hat.

Ich bin so wütend!! Wenn das ihr Eigentum wäre, würde sie darauf achten. Dazu denke ich mir, jeder Ausländer mag diesen Luxus hier in Deutschland, aber auf das Eigentum anderer wird nicht geachtet.

Zudem kam auch noch, daß ich einem Hausmeister, den ich zufällig getroffen habe, das "Problem" schilderte. Er meinte nur, ich müsse bei der Hausverwaltung anrufen und es melden!? Hallo, bis ich daheim bin, bei der Hausverwaltung angerufen habe, ist der Becher dreimal hin... Oder lag es wieder mal daran, daß der Hausmeister der deutschen Sprache nicht so mächtig war und mich nicht verstanden hat, was ich wollte?

Mir ist es jetzt auf jeden Fall egal, ob dort was kaputt geht. Ich zahle kein Wohngeld im Räterzentrum und dann kann der Spielplatz so oft in Stand gesetzt werden, wie er eben kaputt ist. Es gibt ja noch andere Spielplätze!!

Ich denke mir nur, daß das Mädchen von der Frau wohl alles darf - wohl auch Hauswände beschieren, Scheiben in S-Bahnen zerkratzen? Hauptsache, es weint nicht. Jawohl!

So entschuldigt bitte das lange Posting. Aber es geht mir schon etwas besser.

Viele Grüße und noch einen schönen Abend.

Bigs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36871 von nicomama

hmm, ich denke nicht das das ein ausländerproblem ist, sondern eher was mit der erziehung und das kann dir bei nem deutschen kind/eltern genauso passieren, auch beim hausmeister seh ich das ähnlich unserer ist der deutschen sprache sehr mächtig, aber bekommt trotzdem nix auf die reihe....

aber deinen unmut kann ich trotzdem verstehen und hätte genauso gehandelt!!!<br><br>Post geändert von: nicomama, am: 16/07/2008 19:23


diekreativmamas.plusboard.de/

Lg Gabi mt Nico & Emily

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36873 von Aliena

Ich verstehe Deine Wut in dieser Situation, und Du hast da auch gut gehandelt, wie ich finde.
Aber mit pauschalen Aussagen wie "jeder Ausländer mag diesen Luxus hier in Deutschland, aber auf das Eigentum anderer wird nicht geachtet" solltest Du vorsichtig sein. Ich kann das jedenfalls so nicht unterschreiben...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36874 von mocridghe

ich kann mich nur anschließen, ich glaube auch kaum, dass es ein ausländerproblem bzw eine sprachbarriere ist, sondern eher beim kind erziehungssache, denn auch deutsche kinder können unmöglich sein :angry:
zu dem hausmeister kann ich nur sagen, unserer ist auch deutsch und der sprache mächtig, bekommt aber gar nichts hin . . . man ruft besser gleich bei der verwaltung an, aber auch da dauerts eine weile bis die mädels etwas verstehen und dann auch umsetzen können. . . :woohoo:

aber ärgerlich ist es allemal . . .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36877 von Andra

Hallo Bigs,

sicherlich hast Du Dich inzwischen wieder einigermaßen abgeregt, und daher rate ich Dir, Dein Posting nochmal durchzulesen und mal sehr intensiv über Deine Vorurteile gegenüber Ausländern nachzudenken.

Und dann löschst Du den ganzen Mist bitte sofort.

Ansonsten werde ich das nämlich den Administratoren melden.

Andra

:evil:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36905 von Bigs

@Andra:
Ich habe nichts gegen Ausländer, so lange sie sich in ein Land integrieren, in dem sie leben.
Was ich mit meinem Posting ausdrücken wollte, war, daß es hier um die Achtung von Gegenständen geht, die fremen Leuten bzw. der Allgemeinheit gehören.

Natürlich gibt es auch deutsche Eltern, die nicht auf das Eigentum von anderen Leuten achten. Und ich hätte auch so ein Posting gemacht, wenn es eine deutsche Mutter gewesen wäre.
Ich möchte auch nicht, daß ein Kind zu mir nach Hause kommt und es erlauben, daß es etwas kaputt macht, nur damit es nicht weint.
Und, Andra, das möchtest Du bestimmt auch nicht.

Mich hat es halt geärgert, daß es so selbstverständlich für die Mutter war: egal ob etwas kaputt geht, Hauptsache das Kind weint nicht!

