Frage 3 Kindersitze auf Rückbank?

9 Jahre 6 Monate her #27321 von Käferlein

Wir bekommen im Juni unser 3. Kind und da bin ich am überlegen, wie das im Auto mit den Kindersitzen funktioniert. Gehen 3 Kindersitze auf die Rückbank? Wir haben dann Kindersitze der Klasse 0, 1 und 2. Lässt sich der Maxi cosi priori mit einem Beckengurt befestigen; hat das schon jemand gemacht?

Danke für eure Tipps,
Käferlein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 6 Monate her #27322 von Schlummereule

hallo,
ich würde sagen, das kommt auf euer auto an. wir haben einen opel astra und da passt es bzw. konnte ein (nicht zu dicker) erwachsener zwischen den beiden sitzen platz nehmen. ein bisschen fusselei ist es aber schon mit den gurtschlössern.
der maxi cosi priori kann auch mit dem beckengut (zwei-punkt-gurt) befestigt werden, diesen würde ich dann auch in die mitte stellen, denn der ist ja dauerhaft eingebaut und hat eigene gurte, die babyschale nimmt man ja doch öfters raus und den nächstgrößeren sitz (z.b. den maxi cosi rodi) schnallt man mit den normalen drei-punkt-gurt an, das wäre in der mitte doch zu umständlich.

lg,mary

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 6 Monate her #27324 von Käferlein

danke für deine Antwort, mary! Habe gerade in der Bedienungsanleitung unseres maxi cosi priori xp nachgelesen und festgestellt, dass der Sitz nur mit einem 3 -Punkt Gurt benutzt werden darf. Auch die Babyschale und der Sitz für den großen benötigen 3 Punkt Gurte, so dass wir keinesfalls unsere 3 Sitze nebeneinander einbauen können; schade. Da wir einen opel zafira haben können wir in zweiter Reihe noch 2 Sitze ausklappen und müssen wohl da einen Kindersitz befestigen; was allerdings nicht sehr praktisch zum anschnallen ist, da man durch den Kofferraum krabbeln muss und dieser zudem nur halb so groß ist, wenn wir einen Sitz ausklappen. Alternativ könnten wir nur noch den Sitz für den "Großen" auf den Beifahrersitz befestigen, allerdings kann man da meines wissens keine Kindersicherung in der Tür aktivieren, was mir etwas riskant erscheint (der große ist dann nämlich erst 3 1/2), zudem ist es für einen Erwachsenen auch nur extrem unbequem auf der Rückbank zwischen den Kindern zu sitzen.
Was könnt ihr mir für Alternativen empfehlen?
Etwas ratlos,
Käferlein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 6 Monate her #27325 von sandrasimone

hallo,
vom beifahrersitz würde ich abraten, zu gefährlich. vielleicht kann der grosse sich selber anschnallen und dann hinten sitzen? unser grosser hat das in dem alter auch gelernt.
oder, hm, ein anders auto? vw bus, mercedes vito?
gruss
simone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 6 Monate her #27326 von Andra

Hallo Käferlein,

wir haben einen Römer Vario-Kindersitz für den mittleren Platz der Sitzbank. Das ist ein Fangtischsystem und für die Befestigung mit dem Beckengurt laut ADAC-Test die sicherste Variante.

Leider gibt's da aber zwei Nachteile: Römer stellt den Sitz offensichtlich nicht mehr her (auf der Homepage ist er jedenfalls nicht zu finden). Und der Sitz ist nicht gerade besonders bequem bzw. im Sommer schwitzt man ziemlich drunter.

Bei uns ist das egal, weil wir ja nur zwei Kinder haben und den Sitz nur für "Gastkinder" verwenden. Aber als Dauerlösung ist es vermutlich auch nicht so optimal. Vielleicht gibt es aber noch bequemere Fangtisch-Modelle.

Am sichersten und bequemsten fürs Kind ist sicherlich die Lösung mit dem "Kofferraum-Zusatzplatz" - ich würde da den Größten reinsetzen, der sich in absehbarer Zeit ja dann auch selbst anschnallen kann.

