Betrunkener Kinderwagenfahrer von Streife gestoppt

15 Jahre 3 Monate her #23881 von metromania

Guten Morgen,

hier mal was zum Schmunzeln. Gut, der Schreibstil ist schon gewöhnungsbedüftig, aber lest selbst. ;)

Gruß
metromania

*******************************************************

Auszug aus dem Pressebericht vom 07.10.2007 des Münchner Polizeipräsidiums:

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatte am Sa., 06.10.2007, gegen 17.20 Uhr, eine Streife der Polizeiinspektion 11 zu bewältigen. Bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums war die Mitteilung eingegangen, dass ein ziemlich betrunkener Mann seinen Sohn in einem Kinderwagen auf dem Viktualienmarkt schieben würde und aufgrund des betrunkenen Zustands des Mannes der Kinderwagen schon umgekippt und das Kind beinah auf die Straße gefallen sei. Die verständigten Polizeibeamten konnten nach einer kurzen Verfolgung den mit deutlichen Schlangenlinien marschierenden Vater stellen. Bei der anschließenden „Verkehrskontrolle“ blies der Proband fast 2 Promille, da er aus Frust etwas zu tief in eine Flasche Sekt gesehen hatte. Während der Verkehrskontrolle spiele der 2-jährige Sohn mit dem Handfunkgerät der Polizeibeamten, während ein Kollege den Abschleppdienst „Fa. Mama“ verständigte.

Während der Wartezeit wurde der Filius mit einer Schmalznudel aus dem selbigen Lokal ruhiggestellt, während dem Papa der vorläufige Entzug der „Kinderwagenfahrerlaubnis“ durch die mittlerweile eingetroffene Mama erläutert wurde.

Als wenig später der „Abschleppdienst“ mit dem Taxi eintraf, den beladen Kinderwagen zur heimischen Verwahrstelle fuhr, musste der Papa sehen, wie er nach Hause kam und vor allem, wie er wieder nüchtern wird.

Da in diesem Fall keine polizeiliche Vorschrift Anwendung findet, kann aufgrund des wenig erfreuten Gesichtsausdruck der Mutter die Ahnung per Bratpfanne oder Nudelholz vermutet werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jahre 3 Monate her #23887 von Machaut

Hi - tschuldigung, aber da muss ich den Spassbremser machen. Ich kann nicht verstehen, wie sowas so verharmlost werden und ins lächerliche gezogen werden kann. Nix für ungut, Sandra.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jahre 3 Monate her #23889 von baldorossi

Hallo,

kam gestern als Polizeibericht (mit neutralen Worten) auch in der Süddeutschen...Also ich finde es ehrlich geagt auch der Hammer was manche im Kopf haben:angry:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jahre 3 Monate her #23900 von Alinsche

Könnte mir gut vorstellen wer das gewesen sein könnte ;-)

LG Aline

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jahre 3 Monate her #23902 von Alinsche

Könnte mir gut vorstellen wer das gewesen sein könnte ;-)

LG Aline

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jahre 3 Monate her #23904 von the.kubiers

Noch ein Spaßbremser. Die Beamten hätten dem Verkehrsteilnehmer auch die Fahrerlaubnis entziehen können. Oder hatte er etwa schon keine mehr??? Übrigens, bei beinah 2 Promille bin ich im Koma wenn nicht sogar tot.
Wer mit soviel im Blut noch laufen kann braucht schon einen gewissen Spiegel um überhaupt zu funktionieren. Und für 2 Promille muß die Flasche Sekt schon gaaaaaaanz schön groß gewesen sein.:sick:
Extremkopfschüttel
:(
Uwe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jahre 3 Monate her #23920 von astrid1978

Ehrlich gesagt finde ich das auch nicht witzig. Wenn dem Kleinen was passiert wäre nicht auszudenken. Ich finde hier gehört zumindest mal ein Bußgeld aufgebrummt, grrr....
Naja...Aber hauptsache die Polizei hatte ihren Spaß!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jahre 3 Monate her #23950 von metromania

Hallo Astrid,

und auf welchem Gesetz basierend hättest Du ihm ein Bußgeld aufgebrummt?

Nicht das ich toll finde, wenn besoffene Menschen durch die Strasse torkeln, geschweige denn ihren Sohn dabei fast aus dem Kinderwagen schmeißen, aber da frag ich mich auch, warum denn bitteschön immer die Polizei gerufen werden muß.
Da hätten ein paar gestandene Männer ja auch helfen können....

