Frage Abbruch nach medizinischer Indikation

3 Jahre 8 Monate her #113926 von chardonnay

Ich kann nicht mehr..ich war schwanger.. alles war in Ordnung..wir steuerten auf die letzte Woche der ersten 3 Monate zu... dann die erschreckende Diagnose.. erst beim FA... dann bei der Pränataldiagnostikerin..dann im Institut für Genmedizin.

Wir wurden vor die entsetzliche Entscheidung gestellt, das Kind, damals wussten wir das Geschlecht noch nicht, zu "behalten", oder nicht...

Bitte greift mich nicht an, beschimpft mich nicht oder sonst was.

Ich habe mich noch nie so schlecht und schuldig gefühlt. Mein Mann und ich haben unseren Sohn - nicht- behalten. Es ist schrecklich.. Niemanden wünsche ich so eine Entscheidung. Darum, bitte.. keine Beschimpfungen oder Kritik an unserer Entscheidung, ohne je selber in dieser Situation gewesen zu sein. Es ist auch so schon die Hölle... da es ein Wunschkind war.. unser kleines Sternenkind...

Meine eigentliche Frage.. ist schonmal jemand von Euch nach einem Abbruch wieder schwanger geworden? Wann? Wie verlief diese?

Vielen Dank für Eure ernstgemeinten Antworten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 8 Monate her #113927 von boysmum

Das ist traurig zu lesen und ich wünsche euch viel Kraft, Mut und Zuversicht! Ich kann eure Entscheidung sehr gut verstehen! Ich war in der gleichen Lage, die Entscheidung allerdings quasi vorgegeben, da das Kind nicht lebensfähig gewesen wäre und die Schwangerschaft ziemlich sicher nicht bis zum Uten Monat bestehen geblieben wäre.

Ich wurde danach 2x komplikationslos schwanger, das erste Mal hat 7 Monate gedauert, beim zweiten Mal hat es gleich geklappt und es waren Zwillinge. Alle gesund.

Kopf hoch, es gibt keinen Grund, warum es beim nächsten Mal nicht gut gehen sollte!

Folgende Benutzer bedankten sich: chardonnay

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 8 Monate her #113928 von Mietzi

Liebe Chardonnay,

so etwas zu lesen berührt mich immer sehr und ich kann dir zwar deine Frage nicht beantworten aber ich wünsche Euch viel Kraft das Ganze gemeinsam zu verarbeiten und für die Zukunft!!!

Viele Grüße
Mietzi

Folgende Benutzer bedankten sich: chardonnay

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 8 Monate her #113932 von leolie

Liebe Chardonnay,

es tut mir sehr leid dass Ihr so einen Schicksalsschlag verkraften müsst.
Ich finde es sehr gut, dass Du um Rat fragst. Leider kann ich Dir Deine Frage nicht beantworten aber vielleicht möchtest Du das Erlebte mit anderen teilen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Ich bin sicher dass Dir von keinem einfühlsamen Menschen ein Vorwurf gemacht wird.
Es gibt verschiedene Selbsthilfegruppen, zum Beispiel hier:
haeberlstrasse-17.de/de/beratung-und-kur...ruppen/sternenkinder
Die haben auch eine Selbsthilfegruppe "wieder guter Hoffnung" für alle die nach einem ähnlichen Schicksalsschlag wieder schwanger sind :)
Ich wünsche Dir erst mal viel Kraft das Geschehene nicht zu vergessen aber zu verarbeiten und wünsche Euch viel Glück für die Zukunft.
Leolie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 8 Monate her #113934 von Bigs

Hallo Chardonnay,

das ist sehr traurig!
Ich hatte eine Ausschabung in der 10. Woche. Zuerst war ich auch traurig, daß die Schwangerschaft zu Ende war. Letztendlich dachte ich mir aber: Besser jetzt, als wenn ich im 7. Monat eine Fehlgeburt erleiden würde. Oder besser jetzt, als daß das Kind behindert ist.

Die Ärztin riet mir nach dem Abort erst einmal Pause mit dem "Schwangerwerden" zu machen. Im Nachhinein finde ich das aber Blödsinn. Denn wenn ein Körper bereit ist, schwanger zu werden, dann wird er es, wenn nicht, dann eben nicht.

Wir haben dann ein 3/4 Jahr probiert. Danach habe ich für 3 Monate die Pille genommen, habe sie abgesetzt, und war im nächsten Zyklus schwanger.

Es gibt übrigens den Spruch unter Ärzten: Ein warmer Backofen backt gut. D.h. wenn Du einmal schwanger warst, kannst Du es auch wieder werden.

Ich drücke Dir die Daumen, daß Dein Schmerz bald vergeht, und daß Du bald wieder schwanger wirst - mit einem gesunden Kind!

Viele Grüße
Bigs

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 8 Monate her #113941 von Irmgard

Hi, ich hoffe, es geht Dir bald besser!
Ich kann nichts selber erfahrenes beitragen, aber in der Familie war eine ähnliche Situation. Sie ist danach ganz normal wieder schwanger geworden und alles ging gut.
Ich wünsche Dir das auch!

Gruß
Irmgard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 8 Monate her #113944 von lullaby

Liebe Chardonney,

ich wünsch die ganz viel Kraft für diese schwere Zeit...
ich selbst hatte 2 Fehlgeburten,
dannach 2 völlig unkomplizierte, gesunde glückliche Schwangerschaften,
die erste ein Dreivierteljahr später, die zweite ein Volltreffer beim ersten Versuch,

auch im Bekanntenkreis kenn ich einen Fall wie Deinen, das gesunde Wunschkind kam schon etwa ein Jahr später zur Welt.

Alles alles GUte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.