Frage abnehmen

9 Jahre 3 Monate her #31454 von twoboys

hallo
ich würd gern so 6 kilo verlieren und deswegen ne diät machen, leider bin ich total inkonsequent und hab da halt mit dem durchhalten so meine probs, deswegen such ich ne diät die auch spaß macht, ein weiteres "problem" ist, das ich fleischlos lebe und bis jetzt noch keine diät gelesen habe die darauf ausgerichtet ist. kennt jemand eine?
bitte nix von den ww schreiben denn dafür hab ich keine zeit denn wenn das treffen ist bin ich in der arbeit


allen noch eine schönen tag.
schaut doch mal hier:

www.eltern-flohmarkt.de/index.php?ref=7386

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 3 Monate her #31458 von eriksmum

Hallo twoboys,

eine spezielle Diät, die all das berücksichtigt, kenne ich jetzt zwar nicht, aber 8 Monaten nach der Geburt hatte ich auch die Schnauze voll von meinem Moppel-Dasein. Habe dafür aber an einem Programm teilgenommen, daß sich myline nennt, ähnlich wie WW.

Will jetzt hierfür nicht groß werben, sondern einfach nur die Essentials weitergeben:

1. Konsequenz: Bei 6 Kilo muß das wohl oder übel schon sein, sich an eine paar kleine Regeln zu halten

2. Ziel formulieren: Bis wann möchte ich wieviel erreichen. Und dabei natürlich realistisch bleiben

3. 2 - 3 Liter Wasser oder ungesüßten Tee (Kräuter, Früchte)

4. Ab 17.00 Uhr kein Obst mehr (Fructose)

5. Ab 19.00 Uhr keine Kohlenhydrate wie Nudeln oder Reis (stattdessen z. B. Quark / Hüttenkäse / Rührei)

6. Zucker / Fett so gut wie möglich vermeiden

7. 5 Mahlzeiten am Tag um den Stoffwechsel am Laufen zu halten

8. Und natürlich vieeeel Sport.


Das mag ja jetzt alles nicht besonders spannend klingen, aber ich habe jetzt in 6 Wochen 10 Kilo verloren. Denke, grad beim Abnehmen muß man realistisch bleiben, sonst klappt es nicht.

Ich drück Dir dann mal die DaumenB)

Schöne Grüße
Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 3 Monate her #31465 von twoboys

und das hat soviel gebracht, wahnsinn!!!! und hier seh ich auch schon meine fehler, ich trinke höchstens 1 liter am tag und esse vorallem nach 17 uhr obst.

was ist aber wenn du mal sündigst oder eben zum essen eingeladen bist?


allen noch eine schönen tag.
schaut doch mal hier:

www.eltern-flohmarkt.de/index.php?ref=7386

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 3 Monate her #31496 von BrittaClara

ansonsten kann ich dir "leichter leben in deutschland* empfehlen, läuft über eine apotheke in deiner nähe is ne ernährungsumstellung und hunger hast du da keinen^^
www.llid.de/
geht immer und kostet max 50 €
bei mir hats funktioniert...
lg britta

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 3 Monate her #31501 von eriksmum

Hallo Twoboys,

laut Plan hieß es erstmal 4 Wochen am Stück sich streng an die Diät halten, dann konnte man an einem Tag in der Woche sündigen. Außerdem: Gemüse (bis eben auf Reis und Kartoffeln) geht abends eigentlich immer, z. B. mit Quark-Dip. Klar, anfangs habe ich auch gekämpft, aber mit der Zeit gewöhnt man sich auch dran.

Außerdem habe ich vorher auch viel ausgemistet bzw. verschenkt, um nicht in Versuchung zu kommen. Und dann beim Einkaufen sich immer wieder klarmachen, was man will, dann klappt's auch mit dem Vorbeifahren. Ich bin auf Zartbitter-Schokolade umgestiegen, da ist man automatisch nicht so viel davon. Bei Einladungen einfach vorher klar machen, daß man auf Diät ist.