Noch mal zu den Ausländern, was aber nicht Hauptbestandteil meines Postings war. Es ist Fakt, daß Ausländer hier gerne leben, da wir ein tolerantes Land sind. Es gibt viel mehr Freiheiten, als es in anderen Ländern gibt. Hier darf z.B. jeder seine Landesflagge aufhängen - in Dänemark ist das verboten. Es sollte jedoch das Allgemeingut und jeder einzelne Mitmensch geachtet werden.
Du wirst mir jetzt bestimmt zurückschreiben, daß ich die ausländische Mutter auch achten soll. Werde ich auch, wenn es um andere Themen geht, als um dieses geht.

Ich hoffe, Du hast dennoch etwas Verständnis für mich. Zumindest für die Gegenstände, die zerstört werden (können).

Gruß
Bigs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36911 von Machaut

Manchmal geht es uns vielleicht doch zu sehr um die Sachen. Wo bleiben die Menschen hinter diesen schönen vielen guten Sachen? Wie sollen wir die Sachen anderer Menschen achten wenn wir die Menschen selbst nicht achten?
Kann man von Achtung gegenüber einer Person sprechen, wenn man gleichzeitig der Personengruppe, die diese Person angehört, pauschalisierende Vorurteile anhängt? Kann man von Achtung gegenüber einer bestimmten Person sprechen, wenn man ihr gleichzeitig de facto die Achtung entzieht (Bigs: "wenn es um dieses Thema geht")? Ist Achtung "teilbar"?

Viel nachzudenken, Bigs.
Vor allem darüber: Um was geht es Dir eigentlich?

Wie sich bestimmte Personen verhalten? Welche Personengruppe meinst Du? Die Spielplatzzerstörer doch wohl kaum noch, so wie Du schreibst will glaube ich niemand hier noch was über den Zustand des Spielplatzes wissen. Leider disqualifiziert Du Dich so völlig, über diese Sache etwas sinnvolles beizutragen. Über die Personengruppe "die Ausländer"? Dann musst Du Dir ein anderes Forum suchen (was hoffentlich schwer sein dürfte...).

Wenn es Dir wichtig ist, dass Dein Kind auf einem Spielplatz spielen kann, der nicht vandalisiert und zerstört ist, dann probiers doch nochmal, sachlich, in nem anderen Thread. Dann kriegst Du von mir noch mal ne Antwort, mich stören kaputte Spielplätze auch.

Das ist Deine Entscheidung. Aber überleg Dir noch, ob Du es in Kauf nehmen willst, dass Dein Kind, das ja Deine Reaktion genau verfolgt, von klein auf mit Ressentiments gegenüber Ausländern aufwächst.
Und überlege Dir auch mal, wer hier in den letzten Wochen mit der Fahne gewunken hat.

Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36912 von udanijela

Hallo Bigs,

einige hier haben nett versucht Dich darauf hinzuweisen, dass du Mist schreibst. Und Du tust das wieder, indem Du behauptest nur die Ausländer würden fremdes Eigentum zerstören oder darauf nicht achten.

Ich finde Deine Haltung extrem ausländerfeindlich. Wegen einer Familie scherst Du alle Ausländer über einen kamm.
Ich war auch Ausländer, habe inzwischen einen deutschen Pass und habe mich integriert und so einiges gemacht und geschafft, was so mancher Deutscher unter besseren Voraussetzungen nicht gewagt hätte. Ich achte auf mein Eigentum und das Eigentum anderer Leute.
Bin auch der Meinung, man muss sich in dem Land integrieren, wo man lebt. Aber auch der Meinung, dass man in keinem Land der Welt (auch nicht in seinem Heimatland) fremdes Eigentum zerstören darf!
Das ist reine Erziehungssache und kein bißchen ein Ausländerproblem.

Gegenbeispiel: Bei uns am Spielplatz hat ein Deutscher Vater seinen Sohn sein großes Geschäft verrichten lassen, zwar im Gebüsch aber in einem Bereich wo sich Kleine gerne verstecken, Schnecken suchen, etc. Was sagst Du jetzt?

Überdenke bitte Deinen Standpunkt!
Gruß
Dani

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36913 von udanijela

... noch was vergessen ....

Ausländerhass oder Vorurteile sind auch Erziehungsache ...
Denk mal drüber nach.

Gruß

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36916 von twoboys

der spielplatz im REZ ist doch kein öffentlicher spielpaltz, steht zumindest dabei:privat.
stimmt doch!


allen noch eine schönen tag.
schaut doch mal hier:

www.eltern-flohmarkt.de/index.php?ref=7386

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

www.tchibo.de
9 Jahre 2 Monate her #36918 von Minni

Also ich gebe Bigs da vollkommen recht. In allem was sie sagt. Klar man kann nicht alle Ausländer über einen Kamm scheren aber leider ist es halt doch so das die Kinder am meisten dürfen. Und das Wort nein nicht kennen.
Nicht alle. Es gibt auch andere.
Warum es so ist kann ich mir nicht erklären. Aber ich seh es schon in meiner Arbeit das es so ist.
So und jetzt könnt ihr alle über mich schimpfen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36919 von Krokodil

@bigs
Also ich muss sagen, ich finde es auch eher fragwürdig, überhaupt einen zusammenhang herzustellen zwischen zerstörten Sachen und Ausländern.

