Frage Aufbaumittel von Stadelmann

10 Jahre 5 Monate her #19602 von zeruya

Hallo,

meine Hebamme hat mir bei Erschöpfungszuständen, verursacht durch das Stillen, das Aufbaumittel von Stadelmann empfohlen.

Dieses Mittel enthält homöopathische Arzneien. Da jedoch die Wirkung der Homöopathie fraglich ist, bin ich mir nicht sicher ob ich es mir kaufen soll, oder nicht.

Hat jemand von euch das Aufbaumittel von Stadelmann schon mal genommen?
Wenn ja, welche Wirkung hatte es bei euch, hat es geholfen?

Danke und
LG<br><br>Post geändert von: zeruya, am: 20/06/2007 22:30

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #19604 von steffi22

Hallo,

also ich stille auch, und wenn ich richtig fertig bin nehme ich lieber
viel Magnesium und Calcium, und Lieterweise Traubensaft.

Manchmal auch Karamalz.

Probiers mal

lg steffi;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #19616 von Sevi

Hallo,
wenn Du eh nicht an Homöopatie glaubst, wird Dir das Tonic vermutlich nicht den gewüschten Erfolg bringen.
Ausser mit den preisünstigen Stillsäften aus den Drogerien, schmeckt auch Malzbier, kurbelt auch die Milchproduktion an, weshalb es schon in der Klinik ausgegeben wurde.
Traubensaft ist gut, aber nur der von roten Trauben und 100% Saft kaufen und selbst verdünnen. (Der vom Diskounter tuts auch).
Wenn Du Dich ber sehr erschöpft fühlst, solltest Du mal deinen Eisenspiegel checken lassen, auch könnte dein Magnesiumhaushalt bei den hohen Temperaturen im Keller sein, aber bitte nicht beides gleichzeitig mit nehmen, da sich Mg. und Fe.(Eisen) in der Wirkung blockieren. Red doch mal mit einem Arzt darüber...falls es nicht besser wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #19617 von Mogli

Hallo,

auch Erdinger Alkoholfreies Weißbier KANN wunder wirken.

Versuchs mal. Schön gekühlt jetzt bei den Temperaturen ein Genuss.


Mogli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #19625 von kala2006

Hallo Zeruya,

ich habe nach der Geburt mehr als geschwächelt, Hb-Wert lag bei 7,4 (ab 12 liegt er im "grünen Bereich"), Lungenentzündung, Antibiotika, Pilzinfektion, Diarrhöe, Schwindelanfälle, dauernd umgekippt... war nicht gerade toll.
Geholfen hat mir
-Malzbier (am Anfang, als ich noch stillen konnte)
-VitaSprint (10 Wochen Kur mit Vitamin B12, gibt es in der Apotheke)
-Bananen
und

Aufbaumittel Stadelmann (war allerdings kein "Tonic", sondern eine Dose mit weißem Pulver - hauptsächlich Traubenzucker und verschiedene Schüsslersalze in Kombination).

Vor der Schwangerschaft hatte ich nie sonderlich Berührungspunkte mit Homöopatie, aber dann Schwangere und nun als Mutter hat sich meine Einstellung dazu völlig geändert.
Habe auch schwere Neurodermitis und verzichte trotzdem auf Cortison und Co, selbst da hat die Homöopathie in diesem Jahr schon einen positiven Teilerfolg gebracht.
Zu Ingeborg Stadelmann kann ich aus eigener Erfahrung nur sagen, dass meine/ unsere Erfahrungen mit ihren Produkten (haben unter anderem auch das Zahn-Öl, das sehr gut wirkt) sehr gut sind.

Aber auch die Vitasprint-Kur hat ganz prima geholfen.
Ich wünsche dir alles Gute und dass du bald wieder mehr Energie hast!

Grüße!



Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #19630 von zeruya

Hallo,

danke für die guten Tipps, das mit dem Malzbier und alkfrei Weißbier habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert. Fe habe ich sogar noch zu Hause, werde es mal einige tage nehmen.

@kala2006:
Darf man VitaSprint wärend der Stillzeit nehmen, soweit ich weiß wurde es mir wärend der Schwangerschaft abgeraten? Habe es vor der Schwangerschaft immer wieder genommen, hat immer super gewirkt.
Aufbaumittel von Stadelmann werde ich mir auch bestellen.

Noch eine Frage: nimmt ihr irgendwelche Vitaminpräparate (Tabletten, etc) während der Stillzeit?

LG<br><br>Post geändert von: zeruya, am: 21/06/2007 17:04

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #19720 von Moka

Hallo !

Also ich habe das Stadelmann Aufbaumittel genommen, nach zwei kurz aufeinanderfolgenden Schwangerschaften und ständigen nächtlichen Störungen war ich körperlich ziemlich am Ende.
Es ist schwierig mit Baby dreimal täglich dran zu denken, aber bei mir hat sich das voll gelohnt. Wenn ich es dann mal vergessen habe oder in einem Anfall von das geht auch ohne nicht genommen habe, war ich gleich wieder schlapp und hab Anzeichen von Migräne gekriegt - meistens hab ichs erst gemerkt, das ich es vergessen hatte, wenn die Symtome schon da waren. Für mich war das das Zeichen, das es WIRKLICH wirkt.
Mir hat das Mttel durch eine anstrengende Zeit geholfen, ich kann es echt empfehlen !:laugh:

Monika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 5 Monate her #19721 von zeruya

Ich habe das Aufbaumittel von Stadelmann heute bekommen (das ging wirklich schnell) und werde es die nächsten Tage nehmen.

@Moka
du hast Recht es ist schwierig 3x am Tag daran zu denken es zu nehmen. Habs gerade erst jetzt genommen, nachdem ich deine Nachricht gelesen habe

Abgesehen davon trinke ich seit 2 Tagen Karamalz, und ich fühle mich etwas besser, abgesehen schmeckt es auch ganz gut :P

schönes Wochenende noch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 4 Monate her #19750 von Moka

Hallo Zeruya !

Bei mir hat es auch so gewirkt, auch wenn es nicht genau nach Vorschrift war ( mir ist es immer NACH dem Essen eingefallen ) oder es nur ein oder zweimal am Tag genommen habe. Mit Baby sind die Tage halt nicht so berechenbar !

Laß es dir gutgehen

Monika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 4 Monate her #19788 von bibu

Hallo,

bzgl. deiner Frage zu Tabletten während der Stillzeit: Ich hab von meiner FA "Femibion + DHA" für Schwangerschaft UND Stillzeit empfohlen bekommen und nehme es immer noch, auch wenn ich nicht mehr voll stille, da unser Kleiner schon 8 Monate alt ist. Ansonsten wäre ich an deiner Stelle vorsichtig mit dem Eisenpräparat, das kann nämlich verstopfend wirken (und wenn sich grad erst alles wieder eingependelt hat nach der SS ist das doch das Letzte, was man gebrauchen kann), würde da lieber auf "Kräuterblutsaft" aus der Apotheke zurückgreifen. Gleiche Wirkung, keine Nebenwirkung!

LG,

bibu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

10 Jahre 4 Monate her #19791 von steffi22

Hallo,

kann den Kräuterblutsaft nur empfehlen, hab bei der Geburt ziemlich viel
Blut verloren und hatte dadurch einen ziemlichen Eisenmangel.

Der Saft hat wirklich geholfen, ich hab mich echt besser gefühlt nach ein paar Tagen.

Lg

PS: Denk auch ein ein ausgewogene Ernährung, viel kann man auch mit Obst und Gemüse machen, Nüsse sind auch tolle Enegiespender.

und Rindfleisch ist auch gut bei Eisenmangel
;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.