Frage Aufruf zum Protest gegen H&M

10 Jahre 1 Woche her #25928 von metromania

An die Münchner Bürgerinnen und Bürger sowie an die Presse und Medien

Zwei Betriebsrätinnen gekündigt - Ver.di ruft auf zum Protest gegen H&M

am 12.12.2007
ab 15.30 Uhr
vor dem H&M-Regionalbüro in der Kaufingerstr. 18
(Ecke Mazaristr.) in der Fußgängerzone München


"H&M" kennt jede/r. Das ist doch der schwedische Trendy-Modeladen
Hennes&Mauritz. Denkt man. Doch H und M steht auch für "Hasse Mitbestimmung", "Hinterhältig&Mies", "Heucheln&Meucheln", "Harte Methoden", "Hart Handeln & Mürbe Machen".. Diese Unternehmenspolitik wird durch das Bespiel bei H&M in Augsburg bestätigt.

Erika G. und Alexandra T. sind Beschäftigte bei H&M. Beide Frauen sind langjährige Mitarbeiterinnen und engagierte Betriebsrätinnen der Augsburger
H&M- Filiale in der Annastraße. H& M versuchte beide Betriebsrätinnen durch
wiederholte und massive Behinderung der Betriebsratsarbeit einzuschüchtern
und von ihrem Engagement abzuhalten. Anfang 2007 kündigte H&M den beiden Frauen fristlos, weil diese sich als Betriebsrätinnen nicht alles von H&M gefallen lassen wollten. Als die Arbeitgeberseite zuletzt immer wieder rechtswidrig die Post des Betriebsrates öffnete bzw. die Post des Betriebsrates nicht weitergab, stellte der Betriebsrat Strafanzeige gegen
den Arbeitgeber wegen Verletzung Briefgeheimnisses. Obwohl beide Kolleginnen vor den Arbeitsgerichten gegen H&M ihre Klagen wegen den ungerechtfertigten Kündigungen gewonnen haben, will der Arbeitgeber beide Frauen nicht wieder einstellen und geht in Berufung.

Wir fordern H&M auf, die fristlosen Kündigungen von Erika G. und Alexandra
T. umgehend zurück zu ziehen, den H&M-Kampf gegen alle Betriebsräte
endgültig einzustellen und jede weitere Behinderung von Betriebsratsarbeit
zu unterlassen!

"Diese Hinterhältige & Miese Politik von Hennes&Mauritz verurteilen wir auf
das Schärfste. Wir protestieren gegen die Kündigung von Erika und Alexandra und solidarisieren uns mit beiden Betriebsrätinnen. Diese unsoziale, sowie Frauen- und arbeitnehmerfeindliche Politik darf in Betrieben keine Schule machen.", begründet Orhan Akman, zuständiger Gewerkschaftssekre-tär bei ver.di, diese Protestaktion.

Kommt alle am 12.12.2007 zu der Protestaktion gegen H&M!

Weitere Informationen gibt es bei Orhan Akman: 089/59977-7125 bzw. 0170/916 43 98 V.i.S.d.P: Orhan Akman, ver.di München- FB Handel, Schwanthalerstr. 64 in 80336 München

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 6 Tage her #25964 von Krokodil

Naja, ich find das ja ein bisschen krass. Ich meine, wer weiß, wie die Sache wirklich gelaufen ist. Nicht, dass ich H&M in Schutz nehmen will aber ein Protestaufruf von verdi ist ja schon auch ein bisschen übertrieben, oder?
Und die Sache gleich frauenfeindlich hinzustellen??? Hätte H&M sich anders verhalten, wenn es sich um Männer gehandelt hätte?
Vielleicht sollte das H&M auch eher mal intern lösen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 6 Tage her #25971 von nicomama

also mal ganz ehrlich, weisst du eigentlich in wievielen firmen das genauso läuft...und wenn wir alle jedes mal irgendwo hingehen zum protestieren hätten wir alle nichts anderes mehr zu tun!
es tut mir leid für die damen, aber ich denke das alles ein wenig übertrieben ist!!!


diekreativmamas.plusboard.de/

Lg Gabi mt Nico & Emily

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 6 Tage her #25978 von isabell

hallo,

ich finde die sache auch ein bisschen schwammig und fast nicht zu glauben. betriebsräte bzw. mitglieder des betriebsrats können nicht einfach so fristlos gekündigt werden. auch nicht von h&m! und eine protestaktion von ver.di wegen einem einzigen fall vor einer einzigen h&m filiale klingt nicht wirklich ver.di typisch..... wir haben privat auch eine sache mit ver.di laufen, seit nunmehr 4jahren, aber zu einem protest gegen den früheren ag haben die uns noch nicht überredet.....;-)


lg
isabell

unterstelle nie bösartigkeit, wo dummheit als erklärung reicht ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 4 Tage her #26033 von Pandabär

Es ist eine Unverschämtheit das Forum als Plattform für eine Gewerkschaft zu mißbrauchen.
Dagegen protestiere ich!

empörte Grüße von

Pandabär

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 11 Monate her #26432 von weidenkätzchen

schade, man denkt ja bei skandinavischen Firmen tendenziell immer, sie gehen sozialer mit ihren Mitarbeitern um ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

9 Jahre 11 Monate her #26445 von pepper

@Pandabär

kann dir nur zustimmmen - mir gehen diese gewerkschaftlichen protestaufrufe hier auch auf den senkel.

gruß,
pepper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.