Gruß
metromania

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jahre 3 Monate her #23951 von Machaut

Hallo - Radikal gesehen: Verletzung der Fürsorgepflicht. Wär schon mehr Strafe "Wert" als ein Bußgeld. Wer hilft dem Kind, wenn der betrunkene Vater mit ihm allein ist?
Aber nochmal. In der Sache müsste man meiner Meinung nach ja gar nichts sagen, sowas ist sowieso undiskutabel. Ich kann nur vor allem diesen Schenkelklopfer-Stil bei solchen Themen nicht verputzen.
Sandra<br><br>Post geändert von: Machaut, am: 12/10/2007 11:04

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

}v7賴wRnٲ-;˗,-t7H/$oy7ScF7D+gbD @P*꽿sha;hw;-i5fnKlA#6Ml;_rokw|(k6%8}pTc0,kAvא"1 21C:"bu fZد]xϸLϟ v=k&Nmx"rbQb#F.[9 [email protected]]>U]aM "J|{"^{" @C(_K1>t>C8g1^octa {,IoSsǎ'0g% zbw.79^II$Bz&&f>6n9b> 6k,9/5~/],c5T34`So<ά-kOmvA0v0wTaEW#9Htͭf3em]wv"=&dn2P탍u5haA!9 @zA[email protected]|.",BFO[<j0+LH?xfl=v.g s#c¥j]w 72K]HΔ^JXVT jLJA*;FՐتs'Ec*r؉ "O"G4dgNP8#@ zn[3k-1g3T*Xylٯ 62"~YQ8Nmhֶ ,ضn76mբV}ITJB#Oloq!OOzv×G=~c8-<M0KF 3,)Ng_~7'GeSPU9Xh*Փxem>V4X#uGiqU'?:9yӓG6F{T (6OBXD ':3|R'?><>=zz1Txd</_}P|xxO2Ї\VB?zыW'j:~уϲza _ 3 m嫧^x7p|}ŋ7GY_ }E]o@䞦qݶ5Q6yϲ[hnakйɥmz8ĭ)rޘ(ZwjҲguxd8+k_tʒשs`{×op*^DU;$nB~8V| skA(XXSdÔ0WX;Zp/ͅꦴk͟6ma˲Yhփp\RPXwAmGRMa?u??Շ)?,&wx8&>ei ,~Tޏő+Npw k c,b;π8}]^ѹo xvdy'$`ǰ_ޙ[RcR[ğT"yoo#hcc~-vա:C0 %\$|g HQU8xtq3;Ey 8CfȦjI!ĺϴL[email protected]'e0XZFל؅p9irWk㳨 @P E6q=iZ8Ma+m2z_E31'ר1(xvaR-qj1mZU(G2% DWiMhʽBפ頻89%Xf憤Tk~2s(LrI ĸWYakQ^2-0\+)Y\vj4_ yIGgA(-aMMA-oК({ћHWJ_akQ]E OFbY[email protected]'rG/e9rqê n G3G3m)W`шXh6U%ƕ0zOB.!R=Aor9ۋs" 5ҕQhuMGS?pj;x9?u^΂BJ~_.7uM; 6CUåNb/̆ ]K[5UsMnhaU[CC>䂕]d[email protected]$.D,55 W5#k =Isא!U*gMlJddAStp$,Rlլf b$S~AbDI#J3Mi2`9r]Chôuq[5Q_00UJSxi8hozMP{Ֆ}9J^vУ@|-A n:17AY<UijۿSSJUNNE \T>5\1RoTѤi'I9š3 #Ap"JCY,Ue,q) ERt-R%t&G@s_$e3ǥTʩ‹cR+N#Gw=.$+2KWz-TTV/<+N荌9i5wjX6z+]U#x1[/SEVZ*^OY5stw$(t+HQVϰiS CR YG6/͕z  " 1ZCI d]\wu >.N'IuOy/:>P[hCb,mVc&8 r[sCKa~dZT 1د!b:L)J KSYȷTBG0TM'&uj>?XB=e[%k1-DH$06}%F`K|N;T1ln4( 46!p>4{9QЮӔm*Q(|V-jxz{“ғO-J`'$yQ⍿Lݍ lddn10_D(l,KY'NZ hٿ?