Gruß
Andra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 6 Monate her #27337 von the.kubiers

Hallo, ich würde mit Auto, vorhandenen Kindersitzen und vorhandenen Kiddies zum Fachhändler fahren und alle Variationen ausprobieren. Klar kostet Dich das jetzt einen gewissen Aufwand und vielleicht auch etwas Streß. Aber so bist Du auf der sicheren Seite. Es würde mich sehr wundern, wenn der Zafira als Familienkutsche keine Kindersicherung hat.
Die beste Beratung für Kindersitze hatten wir beim Fachhändler in Gersthofen. Die haben sehr viel Geduld und kennen sich aus.
LG
Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 6 Monate her #27338 von Uta

Das übliche Problem, wenn sich das Dritte ankündigt...

Wir haben wirklich ALLE Autos getestet, die in Frage kommen...

Also, hier unsere Erkenntnisse:

Zum einen braucht man drei einzelne Sitze. Alle durchgehenden Sitzbänke sind letztendlich zu eng, Du hast ja eine Babyschale, die Du raustust und einen Gr. 2, den Du auch jedes Mal anschnallen musst. Und jedes Mal die Hand zwischen die Sitze zu quetschen (gerade Babyschale und Gr. I sind sehr ausladend und passen u.U. gar nicht nebeneinander rein...), ist einfach super ätzend.

Zweitens würde ich mein Kind nie dauerhaft in den Kofferraum setzen, zum einen wegen der Sicherheit, zum anderen hast Du ja kaum Platz für Gepäck bzw. Kinderwagen.

Touran und Zaphira haben wir uns nie angeguckt, der war uns immer zu klein - Du ahnst nicht, wie viele Dinge drei Kinder mit zu Oma oder in den Urlaub nehmen wollen...

Die älteren (!) Sitze der Gruppe I - unserer ist jetzt 6 Jahre alt - dürfen auch ohne 3-Punkt-Gurt genutzt werden, die meisten aber nicht. Steht in der Gebrauchsanweisung. Und Achtung: entgegen den Aussagen der Autoverkäufer (!!) steht in den Gebrauchsanweisungen sowohl vom VW-Sharan als auch vom alten Ford-Galaxy, dass in der Mitte keine Kindersitze der Gruppe II und III befestigt werden dürfen. Die beiden Familienkutschen )-; haben nämlich diesen über die Decke gelenkten 3-Punkt-Gurt, der zuviel Spiel hat. Diese beiden fallen also schon mal aus.

Es gibt auch Vans mit drei Gurten in drei Sitzen z.B. den Peugeot 807, den Citroen Picasso und den Renault Espace, die also alle Normen erfüllen. Schaut sie Euch im Autohaus alle an, und vor allem nehmt alle möglichen Sitze mit, um alles auszuprobieren.

Mein Mann hat auch kurzfristig mal an einen VW Caddy gedacht, eine preiswertere Variante, aber ist irgendwie wieder davon abgekommen.

Wir haben jetzt über ein Jahr rumgetan, nachdem wir 2 Jahre mit dem Sitz Gr. I im Beckengurt gefahren sind (im Sharan), und nach langer Dikussion haben wir jetzt einen Multivan, was mir allerdings beim Einparken in unserer Tiefgarage noch einige Probleme bereitet. ICH hätte ihn nicht gekauft, aber gut... es leben die Spielzeuge der Männer...

Falls Du noch Fragen hast, melde Dich noch mal. Mein Mann ist da jetzt echter "Fachmann" (grins...).

Übrigens geht das Problem bei 4 Kindern wieder los... noch mal grins!!

Ach ja, noch was: die Babyschale mit Isofix ist super! Da konnte ich den Kleinsten sogar in die Mitte stellen, ohne Kopfstände zu machen. Ein Klick und er war befestigt, ohne Gurtwurschtelei etc. Gibt's quasi neu gebraucht bei Ebay. Kann man super wieder verkaufen!<br><br>Post geändert von: Uta, am: 14/01/2008 21:44

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 6 Monate her #27410 von Uli

Hallo Uta und alle anderen,

wir stehen vor der gleichen Entscheidung. Gibt's echt nur französiche Autos, die unseren Bedingungen entsprechen (wenn man keinen Bus möchte) - mal ganz provokant gefragt;-) OK, Galaxy und S-Max kommen auch noch in Frage, oder? Hat damit jemand Erfahrungen?
Fährt jemand einen Caddy mit drei Kindersitzen auf der Rückbank - an den hatten wir nämlich auch schon gedacht. Bin für alle Erfahrungsberichte dankbar.