Ich denke, es spielt sich wirklich vieles im Kopf ab. Ich habe ein 2 Jahre altes Bild vor Augen, da will ich wieder hin (denn die 10 Kilo sind nur der Anfang!!!). Es klingt am Anfang wirklich alles recht freudlos, aber das wird schon.

Bei der 2. Schwangerschaft wollte ich vieles besser machen und nicht mehr so viel zunehmen. Und dann war es noch mehr als bei der 1. Die Stillzeit hat auch nicht sooo viel gebracht.

So, genug geschwafelt. Viel Glück:)

Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 3 Monate her #31502 von Sharon

Hallo,
also, was ganz toll funktioniert, ist einfach die Kohlenhydrate weglassen (kein Brot, Reis, Nudeln, Knödel etc.). Meine Freundin hat das schon 2 Mal gemacht und dabei beim 1. Mal an die 10 Kilo abgenommen. Allerdings ist das Ganze mit Fleisch. Vielleicht könntest Du viel Fisch essen, wenn Du kein Fleisch ißt. Dazu kannst Du soviel Gemüse und Salat essen, wie Du willst, nur halt keine Kohlenhydrate. Zum Frühstück ginge z.B. ein Omlett mit Tomaten, Käse oder Zwiebeln etc.
Die Menge, die Du ißt, spielt keine Rolle. Es dürfen halt nur keine Kohlenhydrate dabei sein. Du kannst auch Wein trinken, aber kein Bier (Kohlenhydrate!).
Falls Du noch Fragen dazu hättest, kann ich Dir auch gerne die Nr. von meiner Freundin geben. Die kennt sich da bestens aus.
Liebe Grüße Sharon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 3 Monate her #31503 von isabell

hallo,

also ich finde jede diät, die mit zwängen verbunden ist (also keine kh, kein essen nach 19uhr usw.) eine "unglückliche diät", die schnell frustrierend sein kann. wenn du kein ww machen willst, dann probier´s mal damit:
wunschgewicht.bams.de/
ist nach den gleichen prinzipen, aber fettreduziert und wirkt. meine freundin hat damit jetzt 2 kleidergrößen weniger und sie kann alles essen, egal wann. ausserdem ist das mit 5mahlzeiten am tag überholt und auch wenn du nach 20uhr was isst, ist das dem körper egal, du nimmst deswegen nicht zu. ausreichende bewegung sollte natürlich deine abnehm-vorstellungen unterstützen.
oder ganz einfach: wie wär´s mit fdh? hat bis jetzt noch immer gewirkt...:P


lg
isabell

unterstelle nie bösartigkeit, wo dummheit als erklärung reicht ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 3 Monate her #31504 von eriksmum

Hallo Isabell,

also ich denke, es ist jedem selber überlassen, wie er sein Ziel erreicht, oder???
Es geht doch in erster Linie um Tipps und darum, welche Erfahrungen man damit gemacht hat. Aber vielleicht bist Du ja Ökotrophologin, dann laß ich mich gerne weiter von Dir belehren.

Ich bin selten schnell auf der Palme, aber ich finde es etwas grenzwertig, die Postings anderer so zu kommentieren.

Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 3 Monate her #31506 von isabell

hallo eriksmum,

wow, sorry, mal langsam mit den jungen pferden. wollte dich nicht auf die palme bringen. ich bin keine ökotrophologin sondern nur eine aktive zeitungleserin. und da gab es eben vor ein paar wochen in der sz eine serie zum thema ernährung. und daher hab ich halt meine "weisheiten".
klar ist es jedem selber überlassen, allerdings habe ich eine antwort auf twoboys´ frage geschrieben und wollte dich in keiner weise irgendwie kränken. liegt mir fern!


lg
isabell

unterstelle nie bösartigkeit, wo dummheit als erklärung reicht ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 3 Monate her #31510 von Maxi2005

Meine Erfahrung:

wirklich viel trinken (wasser od. ungezuckerten Tee) (pro 25kg 1L am Tag - hab ich mal irgendwo gelesen)

wenig bis gar kein Fleisch (warum auch immer, denn es gibt ja auch mageres Fleisch. Aber bei mir "schlägt" das immer an

und -auch wenn es Zwang ist- nach 17/18 Uhr nichts mehr essen.....