Es ist sicher keine Frage der Nationalität bzw. Herkunft, ob ein Kind schlecht erzogen ist oder nicht.

Du schreibst

Natürlich gibt es auch deutsche Eltern, die nicht auf das Eigentum von anderen Leuten achten. Und ich hätte auch so ein Posting gemacht, wenn es eine deutsche Mutter gewesen wäre.

Und, hättest Du dann expilzit geschrieben, dass es sich um eine deutsche Mutter handelte?

Und auch das hast Du geschrieben:

Wenn das ihr Eigentum wäre, würde sie darauf achten. Dazu denke ich mir, jeder Ausländer mag diesen Luxus hier in Deutschland, aber auf das Eigentum anderer wird nicht geachtet.

Auch das ist ein ziemlich krasser Satz, findest Du nicht selber, wenn Du am nächsten Tag mal drüber nachdenkst? Du unterstellst damit, dass Ausländer nicht auf Eigentum anderer achten, Du schreibst nicht von dieser Frau im Speziellen, sondern Du schreibst ganz allgemein im Passiv. Und das ist sehr krass.

Und in Deinem zweiten Posting nimmst Du das ganze nicht zurück, sondern bekräftigst es zudem eigentlich nochmal.
Klar, Du schreibst hauptsächlich über diesen Becher, was aber nach dem Lesen des Postings hauptsächlich im Gedächtnis bleibt, sind Deine nicht besonder ausländerfreundlichen Aussagen, auch dem Hausmeister gegenüber. Vielleicht (eigentlich nicht) kann man sowas im ersten Ärger schreiben, heute solltest Du aber vielleicht nochmal drüber nachgedacht haben und es entweder oben löschen oder nochmal ein Postig schreiben, wie Du es wirklich gemeint hast, da geb ich z.B. Andra völig Recht.

Also, nix für ungut
Krokodil

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36920 von Krokodil

ach ja,

Ich habe nichts gegen Ausländer, so lange sie sich in ein Land integrieren, in dem sie leben.


Und wenn sie es nicht tun, dann kann es uns auch egal sein. Jeder hat ein Recht, seine Kultur, seinen Glauben und seine Religion zu leben. Hier oder woanders.
Solange mir niemand seine Meinung aufdrücken will (und da hab ich noch keinen Ausländer erlebt, der das wollte) und ich durch das Nicht-Integriertsein von irgendwem belästigt werde (und die Frage, wann ich belästigt werde hängt ganz groß von meiner Toleranz gegenüber Fremdem ab), kann jeder machen, was er will.

Dazu gehört nun sicher nicht das Zerstören anderer Leute Eigentum, wie gesagt sehe ich die Ursache für die Zerstörung dieses Bechers oder die schlechte Erziehung des Kindes aber weder darin, dass diese Frau vielleicht schlecht integriert ist, noch darin, dass sie Ausländerin ist.

Es gibt auch genug Deutsche, die sich nicht in eine funktionierende Gesellschaft integrieren können.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36922 von Heese

Hallo Bigs,

und rumms, saust die Keule der Ausländerfeindlichkeit auf Dich nieder, das allseits beliebte Totschlagargument. Du wirst es hoffentlich aushalten.

Ansonsten: volle Zustimmung. Ich zum Beispiel habe vor zwei Wochen einen Jungen "mit Migrationshintergrund" erlebt, der einen alten Mann im Laufe einer verbalen Auseinandersetzung ANGESPUCKT hat. Wahrscheinlich eine uralte Tradition in seiner Heimat, die man als Deutscher natürlich keinesfalls zu kritisieren hat.

Die Mutter stand ein paar Meter weiter, lugte unter ihrem Kopftuch hervor und lächelte sphinxhaft vor sich hin.

Schimpfen hätte dem Kind wohl ein schweres Trauma zugefügt. Aber vielleicht hat die Mutter ja auch nix zu melden bei ihren männlichen Familienmitgliedern. Aus guter alter Tradition, versteht sich.

Gruß

Heese

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36926 von Machaut

Ja, rumms, und Heese haut auch drauf mit der Keule, aber leider gibts keine Stilpunkte für Zynismus.