Liebe Grüße,
Uli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 6 Monate her #27415 von Simischildiamelie

wir haben auch 3 Kinder und einen Opel Vektra. Darum sitzt unsere Vierjährige auf dem Beifahrersitz und die Zwillinge (2 Jahre) hinten und einer von uns Erwachsenen in der Mitte. Seitdem will immer jeder der Fahrer sein....

Wir brauchen das Auto allerdings nicht besonders oft, weil wir mitten in der Stadt wohnen.

3 Sitze hätten hinten nicht reingepaßt und außerdem ist ibn der Mitte nur der Hüftgurt.

Grüße
Karin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 6 Monate her #27417 von baldorossi

Hallo,

wir haben Erfahrungen mit dem S-Max!!! Wir fahren ihn nun seit etwas über nem ´Jahr und ich muss sagen: Das Auto ist für uns perfekt!!! Gut Motorisiert :whistle: , viel Platz innen, bei Bedarf 7 Sitze, riesiger Kofferraum und schaut von außen nicht soooo Van-mäßig aus :pinch:
UND: Er hat hinten 3 einzeln zu verstellende Sitze inkl. 3 3-Punkt Gurten! Darum konnten wir auch den Römer Kidfix einbauen und wenn der Sohnemann dann eingeschlafen ist, einfach die Rückenlehne etwas in Liegepos. bringen.
Mit dem Auto können wir auch die Lieblingstante der Kinder prima mit in Urlaub nehmen, da neben den beiden Kindersitzen reichlich Platz ist (auch fürs Gepäck).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

www.betreut.de
9 Jahre 6 Monate her #27589 von Uta

Wir hatten den S-Max auch in Betracht gezogen, der Kofferraum hat fast das gleiche Volumen wie der Sharan, deswegen waren wir erst sehr angetan. Er ist leider nur anders geformt, nämlich nicht so kastig, sondern nach hinten stark abfallend, so dass man z.B. den Kinderwagen nicht als Ganzes rein kriegt (wir konnten ihn einfach "hochschieben"). Kein Fahrrad reinpasst plus das ganze Gepäck, und wir hatten einfach keine Lust uns bei jeder Reise (und wir fahren oft zu Oma und Opa etc.) zu beschränken.

Und zu den Sieben Sitzen:
wenn die hinterste Sitzreihe aufgeklappt ist, kannst Du kaum was unterbringen. Sind sie versenkt, ist der Kofferraum auch ein ganzes Stück kleiner, nämlich in der Höhe...

Das mit dem Kinderwagen sind natürlich Luxusprobleme, aber wenn man eh schon viel Geld für so einen Van ausgibt, dann soll doch auch alles stimmen, oder?

Anscheinend haben wirklich nur die Franzosen kapiert, wie's geht, aber das spiegelt sich ja auch in anderen Bereichen mit Kindern wieder...

Der Galaxy-Verkäufer hat uns bei der Besichtigung des neuen Modells übrigens gezeigt, dass in der Gebrauchsanweisung steht, dass man den mittleren Sitz vollständig sicher benutzen darf...

Den Caddy hatten wir auch kurzfristig in Betracht gezogen, aber er ist halt nicht so gut ausgestattet (Lautstärke?). Aber preiswerter!

Wenn Ihr wirklich öfter mal und länger unterwegs seid, würde ich auf jeden Fall eine vernünftige Lösung wählen, ein Hüftgurt ist auch für ERwachsene gefährlicher...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 5 Monate her #27683 von Michi76

Also wir haben den VW Caddy. Allerdings nur mit einem Kind.
Der Caddy ist westenlicher breiter und hat auch hinten 3 3-Punkt Gurte. Also eigentlich sollte es gehen, mit 3 Kindersitzen hinten. Denn was wir schon probiert hatten, ist 2 Kindersitze einen links und einen rechts und es konnte noch locker jemand in der Mitte sitzen.
Ich kann den Caddy uneingeschränkt empfehlen. Und laut ist er auch nicht.

Das mit dem Sitz in der 2. Reihe würde ich mir nochmal durchlesen. Bei und in der Betriebsanleitung vom Caddy steht, daß wenn ein Kindersitz in der 3. Reihe befestigt wird die Sitzreihe davor umgeklappt werden muß. Also entweder der einzelne Sitz oder die 2-er Bank. Also reicht der Platz wieder nicht mehr.

Post geändert von: Michi76, am: 22/01/2008 11:55<br><br>Post geändert von: Michi76, am: 24/01/2008 10:26

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.