viel Sport (soweit es möglich ist)


ÄTZEND!!!! ich hasse Heidi Klum die mit 35 Jahren und 3 Kindern einen Bauch wie eine 12jährige hat!!!!!!!!!!!!!!!! :P
Trotzdem sitze ich morgen wieder vor Germanys next Topmodel auf der Couch und freu mich über mein leckeres Abendessen - natürlich mit Dessert!! :woohoo:



ach ja,
ich hab gehört - Kaugummi kauen "schafft" 1-2 kg im Jahr!! :woohoo:

Liebe Twoboys,
du bist eine so hübsche, schlanke Mami!!!!! Das sollen die Leser hier ruhig mal wissen!!!
aber ich versteh dich mit den 6kg! Das ist grad so eine Kleidergröße, gell? (zumindest würde ich bei 6kg weniger wieder in alle meine Teilchen passen!!!):blink:

Viel Glück und Disziplin (ich glaub das hilft am meisten!!)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

www.betreut.de
9 Jahre 3 Monate her #31514 von twoboys

vielen dank für die bisserhigen antworten, das mit dem abends essen hab ich jetzt auch schon öfter gehört, daß es wohl nicht mehr so ist aber ich denke ich habe abends immer das flasche gegessen. ich werd jetzt auf jeden fall darauf achten was ich esse und werd mir mal den link ansehen und mir am we die beiträge von sharon und eriksmum nochmal genau durchlesen denn mit diesn kein kh usw hat eine aus meinem ss-kurs irre viel abgenommen.
mein fehler denk ich liegt wirklich auch im trinken denn ich trinke so gut wie nichts, 3 tassen kaffee am tag und das war es, außer ich bin in der arbeit da sind es am tag 5 tassen kaffe und 0,7l wasser. ich habe einfach kein durstgefühl.
@maxi2005
weist wie schön das war dies von dir zulesen als erstes in der früh hach, das werd ich nie löschen, DANKE
die schau ich mir schon gar nicht mehr an, zum einen weil ich das nicht immer könnte da da mein mann die krise bekommt bei solchen castings zum anderen weil ich es ihnen schon gönne diese figürchen aber doch hin und wieder etwas depri an die vergangenheit denke wo ich noch zahlenmäßig jung war und auch geraucht habe statt zu essen :blush:

@ all
was mich so frustet ist auch der bauch der nach zwei ss einfach noch da ist ich hab bei beiden ss 14 kilo zugenommen aber einem einen umfang von 104cm und beim letzten über 110 cm gehabt und der bauch ist noch da egal ob sport oder nicht die zweite ss ist nun 2 jahre her<br><br>Post geändert von: twoboys, am: 03/04/2008 08:04


allen noch eine schönen tag.
schaut doch mal hier:

www.eltern-flohmarkt.de/index.php?ref=7386

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 3 Monate her #31516 von Schlummereule

Hallo,
ich hätte auch noch was anzubieten:
mal eine Woche lang aufschreiben, was Du alles so ißt und trinkst am Tag -und wenn es noch so wenig ist.

Das habe ich mal als "Vorarbeit" für einen Termin mit einer Ernährungsberaterinmachen sollen. Ihre erste Frage nach der Woche war, wieviel ich abgenommen hätte.......es waren immerhin 2 kg! Und das nur dadurch, dass ich mein Essen kontrolliert gegessen habe und unbewußt sicherlich was weggelassen habe, was sonst "mal so zwischendurch" im Mund gelandet ist.

Wenn Du Dein Essen und alle Getränke notiert hast, wirst Du auch leichter erkennen, wo "einsparen" möglich ist bzw. ersetzen durch kalorien- und fettärmere Sachen. Z. B. die Gemüseportion nicht als Beilage sondern als Hauptspeise nehmen und alles andere als Beilage sehen.