Interessant, hier treffen sich mit Erziehung und Integration zwei Themen, die eins gemeinsam haben: die Affinität zum allerdümmsten Pauschalisieren und Schwarz-Weiß malen.

Warum kann man nicht vorher überlegen, ob man da mitmachen will? Man müsste sich ja im Klaren sein, auf welche primitive Ebene man sich damit begibt.
Mit Zynismus kann man sich da auch nicht mehr profilieren.

Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36927 von udanijela

Zitat von: Heese

"Ansonsten: volle Zustimmung. Ich zum Beispiel habe vor zwei Wochen einen Jungen "mit Migrationshintergrund" erlebt, der einen alten Mann im Laufe einer verbalen Auseinandersetzung ANGESPUCKT hat. Wahrscheinlich eine uralte Tradition in seiner Heimat, die man als Deutscher natürlich keinesfalls zu kritisieren hat.

Die Mutter stand ein paar Meter weiter, lugte unter ihrem Kopftuch hervor und lächelte sphinxhaft vor sich hin.

Schimpfen hätte dem Kind wohl ein schweres Trauma zugefügt. Aber vielleicht hat die Mutter ja auch nix zu melden bei ihren männlichen Familienmitgliedern. Aus guter alter Tradition, versteht sich."



Hallo Heese,
wäre schön, wenn auch Du das Thema Ausländer nicht mit dem Thema "schlechtes Benehmen" assoziieren würdest.
Saubären und ungezogene Menschen gibt es überall.
Gruß

Post geändert von: udanijela, am: 17/07/2008 12:11<br><br>Post geändert von: udanijela, am: 17/07/2008 12:12

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36929 von Pingu

Hallo Bigs,

vollstes Verständnis! Aber ärgere dich nicht mehr, denn du hast ja nix davon.


Mitfühlende Grüße
Pingu


Gruß
Pingu

Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeiffen lassen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36930 von Irmgard

Hallo an alle,
ja gehts noch. Das ist mit Abstand die allerdümmste Diskussion, die ich je in einem Forum verfolgt habe. Paßt zu einem Bierdimpflstammtisch in Hinterfurzhausen!
Allerdings, das Anliegen und den Ärger von Bigs kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich hätte mich genauso geärgert.

Am schlimmsten finde ich den auftrag von Andra. "Dann löscht du es wieder ansonsten melde ich es den Administratoren."

Hilfe ich will auswandern!

Gruß an alle Irmgard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36931 von Machaut

Ich hoffe es fühlt sich niemand sonst bemüßigt, das Niveau durch ähnlich reflektierte Beiträge heben zu wollen.
Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 2 Monate her #36935 von Nineta

Es ist schade, daß man mental so limitiert ist, daß man Ausländer mit Unerzogenheit etc. sofort in Verbindung bringt. Das gleiche passiert in Urlaubsorten wie Ibiza oder Rimini, wo die Spanier bzw. Italiener denken, daß die Deutschen sich den ganzen Tag mit Bier oder Sangria besaufen und Würstchen mit Kartoffel essen. Ja, einige sind so, das trifft aber kaum der Allgemeinheit der Deutschen zu. Aber die einheimischen, die dort leben, kennen es nicht anders und haben keine Lust sich besser zu informieren.

Vor kurzem wurde meine Kinderfrau (Südamerikanerin) bei einem Schuhgeschäft angezeigt, weil sie ein Paar Schuhe in der Nähe des Ausgangs brachte (um die Farbe zu sehen) und die Alarm losgegangen ist. Man hat sie wie das letzte Dreck behandelt. Auf ihrer Bitte, die Filme der Kamera zu sehen (wo ganz klar zu sehen war, was passiert ist) hat man Ihr gesagt (angelogen!), daß es keine Kameras gab. Der Polizist (auch ein Troglodit) hat Ihr sogar gesagt, daß ´die Ausländer nur nach Deutchland kommen, um zu stehlen'... der Hammer.

Ich habe sofort meinen Rechtsanwalt eingeschaltet, der hat den Kamerafilm verlangt. Die Angestellte des Geschäfts lief mit einem roten Gesicht raus. Der Troglodit wahrscheinlich nicht (sein Gehirn reicht einfach nicht aus). Ich überlege noch, ob ich gegenanzeigen soll.

Soll es heißen, daß alle Deutsche so sind? Selbstverständlich auf keinen Fall. Das sind nur die schwarze Schafe, die es in jeder Gesellschaft gibt. Man muß nur die Augen ein bisschen aufmachen. Aber wer blind durch die Welt gehen will...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.