^v mvoTޜp4[email protected];l`8h\o^~ThrPj\Sp\A_K;LF g6Opy>4om>os.󆇨 aM#to-B%q-rdNoj@\Ȋ*R4oZ\pZVYiNfWnTD+:?ט2W<+o!p3/0>ޔ~q #"wOt];4c .TF#U^/gG c"x gx2B)p͆a}\胊&?8]0X~'p)M1ex gQahM(B|uSd̦7sEfǤ 15,cXBFv#- rPI`R|s+p>-[email protected]$+ʹDBKZ&m3֎݁k-m:[)Lmo-Li-'|1CRB {#INK/H> ;w|5! ($[email protected]k 4KyB Y{P?y)PkvNoELbp3Nw^7-9a 3-!4-pli5û-gۄNB/VjbF}^7 #PCLX.;2xc1BefAbAIUp&O䆫jG\o\#uEO <][Lwjt c5!~DӔd$Gl;,R^mM  6iGPky$ɜ U[ڳJиؤʰO/gq%TZW2 O*)1q/ܶ0JE2Zu ~ bp튭aDZ?+z&6*=9]5RUJަS^fBk#e @l-:P !P'1!C֖7EΧC2NQQ3֢FLVQUOwOOOՓUO%C++#d>'mv3l,"XmbQz+z W6QQ]T6 {f{7Q`sxsdDx#=Z̓vm8`ZLD%z C|.?q:ؕG 8XC^N%҇h5ӞĄDزC{r 5s,IqEpiZDD%eQī6> `X=uY܆NVO:Ұ{=K74QpѤM u$Ld"[email protected]/lYc.5(TrvP.L"6!( 2S8㢖]HCƀ9/qo[email protected]éc6-LYO=Ee7D-]( Ц \ [email protected])b _^o 0J0BnV+A#Vw#e`O!@q o"tE| 0'f#\wb ͨ E 0;0{z9`Z)e>4`.F:=2?e?CQʼn'"d_wb1l IUJίt/_d>]ڪPO{RmæR8Da*Nh܋ 3A"<0F9¤հ?eR:ÎE}rVGVsryc ٙ7أKb0^W(44ۃfkvm[[v oB S+F" Ҡ&0i 1TK+b&^sVv;Bb& JDuh!lB^^XNIdSsȖårSU+V$s$?Ot9Ht)fUdtj䒥SF(ҎYH+zN9f.C>7Nv&"El6B!<P-؄r+=ǂ(4eXXj\Ny*$1J9QSF/a+ + /5ZZQV^,!P $_C >!CC| &#t_6"r3b/霾"#lToB,qNC!dcdK@gr +(KǐdfO(a8ML#>zn!L hCǨiEU;;BO+C᳏H?G4X7WcNoZjl>Vafq?N[email protected]UډlHW:qMSۇ!^0 ]x @OZ 1l7^BԘTOG_kw3ǔ4`f6x$yr>.3ACR_8n;!9CIX~X* s(FjomzS0'/h)mq-{qJi^JDjkF@ZS(ު#+]͚#` ʲߐAU<*P"j8kUIQFBufՑ*|MVW:'MC (<Ů8,(W)iqD^^бJRec+%kAR;-%TWFNrܴ F8'~7DUc@[email protected]])ZE ̕P &u?I#\8MxV`~~%@8$"+ fW!qC7j|,5xsiN;!'eӒ^CtuMYo4*+%K:ǐ)Ta6!2F1b3 8 iشec2 ޱ9E'|kaMY-8Q %#ݹ H+$(Bb"^Nj,"gK*jƭSEDh__,45 gnA!e'>؜KaC=&s I&%%; 5C(hxN_JqKՀ]|)n(x}ێA߶[^MB_~bnZr^8b 'U%D`? 'C+d"1KbJdB] L}>@|\>|yA? _]Fo 52W;@V2ERrbSz<0J>ۂ)􁝠-Ú/0 67Pb=Sx[;]ZF RP;`˺x=/7 ˜.`Đ Ԟ- $mXCE0ᷙyNZ6);gb%;#KO㦋帓߀/q7ÏՅ'^* 0zsx"[10jj9Q\lS:PTKS(6#XA0ogW4 8_.IZ0/7۝;6,ɠwހ^-nIbF`~F) B`S*vgEDXa)e=%h[`j,%T &(fwձ˨;Ёٻ]o7܋ȗ!A:dkF %- J7}YZ/ˑiʹC56BO9πNxa'մ\ =. i ~Xp6Q)d i_>U\!,Z,FGu<̒hbeA\BEZ9tBSZOc Ml28;p @T% k̪]rcBجjѽ+4kK\'EUCluQMw7Cw` X` ؗLz x]jK+ XCFiU.M 7L!q]