Und der Sport ist natürlich auch nicht zu unterschätzen, manchmal reicht schon, wenn Körper in Form zu bringen, damit die Figur wieder zufriedendstellender wird.
Mir hatte nach der ersten SS täglich 5-10 min. "Problemzonengymnastik" über mehrere Wochen schon eine Kleidergröße gebracht, obwohl das Gewicht gleich blieb.

LG und viel Erfolg bei Deinem Vorhaben!
Mary

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her #34440 von hannahsmami

hallo-der beitrag ist zwar schon was älter aber evtl interessiert sich wer dafür...
Dieser Online-Gewichtscoach berät Dich individuell und komplett kostenlos. Schau Dich doch einmal um bei www.gesund-abnehmen.gesundheitpro.de und melde Dich an!

ich mache nun damit und schau mal obs wirkt;-)interessant finde ich aber das man sieht was man eigentlich so am tage isst-und welche alternativen es so gibt um das zu essen was dazu führt an gewicht abzunehmen...man hat ja eben die wahl-entweder fett oder nicht fett:-)ich find es gut da komplett kostenlos und überschaubar...

ach ja von kh meiden und nur das eine bin ich auch nicht überzeugt-vielleicht ist das eine möglichkeit aber doch nicht auf dauer...und allgemein ist es doch egal um welche uhrzeit gegessen wird-wichtig ist nur was und wieviel...so hab ich mich nun überzeugen lassen und glaube dran.

wenn jemand noch dort mitmacht-viel spass!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her #34444 von kala2006

Hallo,

wegen essen egal wann muss ich ein klein wenig widersprechen. Ich habe letzten Herbst eine Ernährungsumstellung und Darmsanierung begonnen (wg. vorhandener Allergien) und eine einführende Ernährungsberatung vom Arzt bekommen. Da wurde mir unter anderem gesagt, dass man eigentlichsogar Suppen kauen sollte, um dem Darm Arbeit abzunehmen, da jegliche Nahrung durch ausreichendes "Einspeicheln" ja schon vorverdaut/ angedaut (wie sagt man dazu???) wird. Und die Kaumuskeln bewegen sich auch öfter, was zwar nicht den gleichen Effekt wie der in einem vorangegangenen Beitrag erwähnte Kaugummi haben mag, aber Kleinvieh macht auch Mist.
Jedenfalls habe ich in diesem Gespräch auch gelernt, dass rohes Obst und Gemüse nach 17.00 dem Darm nicht besonders gut tut, da unser Körper Rohkost nach 17.00 nicht mehr verdaut. Das heißt, da gärt dann in der Nacht ein Salat oder gedipptes Gemüse oder ein Apfel, etc. im Bauch herum und wird nicht verdaut bis zum nächsten Tag. Die Vorstellung macht es mir leicht, meinen Rohkostbedarf vor 17.00 zu decken, am Abend darfs dann eben gedünstetes Gemüse oder Kompott sein, alles eben nicht mehr im Rohzustand. Ihr macht euch zwar nicht den Verdauungstrakt kaputt, wenn ihr abends Rohkost vertilgt, aber ihr schont ihn und schlaft besser. Unsere Familie zumindest schläft viel besser, seit wir früher zu Abend essen und rohes Grünzeug und Obst am Abend weglassen.

Mir persönlich half beim Abnehmen Treppensteigen und viel mit Hund und Kind unterwegs sein. Bissl Radln, bissl Sport, Wasser trinken.
Wer sich viel bewegt, kann eigentlich essen, was er mag.
Auch mal die heißgeliebte Schoki ;-)



Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her #34472 von Karinspatzl01

Hallo Zusammen,

ich hab da die gleichen Probleme wie alle hier, ich kann essen was ich will, ich nehm nicht ab!

Seit gut 1,5 Wochen mach ich jetzt Hypoxi-Therapie, ist halt nicht ganz billig aber sehr wirkungsvoll.

Habe jetzt 5 "Behandlungen" hinter mir und schon 1 Kilo abgenommen, aber, und das ist ja noch viel besser, an der Taillie, Hüfte und Beinen ist der Umfang schon um 1 cm geschrumpft, am Bauch (Nabelhöge) sind es schon 5 cm!!!!! Essen darf man hierbei eigentlich fast alles, nur am Therapie-Tag soll man morgens viel Kohlehydrate essen, am mittag soll man sich auch nochmal richtig sattessen und nach der Therapie gibt es viel Eiweiss und Gemüse, aber keine Kohlehydrate mehr.

Kligt kompliziert, ist es aber eigentlich nicht.

Mein Ziel sind 10 Kilo weg und die Figur auch wieder schön geformt.

Ach ja, zuviel Sport ist gar nicht mal so gut, da man zwar Fett verbrennt, aber gleichzeitig Muskelmasse aufbaut. Ich bin ein absoluter Sportmuffel, jetzt bei Hypoxi mach ich Laufbandtrainig und zwar gaaaannnnz gemütlich, denn ein bisserl Bewegung soll bei der Fettverbrennung ja hilfreich sein.

Hypoxi basiert übrigens auf der guten alten Schröpftheorie, hierbei wird durch Unterdruck das Fettgewebe wieder besser durchblutet (?) und damit das Fett abtransportiert (durch Näpfe wie beim Tintenfisch). Innerhalb 30 Minuten bin ich sowas von durchgeschwitzt *bääääähhh*.

Bin rundum zufrieden und ein noch sehr schöner Nebeneffekt liegt bei der glättung der fraulichen Dellenbildung an den Beinen :(

Liebe Grüße udn uns allen viel Erfolg beim abnehme, wie auch immer wir das anstellen werden.

Karin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her #34473 von Karinspatzl01

was war denn jetzt das wieder?

*wunder*

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her #34475 von Asta

Bei mir hat das Abnehmen folgendermaßen funktioniert:

1. Mindestens drei Liter Wasser am Tag trinken
2. möglichst kein Alkohol, wenn, dann Wein und nie zum Essen
3. mittags in der Kantine Salat (nur Salat, kein Mozzarella, kein Schafskäse), mit ganz wenig Öl und keine Breze/Brötchen dazu
4. nachmittags eine Breze
5. abends nur zwei Käsebrote
6. gegen Hungerattacken: viel Rohkost (Gurken, Karotten), Buttermilch
7. wenn ich mal Heißhunger auf Süßes hatte: ganz bewusst ein Riegel dunkle Schokolade (je höher de Kakaogehalt, umso besser).

Dann habe ich mich noch viel bewegt (den Kinderwagen durch die Gegend geschoben) und ein bischen langsames Joggen gemacht (dafür hatte ich aber nie viel Zeit).

Meine große Motivation war mein Brautkleid, in das ich passen musste. Ich hatte nämlich nach dem Stillen zugenomme und vier Monate vor der Hochzeit ca. 6 Kilo zuviel.

Ach ja, ich habe noch etwas "zweifelhaftes" gemacht (was angeblich zu Essstörungen führen kann, dafür bin ich aber nicht anfällig): Zur Motivation jeden Morgen gewogen und eine Liste geführt. Ich habe mir das Zielgewicht notiert und so pro Tag 0,1 kg weniger als Tagesziel eingetragen. Oft schlägt man das Tagesziel, und wenn nicht, dann war ich echt eisern.

Ab und an habe ich auch gesündigt, bei Einladungen zum Beispiel. Aber je länger man schon Diät hält, desto weniger isst man dann. Oft habe ich die Sünden gar nicht auf der Waage bemerkt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her #35239 von AliciaB

Hallo Zusammen! Bei mir war die gleiche Geschichte: ich wollte 5 Kilo weg lassen, aber trotz gesunde Ernährung und Sport hat es nicht funtkioniert!
Da habe ich Almsed drink aus der Apotheke ausprobiert.
Man mus da quasi 1 Woche gar nichts essen, nur das Zeug trnken und danach 2 mal drink, 1 mal essen.
Ich habe es nicht so streng angehalten, aber 2 wochen 2 mal drink,1 mal mahlzeit gemacht. Fakt: 3 Kilo sind weg!!!!!!!!!!!!:P sport habe ich wie gewöhnlich gemacht (2 mal in der Woche Cindy Crawford oder David Kirsch DVDs).
Jetzt, seit 3 Wochen, esse ich wieder normal, auch mal viel süßes, mein Gewicht bleibt konstant!
Will jetzt noch paar wochen zeug trinken, um weitere 2 Kilo abzubauen.
Bei mir hat es wunder gewirkt (kämfe seit 2 jahren). Und vor allem , dachte ich, dass ich hungerattacken haben werde... Nein, gar nicht! Ich habe mich total wohl gefühlt und hatte viel Energie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her #35256 von Karinspatzl01

Hallo Zusammen, ich hab ja schonmal meinen Senf hier reingeschrieben, jetzt ist aber wieder ein bisserl Zeit vergangen und ich hab jetzt 4 Kilo weg.

Meine Ernährung sieht wie folgt aus:

Frühstück:
1 Glas warmes Wasser (regt den Stoffwechsel an)
1 Müsli, bestehend aus: 1/2 Apfel (andere Hälfte kommt in die KiGa Brotzeitbox) und 6 EL Müsli (Ferigprodukt)
Müsli wird NICHT mit Milch angerührt sondern mit Fruchtsaft!

Statt dem Müsli kann man auch Vollkornbrot mit Butter und Marmelade oder Wurst essen

Mittagessen:
viel Salat und Gemüse, Fleisch, Fisch, was es halt grad so gibt in der Kantine. Auch mal gebackenen Fisch.
Als Nachtisch eine Mousse oder sonstiges Süsses. (ist zum Mittagessen erlaubt)

Abendessen:
viel Eiweiss in Form von 120 g Käse oder 150g Fleisch mit viel Gemüse und Salat.

Es sind 3 Mahlzeiten mit 4 - 5 Stunden Zwischenraum, ich hab aber keinerlei Hunger, esse mehr als vorher und nehme ab.

Milch ist zum Mittag erlaubt, wenn es unbedingt sein muss.

Trinken soll man 2 - 3 Liter überwiegend Wasser, Kaffee ist erlaubt aber nicht mit H-Milch oder Frischmilch sondern mit Kaffeesahne.

Wer auf den Nachmittagskuchen nicht verzichten kann, sollte diesen einfach als Nachtisch essen.

Obst darf man essen, klar, aber nicht mehr nach dem Abendessen, viele Obstsorten haben zuviel Fruchtzucker. Auch sollte man das Obst zu den Essenszeiten mit einbauen.

Zwischen den Mahlzeiten sollte man nichts essen!

Diese Kost hab ich aus dem Buch: Schlan im Schlaf, dort ist viel beschrieben, wenn man dann das Grundprinzip verstanden hat, fällt das Abnehmen viel leichter

Viel ERFOLG!

Gruß
Karin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 1 Monat her #35370 von Heese

Hallo Twoboys,

darf ich mich auch als Mann äußern? Ich lese ja keine Frauenzeitschriften, weiß nix von den 1001 Diäten, wollte auch nie eine machen – ABER: Mir ist ein grandioser Erfolg gelungen.

Vorab: Seit Beginn meiner Berufstätigkeit vor 20 Jahren habe ich langsam, aber stetig zugenommen.

Am Schluss konnte ich mich nicht mehr im Urlaub an den Strand legen, weil sofort die Leute von Greenpeace kamen und mich zurück ins Wasser ziehen wollten.

Ich war ein fieser Fettsack geworden. Das muss ich leider sagen. Und mit der Gesundheit ging's auch bergab. LABORWERTE DES GRAUENS, HUAAAH!!!

Seit Anfang des Jahres habe ich rund 15 Kilo verloren, halte das Gewicht seit drei Monaten ohne Jojo-Effekt und bin überglücklich damit.

Jeder muss seine eigene Methode finden, das ist klar. Meine hat so ausgesehen:

1. Schritt: Der Anstoß zum Abnehmen

Es war Winter, ich war krank, eine fiese Infektion, die unser Kleiner aus dem Kindergarten mitgebracht hatte. Ich hab tagelang nix gegessen und danach auch keinen rechten Appetit gehabt. Schon war die erste Schwelle überwunden: den Heißhunger zu überlisten. Impulstage braucht man dafür unbedingt.

2. Schritt: Die langsame Umstellung

Der ganze Mist – auf den ich aktuell sowieso keinen Appetit hatte – wurde vom Speiseplan verdammt: Pizza, Cola, Chips, Süßigkeiten, Fast Food. Damit waren alle Dickmacher schon mal weg. Stattdessen öfter mal ein Einkauf auf dem Viktualienmarkt – frisch, gesund, lecker – bei Manufactum oder den Herrmannsdorfer Landwerkstätten (Hofladen in Glonn, einfach herrlich. Auch für Kinder interessant, das Gut ...). Das Essen sollte ja nicht weniger, sondern MEHR Spaß machen. Aber eben gezielt, nicht reingeschaufelt. Nebenbei wurden die Portionen fast von allein etwas kleiner.

3. Schritt: Die erste Belohnung!

Ein tolles neues Rad. Bewegung tut not, das ist ja klar. Aber nicht auf so einem sterbenslangweiligen Stepper oder anderen Hausfrauenfoltergeräten. Ich bin schon immer viel Rad gefahren, aber mit einem neuen, blitzenden Superstahlross macht es noch viel mehr Spaß. (Tipp: Rabe, Lindwurmstraße)

Dann bin ich los und hab München entdeckt. iPod auf die Ohren und ab, mal an die Isar, mal durch die Stadtviertel. Immer eine Stunde nach Feierabend. Oft mit Sohnemann im Anhänger. Es gibt sooo viel zu sehen in dieser schönen Stadt.

(Und wenn's mal regnet? Dafür gibt's Goretex ...)

4. Schritt: Noch 'ne Belohnung!

Am Wochenende bin ich dann auch mal zwei oder drei Stunden geradelt, durchs Münchener Umland. Probier's mal – es ist toll.

Tourentipps: www.muenchen.de/verticals/Mobilitaet/Fah...en/137357/index.html

Am Abend ging's dann opulent zum Essen. Meist zu unserem Stammitaliener nach Ottobrunn. Wer viel rackert, darf auch mampfen. Nach so einem Belohnungs-Abend macht es auch überhaupt kein Problem, am nächsten Tag mal nur Salat und Obst zu essen. Man gewöhnt sich sehr schnell daran, weniger zu essen, wenn die Qualität gut ist und ab und zu ein Schmankerl herausspringt. Belohnung für den Fleiß, das freut nicht nur Kinder.

5. Schritt: Raus mit den Lumpen

Weniger essen, mehr bewegen – das hat nach kurzer Zeit schon die ersten Erfolge. Die Kilos purzeln wie von selbst, und dann ist man auf einem Abwärtskurs, den man locker durchhalten kann.

Doch dann wird's teuer. Als ich nach drei Monaten mein Zielgewicht hatte, passten nur noch die Socken. Alles andere schlabberte herum, die Hosen rutschten mir auf die Knöchel, Hemden und Pullover sahen aus wie Kartoffelsäcke. Kaum zu glauben, dass ich da jemals reingepasst habe. Und peinlich, peinlich.

Ich musste alles neu kaufen. Zwei Konfektionsgrößen kleiner. Aber wie gut das alles aussieht. Die Proportionen stimmen wieder! Ich fühle mich zehn Jahre jünger. Das Selbstbewusstsein, das gute Körpergefühl – alles wieder da.

Kann sein, dass es bei mir funktioniert hat, bei anderen aber nicht. Es gibt wohl keine Patentrezepte. Der Weg ist immer steinig. Aber das Ergebnis — das ist jede Mühe wert.

Du bist einfach ein neuer Mensch.

Viele Grüße & viel Glück

Heese


PS: Mitradler immer willkommen!!! Wochenendtouren mit Kind, After-Work-Runden – was auch immer

Post geändert von: Heese, am: 18/06/2008 16:19

Post geändert von: Heese, am: 18/06/2008 16:20<br><br>Post geändert von: Heese, am: 18/06/2008 16:22

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.